Das Bundesamt für Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat zum Dezember 2017 die Zulassungshürden für das Förderprogramm „Energieberatung im Mittelstand“ angepasst. Die Unabhängigkeitsregelung ist jetzt weniger restriktiv: Auch erfahrene Experten von Energiedienstleistern und Versorgern kommen nun als Berater in Frage.

Ziel dieser Erweiterung der Zielgruppe ist es, das bislang ungenutzte Wissen vieler Fachleute für das Beratungsprogramm verfügbar zu machen. Qualifizierte Mitarbeiter von Stadtwerken beispielsweise konnten sich zuvor nicht als Berater registrieren, jetzt entfällt diese Beschränkung.

Fortbildung im Umfang von 80 Unterrichtseinheiten erforderlich

Kandidaten müssen dem BAFA im Zulassungsantrag folgende Voraussetzungen nachweisen:


  • Passende Ausbildung (Hochschulabschluss, Meister oder Techniker) oder eine Zulassung zur Ausstellung von Nichtwohngebäude-Ausweisen nach §21 EnEV
  • Mindestens drei Jahre Berufserfahrung in einem geeigneten Bereich, z.B. als Planungsingenieur
  • Eine geeignete Haftpflichtversicherung
  • Fortbildungen im Umfang von 80 Unterrichtseinheiten aus den letzten fünf Jahren, 16 UE davon dürfen maximal zwei Jahre zurückliegen

Das letzte Kriterium zu den Fortbildungseinheiten können Sie vollständig mit Kursen der GUTcert Akademie im Bereich Energiemanagement abdecken. Mit der Ausbildung zum Energieauditor nach EN 16247 & ISO 50002 absolvieren Sie beispielsweise 40 UE und erfüllen außerdem die Anforderung, dass mindestens 8 UE zur EN 16247 und 4 UE zur Lebenszyklus-Kostenanalyse nachgewiesen werden müssen.

Ausführlichere Informationen zur Anrechnung unserer Kurse finden Sie im Bereich „BAFA-Anerkennung“ auf unserer Akademie-Website.

Übrigens: Für die Schulung zum Energieauditor nach EN 16247 & ISO 50002 haben wir aufgrund der starken Nachfrage ab sofort neue Termine im Angebot!

  • 12.03. – 16.03.
  • 28.05. – 01.06.

Gerne stehen wir Ihnen bei Rückfragen auch persönlich unter akademie@gut-cert.de oder +49 30 2332021-21 zur Verfügung.

Über die GUTcert GmbH

Die Zertifizierung von Integrierten Managementsystemen mit den Schwerpunkten Qualitätsmanagement, Umweltmanagement, Arbeitssicherheit sowie Energiemanagement ist das Hauptgeschäft der GUTcert. Weitere Kernkompetenzen der GUTcert sind die Verifizierung von Treibhausgasemissionen nach anerkannten Standards sowie die Zertifizierung der Nachhaltigkeitsanforderungen für Biomasse.

Als Mitglied der AFNOR Gruppe bietet die GUTcert ihre Zertifizierungsdienstleistungen im internationalen Netzwerk an, welches weltweit 28 Niederlassungen umfasst und mit 1.500 Auditoren und 20.000 Experten Kunden in über 90 Ländern betreut.

Die GUTcert Akademie bündelt das Fachwissen von Auditoren und anderen Experten, um Teilnehmern direkt anwendbare Kompetenzen mit nachhaltigem Mehrwert zu vermitteln.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GUTcert GmbH
Eichenstraße 3b
12435 Berlin
Telefon: +49 (30) 2332021-0
Telefax: +49 (30) 2332021-39
http://www.gut-cert.de

Ansprechpartner:
Sebastian Wenzel
Akademie
Telefon: +49 (30) 2332021-23
E-Mail: akademie@gut-cert.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Neue strategische Ausrichtung: REHAU verkauft Geschäftsbereich Cable Management an OBO Bettermann

Profitables, nachhaltiges Wachstum lautet das oberste Ziel für REHAU. Das unabhängige Familienunternehmen hat sich innerhalb der Division Building Solutions dazu entschlossen, sich strategisch anders auszurichten. Seinen Fokus legt REHAU zukünftig auf die Sub-Divisions Building Technologies Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Zwanzig Jahre BHKW-Infozentrum – 20% Rabatt

Seit nunmehr 20 Jahren informiert das BHKW-Infozentrum über Blockheizkraftwerke (BHKW), Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) und die Energiewende. Aufgrund des 20-jährigen Jubiläums des BHKW-Infozentrums erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des KWK-Jahreskongresses 2019 am 08./09. Oktober 2019 in Magdeburg Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Covestro verkauft europäisches Polycarbonatplatten-Geschäft an Serafin

. Neuer Eigentümer will Platten-Geschäft weiterführen und ausbauen Verkauf als Teil der Portfolio-Optimierung Covestro bleibt wichtigster Zulieferer für das Platten-Geschäft Der Werkstoffhersteller Covestro hat den Verkauf seines europäischen Polycarbonatplatten-Geschäfts an die Serafin Unternehmensgruppe vereinbart. Der Read more…