Einmal mehr setzt der Pionier und weltweit führende Anbieter von Elektromobilitätslösungen neue Maßstäbe: Die Hochleistungsladestation Terra HP kann Elektrofahrzeuge mit 175 bzw. 350 KW laden. Damit „tanken“ Elektrofahrzeuge bei gleicher Ladezeit drei- bis sechsmal mehr Reichweite als mit bisherigen Modellen.

Im Jahr 2016* waren weltweit rund zwei Millionen Elektrofahrzeuge auf den Straßen unterwegs. Diese Zahl wird weiter steigen – und damit auch der Bedarf an leistungsstarken und energieeffizienten Ladestationen.

Das Hochleistungs-Ladesystem Terra HP bietet jetzt Ladeleistungen von 175 bzw. 350 Kilowatt. Damit verschafft die neueste Entwicklung von ABB Elektrofahrzeugen im Vergleich zu den bisher üblichen Modellen bei gleicher Ladezeit 3- bis 6-mal mehr Reichweite. 


Ideal für den Einsatz an Autobahnraststätten und Tankstellen kann Terra HP sowohl Elektrofahrzeuge mit 400-V als auch mit 800-V-Batterie mit voller Leistung aufladen. An der Terra HP 375-Einzel-Ladestation lässt sich ein Elektrofahrzeug mit 400-V-Batterie mit 150 kW kontinuierlich laden. In der als Doppel-Ladestation ausgelegten Variante können entweder zwei Elektrofahrzeuge gleichzeitig mit jeweils 150 kW oder ein Fahrzeug allein mit 350 kW und 500 A aufgeladen werden. Die Stromabgabe an die beiden Fahrzeuge wird dabei dynamisch optimiert. Nach der Erstinstallation können weitere Ladepunkte hinzugefügt werden, was den Ausbau bei wachsendem Bedarf erleichtert.

Um die Leistungsfähigkeit zu erhöhen, können die Ladekabel gekühlt werden. Durch die redundant ausgelegte Energieversorgung bietet Terra HP ein Höchstmaß an Ausfallssicherheit. Zudem sind die Ladesäulen über das cloud-basierte Angebot der ABB AbilityTM Connected Services jederzeit mit dem Back Office verbunden. Die ABB AbilityTM Connected Services bieten die Möglichkeit zur Ferndiagnose und drahtlosen Übertragung von Software-Updates. Damit lassen sich Ausfallzeiten weiter minimieren und die laufenden Kosten für Infrastruktur- und Flottenbetreiber niedrig halten. Über die digitalen Dienste können die Hochleistungsladestationen auch mit intelligenten Stromnetzen verbunden werden.

Für Anwender hält der Terra HP ein intuitives, einfach zu bedienendes Touchscreen-Display bereit, über das auch verschiedene Zahlungsplattformen und Bezahlmöglichkeiten genutzt werden können.

Globaler Pionier und Komplettanbieter der Elektromobilität

ABB ist Marktführer bei der Ladeinfrastruktur für Elektromobilität und treibt mit digitalen Innovationen die Transformation des Verkehrssektors voran. Der Konzern unterstützt in Kooperation mit führenden Elektrofahrzeug-Herstellern alle weltweit gängigen Ladestandards.

* International Energy Agency´s Global EV Outlook

Als Technologieführer realisiert ABB intelligente, umweltfreundliche und emissionsfreie Verkehrsnetze weltweit. Die vernetzte Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge und die cloud-basierte Plattform
ABB AbilityTM schaffen die Voraussetzung für die Integration in bestehende und zukünftige Energiesysteme.

Das Produktportfolio von ABB enthält Lösungen sowohl für öffentliche wie auch kommerzielle Anbieter von Ladeinfrastruktur – vom AC-Laden über das DC-Laden und die DC-Schnellladung bis zum DC-Hochleistungsladen. 100 % Konnektivität und 99 % Verfügbarkeit der Ladeinfrastruktur zeichnen die Lösungen aus. Weltweit sind inzwischen über 6.000 cloud-basierte ABB DC-Schnelllader für Pkw und Nutzfahrzeuge installiert.

ABB investiert seit der Jahrtausendwende in die Förderung der Elektromobilität. Seit 2010 bietet der Konzern Schnellladelösungen an. Den Anfang machte die erste 50-kW-Ladestation in der EU. 2017 hat ABB mit dem neuen Hochleistungs-Ladesystem Terra HP das erste modulare Ladesystem auf den Markt gebracht, das Ladeleistungen von 175 bis 350 kW ermöglicht. Als Titelsponsor der neuen „ABB FIA Formel E Meisterschaft“ bringt der führende Technologieanbieter seine technologische Kompetenz jetzt auch in die erste rein elektrische FIA Motorsport-Rennserie der Welt ein.

Über die ABB Stotz-Kontakt GmbH

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizie-rungsprodukte, Robotik und Antriebe, Industrieautomation und Stromnetze mit Kunden in der Energiever-sorgung, der Industrie und im Transport- und Infrastruktursektor. Aufbauend auf einer über 130-jährigen Tradition der Innovation gestaltet ABB heute die Zukunft der industriellen Digitalisierung und treibt die Energiewende und die Vierte Industrielle Revolution voran. Um zu einer nachhaltigen Zukunft beizutragen, verschiebt ABB als namensgebender Partner der FIA Formel E Rennsportserie die Grenzen der Elektromobi-lität. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 136.000 Mitarbeiter. ABB in Deutschland erzielte im Jahr 2016 einen Umsatz von 3,28 Milliarden Euro und beschäftigt 10.540 Mitarbei-ter. www.abb.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ABB Stotz-Kontakt GmbH
Eppelheimer Str. 82
69123 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 701-0
Telefax: +49 (6221) 701-1325
http://www.abb.de

Ansprechpartner:
Laura Gehrlein
Lokale Division Elektrifizierungsprodukte, Deutschland
Telefon: +49 (6221) 701815
E-Mail: laura.gehrlein@de.abb.com
Julia Feijóo-Sampedro
Leiterin Kommunikation
Telefon: +49 (6221) 701-1289
E-Mail: julia.feijoo-sampedro@de.abb.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Kipp Umwelttechnik GmbH setzt neues Reinigungssystem FluidMaster der Schwesterfirma mycon GmbH ein

Kipp Umwelttechnik hatte sich zuvor mit den Verfahren JetMaster, SpeedMaster und TubeMaster weitgehend auf die mechanische Reinigung von Wärmeübertragungssystemen konzentriert. Das System FluidMaster schließt hier eine Lücke für den Bereich geschlossener, nicht demontierbarer Wärmeübertragungssysteme. Somit Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Abschlussworkshop „Klebstoffe und Bindemittel“

Im Zeitraum 2015 bis 2019 wurden im Förderschwerpunkt „Klebstoffe und Bindemittel“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) 39 Vorhaben finanziell unterstützt. Die Ergebnisse stehen heute und morgen auf dem Abschlussworkshop beim Institut für Holztechnologie Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Schleswig-Holstein Netz hat Neubaugebiet in Heist im Kreis Pinneberg erfolgreich erschlossen

Die zur HanseWerk-Gruppe gehörende Schleswig-Holstein Netz hat die Erschließung mit Strom und Gas für das künftige Neubaugebiet Im Dorfe (B-Plan 6) in Heist abgeschlossen. Der Netzbetreiber ließ innerhalb von zwei Monaten 120 Meter Gasleitungen und Read more…