Komponenten des Automobilzulieferers Rheinmetall Automotive finden ihren Einsatz immer häufiger im Rahmen neu konzipierter Elektrofahrzeuge. So hat der zum Technologiekonzern Rheinmetall AG gehörende Automobiltechnikspezialist jüngst über sein Tochterunternehmen Pierburg eine Order des südkalifornischen Fahrzeugherstellers Karma Automotive zur Lieferung von Kühlmittelpumpen für ein Plug-in-Hybridfahrzeug (PHEV) erhalten. Karma Automotive wird die Pumpen in seinem Luxusmodell Revero einsetzen, das am US-amerikanischen Markt und in Kanada vertrieben wird.

Die zur Kühlmittelumwälzung bestimmten Pumpen wurden in zwei Leistungsstärken mit jeweils 50 Watt (CWA 50) und 100 Watt (CWA 100) für die Luxusmarke geordert. Der bereits 2017 angelaufene Lieferzeitraum für die Pumpen erstreckt sich bis in das Jahr 2018 und hat ein Gesamtvolumen im sechsstelligen Euro-Bereich.

Herstellungsort der CWAs ist das deutsche Pumpenwerk von Pierburg im sächsischen Hartha. Der mittlerweile seit 25 Jahren zu Pierburg gehörende Standort verfügt über umfassende Erfahrung bei der Konzeption und Produktion elektrischer Antriebe für Pumpen sowie für weiterführende Einsatzbereiche.


Die Pumpenmodelle der in Hartha unter anderem produzierten CWA-Baureihe werden von der Ladeluftkühlung aufgeladener Aggregate bis hin zum Hauptkühlkreislauf von Verbrennungsmotoren eingesetzt. Als jüngstes Modell existiert auch eine Variante für eine Spannung von 48 Volt mit einer Leistung von 950 Watt. In neuen Antriebskonzepten von Hybrid- und Elektrofahrzeugen können die Pumpen zudem mit der Kühlung oder Temperierung von Elektroantrieb, Batterie, DC/DC Wandler und Leistungselektronik ein breites Spektrum zusätzlicher Aufgaben übernehmen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Rheinmetall Automotive AG
Karl-Schmidt-Straße 2-8
74172 Neckarsulm
Telefon: +49 (7132) 33-3140
Telefax: +49 (7132) 33-3150
http://www.rheinmetall-automotive.com

Ansprechpartner:
Manuela Schall
Pressereferentin
Telefon: +49 (7132) 33-3142
Fax: +49 (7132) 3352140
E-Mail: Manuela.Schall@de.kspg.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Starker Mai: Mitsubishi Space Star meistverkaufter PKW im Privatmarkt

. Mitsubishi Space Star ist beliebtestes Fahrzeug auf dem deutschen Privatmarkt Mitsubishi zweitgrößter japanischer Automobilhersteller in Deutschland Mitsubishi bleibt in Deutschland konsequent auf Erfolgskurs: Mit 2.047 verkauften Modellen ist der Space Star im Mai der Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Konjunkturpaket schiebt Innovationen und wirtschaftliche Erholung an

Die Internationalen Kraftfahrzeughersteller bewerten das gestern von der Großen Koalition beschlossene umfangreiche Konjunkturpaket als wichtigen Schritt zur Bewältigung der Corona-Krise. Reinhard Zirpel, Präsident des Verbandes der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) sagte: „Die Bundesregierung legt damit den Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Flexible Lösung für Kundenkontakt wird erfolgreich angenommen

Bridgestone, das weltweit führende Unternehmen der Reifen- und Gummibranche[1], hält die Kundenzufriedenheit auch in der aktuellen, für alle ungewohnten Phase hoch. Handelspartner des Premiumherstellers können noch bis zum 30. Juni 2020 sowohl telefonisch als auch Read more…