In Ergänzung der True-Streak-Filter von Schneider-Kreuznach, die dramatische anamorphotische optische Streifen nachahmen, bietet der renommierte Objektiv- und Filterhersteller eine neue Version für kreative In-Kamera-Effekte an. Vor dem Objektiv platziert, egal ob sphärisch oder anamorphotisch, erzeugt der neue Filter Streak-Effekte in acht brillanten Regenbogenfarben. Der True-Streak-Rainbow Filter ist mit modernster Technik ausgestattet, die acht einzelne Farben so miteinander kombiniert, dass sie nahtlos ineinander übergehen und dadurch einen grandiosen Effekt erzeugen, der an mehrfarbige Flares auf unbeschichteten Linsen erinnert. Abhängig von der Beleuchtung kann der Filtereffekt von subtilen bis zu kräftigen Streifen reichen. "Der schöne Übergang der Farben innerhalb des Flares verleiht dem Bild eine zusätzliche Ebene der Komplexität. Es ist ein einzigartiges kreatives Werkzeug, das ich dabeihaben möchte, um das Bild in der Kamera besser steuern zu können." sagt Kameramann Adam Beck. Wie die individuell gefärbten True-Streak-Filter (in blau, rot, gelb, orange, grün, violett, pink, gold und klar) werden die Rainbow Streaks mit einer farbigen Schicht hergestellt, die zwischen zwei Scheiben kristallklarem SCHOTT-Glas eingeschlossen ist, um Konsistenz und Haltbarkeit zu gewährleisten.

Der Filter ist in der Größe 4“x5.65“ erhältlich und ab Mitte März verfügbar. Der Preis beträgt € 429,00. Weitere Größen auf Anfrage.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.schneiderkreuznach.com


Über die Jos. Schneider Optische Werke GmbH

Die Schneider-Gruppe ist spezialisiert auf die Entwicklung und Produktion von Hochleistungsobjektiven für Photo und Film, Kino-Projektionsobjektiven sowie Industrieoptiken, Filtersystemen und Feinmechanik. Zur Gruppe gehören die 1913 in Bad Kreuznach gegründeten Jos. Schneider Optische Werke (Bad Kreuznach, Göttingen) sowie die Tochtergesellschaften Pentacon (Dresden), Schneider-Optics (New York, Los Angeles), Schneider Asia Pacific (Hongkong) und Schneider Optical Technologies (Shenzhen). Hauptmarke ist „Schneider-Kreuznach“. Weltweit sind etwa 620 Mitarbeiter beschäftigt, davon 390 am deutschen Stammsitz. Seit Jahren zählt die Unternehmensgruppe zu den Weltmarktführern im Bereich der Hochleistungsobjektive.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Jos. Schneider Optische Werke GmbH
Ringstraße 132
55543 Bad Kreuznach
Telefon: +49 (671) 601-0
Telefax: +49 (671) 601-109
http://www.schneiderkreuznach.com

Ansprechpartner:
Dr. Heiko Reisch
Lion and Fishes GmbH
Telefon: +49 210 860 12
E-Mail: heiko.reisch@lionandfishes.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Optische Technologien

Neue Polarisatoren und Germaniumfenster ideal für raue Umgebungen

Edmund Optics® (EO), ein renommierter Anbieter von optischen Komponenten, erweitert kontinuierlich sein Portfolio, um sowohl den Entwicklungen am Markt als auch den Bedürfnissen seiner Kunden gerecht zu werden, und ergänzt monatlich neue Produkte. Zwei der Read more…

Optische Technologien

LMI Technologies veröffentlicht Gocator 2530 Profilsensor mit blauem Laser für die Inspektion in Batterie-, Elektronik-, Gummi- und Reifenanwendungen

LMI Technologies (LMI), führender Entwickler von 3D-Scan- und Inspektionslösungen, gibt die offizielle Markteinführung des Gocator 2530 3D-Smart-Sensors bekannt. Der Profilsensor erreicht Inspektionsgeschwindigkeiten von bis zu 10 kHz, bei hoher lateraler Auflösung mit einem Sichtfeld von Read more…

Optische Technologien

Mehr Service für Kunden in Nordamerika

Aufgrund des weitreichenden Erfolges seiner pyroelektrischen Detektoren in den USA, Kanada und Mexiko baut InfraTec seine Präsenz vor Ort aus. Justin Jensen stößt als neuer Sales Manager East zum Team. „Mit seiner Erfahrung und den Read more…