Studentische Arbeiten zu zwei städtebaulichen Projekten in Italien stehen im Mittelpunkt zweier Ausstellungen in der Hochschule Bremen (Neustadtswall 30, 28199 Bremen, AB-Gebäude, Galerie im Foyer), zu denen die School of Architecture einlädt:

„Mantua, Palazzo del Te“, 13. bis 26. Februar 2018; Eröffnung: Montag, 12. Februar, 18 Uhr, mit Gästen aus Mantua. – Zur an Kunstschätzen reichen italienischen Stadt Mantua in der Lombardei gehört der Palazzo del Te. Einst auf einer Insel als „Villa Suburbana“ entworfen, liegt der Palast heute in einem undurchschaubaren Gemenge städtischer Randlagen. In einem Workshop vor Ort haben die Studierenden um Prof. Klaus Schäfer mit Vertretern des Stadtplanungsamtes und dem Polo Territoriale di Mantova der Politecnico Di Milano – Scuola Di Architettura E Societa‘ Konzepte erarbeitet und diskutiert. Die hieraus entstandenen Semesterentwürfe vom städtebaulichen Maßstab 1:1.000 bis zur Architektur im Maßstab 1:100 präsentiert die School of Architecture in einer gemeinsamen Ausstellung. Das Projekt entstand in Zusammenarbeit von Prof. Fabio Ceci (Politecnico Di Milano), Prof. Klaus Schäfer (Hochschule Bremen) und Giulia Moraschi (Stadt Mantua).

„La Spezia“, 14. bis 26. Februar 2018; Eröffnung Dienstag, 13. Februar, 18 Uhr, mit Gästen der Università degli Studi di Genova, Dipartimento Architettura e Design, Scuola Politecnica, des Stadtplanungsamts La Spezia und des Senators für Umwelt, Bau und Verkehr Bremen. – Für die Hafenkante der Stadt La Spezia, mit etwa 100.000 Einwohnern Hauptsitz der Italienischen Marine am Ligurischen Meer, wurden im letzten Wintersemester in Kooperation mit Studierenden aus Genua in einem Workshop vor Ort und am Dipartimento Architettura Rahmenpläne entwickelt, die jetzt als Modelle und Zeichnungen präsentiert werden. Das Projekt entstand in Zusammenarbeit von Prof. Carmen Andriani (Genua), Prof. Klaus Schäfer (Hochschule Bremen) und der Landschaftsarchitektin Christina Kautz.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-0
Telefax: +49 (421) 5905-2292
http://www.hs-bremen.de

Ansprechpartner:
Ulrich Berlin
Pressesprecher
Telefon: +49 (421) 5905-2245
Fax: +49 (421) 5905-2275
E-Mail: ulrich.berlin@hs-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kategorien: Ausbildung / Jobs

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Sprechtag Für Freiberufler

Die IHK Heilbronn-Franken bietet in Kooperation mit dem Institut für Freie Berufe Nürnberg (IFB) am 30. September einen kostenfreien Beratungstag für Freiberufler im Heilbronner Haus der Wirtschaft (IHK) an. Zusammen mit den Unternehmensgründern erörtert ein Read more…

Ausbildung / Jobs

Kunststoffmüll in der Nordsee – Dreharbeiten auf Helgoland für digitales Bildungsprojekt

In deutschen Küstengewässern befindet sich zu viel Müll – ein Großteil davon sind Kunststoffe. Für das Bildungsprojekt plastic360 war Heicke Gaedeke vom SKZ gemeinsam mit dem Ornithologen Elmar Ballstaedt auf Helgoland unterwegs. Das Ziel: Video- Read more…

Ausbildung / Jobs

Wissenschaft unterhaltsam präsentiert – Team der Hochschule Kaiserslautern Finalist bei Fast Forward Science 2019

„Der Mensch ist, was er isst“. So lautet der Titel des Videos, mit dem es ein Team um Prof. Dr. med. Karl-Herbert Schäfer von der Hochschule Kaiserslautern in der Kategorie SCITAINMENT unter die Finalisten des Read more…