Das Jahr 2017 war für die Traditionsmarke Foto Quelle nicht nur das Jahr ihres 60. Bestehens, sondern auch das Jahr, in dem die erste Fassung der eigenen App „Foto Quelle Fotobuch – Momente erleben“ an den Markt gegangen ist. Nachdem die Fotobuch-App für einige Monate auf Herz und Nieren geprüft wurde, hat sie die Bewährung bestanden. Nun war es für Foto Quelle an der Zeit, die „Foto Quelle Fotobuch“-App noch einmal zu überarbeiten und zahlreiche Verbesserungen einfließen zu lassen. Besonders das manuelle Erstellen von Foto-Momenten und der Zugriff auf den kompletten Fotoumfang des Handys sind Neuerungen, die der App eine größere Flexibilität bei gleichbleibender Unkompliziertheit verleihen.

Weiterhin ermöglicht das Update der „Foto Quelle Fotobuch – Momente erleben“-App manuell erstellte Momente zwischen automatisch erstellten Momenten einzusortieren. So kann der Kunde verschiedene Momente und Events zusammenbringen und daraus ein individualisiertes Fotobuch gestalten. Auch die Möglichkeit, aktuelle Nachrichten zu aktivieren, sodass der Kunde ständig über Aktionen und Gutscheine von Foto Quelle auf dem Laufenden bleibt, ist ein neuer Service der Foto Quelle.

Im Fokus des Updates stand trotz neuer Features, dass die App auch für Nutzer mit geringen technischen Vorkenntnissen einfach in der Handhabung und leicht verständlich bleibt. Wichtig ist, dass die App dem Nutzer ermöglicht, schnell und unkompliziert ein Premium Softcover Fotobuch aus den bestehenden Handyfotos zu erstellen, ohne von umfangreichen Gestaltungswerkzeugen gehindert zu werden. Trotz zahlreicher Neuerungen innerhalb der App „Foto Quelle Fotobuch – Momente erleben“ bleibt sie weiterhin kostenfrei downloadbar und ist im App Store und im Google Play Store verfügbar.


Über die ORWO Net GmbH

Foto Quelle ist eine Handelsmarke der ORWO Net GmbH. Das Warenzeichen ORWO (ORiginalWOlfen) wurde 1964 von der Filmfabrik Wolfen angemeldet und bildete so die direkte Nachfolge von Agfa. Von 1910 bis 1964 wurden am Standort Filmmaterial und Informationsaufzeichnungsmaterialien produziert und weltweit vertrieben. 2003 übernahm die ORWO Net GmbH das Warenzeichen ORWO im Rahmen einer übertragenden Sanierung. Der Fotodienstleister beschäftigt heute am Hauptstandort in Bitterfeld-Wolfen 300 Mitarbeiter und beherbergt auf einer Fläche von 12.000qm eines der führenden Fotogroßlabore Europas. Die Produktpalette umfasst klassische Colorabzüge vom Film und digitalen Daten sowie alle üblichen individualisierbaren digitalen Fotoprodukte, darunter Fotobücher, Kalender, Klappkarten, Wanddekorationen und Geschenkartikel.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ORWO Net GmbH
Röntgenstraße 3
06766 Bitterfeld-Wolfen
Telefon: +49 (3494) 369-700
Telefax: +49 (3494) 369-701
http://www.orwonet.de

Ansprechpartner:
Nancy Höhne
Marketing-Mitarbeiterin (PR)
Telefon: +49 (3494) 369-543
Fax: +49 (3494) 369-701
E-Mail: nancy.hoehne@orwonet.de
Roland Jähnigen
Leiter Foto Quelle
Telefon: +49 (172) 3644-587
Fax: +49 (3494) 369-701
E-Mail: presse@FotoQuelle.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Medien

Fachkräftemangel und Kulturprobleme sind größte Herausforderungen der digitalen Transformation

Weiche Faktoren sind die größten Blockaden für digitale Transformation in Deutschland: Hierarchischer Führungsstil, ein Mangel an Diversity sowie an digitalen Fachkräften bremsen den Fortschritt. Gleichzeitig nähern sich die unterschiedlichen Branchen im Grad ihrer Digitalisierung an. Read more…

Medien

23. Februar, 19 Uhr: „IKARUS.IKONE – Wege zur Freiheit“ Inklusives Tanzprojekt im Bremer Theater – Kooperationsprojekt mit der Hochschule Bremen

. 23. Februar, 19 Uhr: „IKARUS.IKONE – Wege zur Freiheit“ Inklusives Tanzprojekt tritt im Bremer Theater auf Kooperationsprojekt mit der Hochschule Bremen 75 Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind aufgeregt: Am 23. Februar um 19 Uhr Read more…

Medien

Whitepaper der PresseBox: Erfolgreiche Kommunikation zur Produkt-PR

Die PresseBox, Presseportal mit Fokussierung auf die Bereiche IT und Industrie im deutschsprachigen Raum, informiert im Whitepaper „Produkt-PR“ vor allem kleine und mittelständische Unterhemen darüber, wie der Einsatz von produktbezogenen Kommunikationsmaßnahmen richtig zu planen und Read more…