Der Akademische Senat der Hochschule Bremen (HSB) hat auf seiner Sitzung am 23. Januar 2018 Prof. Dr. Karin Luckey mit 16 von 21 Stimmen für weitere fünf Jahre als Rektorin bestätigt. Die dritte Amtszeit beginnt am 1. September 2018. „Ich danke dem Akademischen Senat für sein erneutes Vertrauen und die Unterstützung. Mit unserem internationalen Markenzeichen und den praxisorientierten Studienangeboten trägt die HSB zur Stärkung und Attraktivität der Region und des Landes Bremen bei. Die HSB ist inzwischen regional führend, wenn es um duale Studiengänge, wissenschaftliche Weiterbildung und die Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung geht. Mit unseren Forschungs- und Transferleistungen sind wir ein wichtiger Partner im regionalen Innovationssystem“, sagte Karin Luckey in einer ersten Stellungnahme.

„Wir haben als erste Hochschule im Land Bremen auf der Basis des Wissenschaftsplans 2020 unsere strategische Hochschul- und Fakultätsentwicklung in einem eigenen zukunftsweisenden Konzept formuliert. In der Umsetzung unseres Hochschulentwicklungsplans (HEP) 2020 und der damit verbundenen weiteren Profilierung der zweitgrößten Wissenschaftseinrichtung im Land Bremen sehe ich den wesentlichen Schwerpunkt meiner zukünftigen Arbeit. Dabei ist die HSB überdurchschnittlich leistungsfähig, jedoch im Bundesvergleich deutlich unterfinanziert“, unterstreicht die wiedergewählte Rektorin.

„Daher wird die weitere Absicherung der notwendigen Ressourcen eine zentrale Rolle spielen. In den kommenden Jahren wird für mich handlungsleitend sein, die HSB für ihre Rolle als Innovationsmotor in und für die Region weiter zu stärken.“


Der Akademische Senat (AS) wählt nach öffentlicher Ausschreibung in geheimer Abstimmung mit der Mehrheit der Stimmen seiner Mitglieder die Rektorin bzw. den Rektor, so sieht es das Bremische Hochschulgesetz vor (Paragraph 83). Die Bestellung in das Amt nimmt die Senatorin für Bildung und Wissenschaft vor. Dem AS der Hochschule Bremen gehören 21 Mitglieder an, in dem die Hochschullehrergruppe die absolute Mehrheit hat.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-0
Telefax: +49 (421) 5905-2292
http://www.hs-bremen.de

Ansprechpartner:
Ulrich Berlin
Pressesprecher
Telefon: +49 (421) 5905-2245
Fax: +49 (421) 5905-2275
E-Mail: ulrich.berlin@hs-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kategorien: Ausbildung / Jobs

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Die KRAUSE „360° Lösung“ – Steigtechnik, Beratung, Sicherheit und Service – alles aus einer Hand

Sicheres Arbeiten in der Höhe ist eine Herausforderung für alle Unternehmen. Neben der passenden Steiglösung für die tägliche Arbeit, müssen sie insbesondere bei diesen Tätigkeiten alle Vorgaben und Richtlinien einhalten. Dabei stellen sich besonders kleinere Read more…

Ausbildung / Jobs

Ausbildung trotz Corona

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg unterstützt alle Mitgliedsbetriebe und Ausbildungsplatzsuchende mit Blick auf den Ausbildungsstart 2020. Die Passgenaue Besetzung der IHK Bonn/Rhein-Sieg bietet am Tag der Ausbildungschance am 8. Juni 2020 zwischen 9 und Read more…

Ausbildung / Jobs

Sehr viel Unsicherheit auf dem regionalen Ausbildungsmarkt – Bewerber fehlen

Der Ausbildungsmarkt bleibt in Zeiten von Corona mehr als angespannt. Im Zuständigkeitsbereich der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg sind zum 31. Mai 2020 981 Ausbildungsverträge eingetragen worden. Im Vergleich zum Vorjahr mit 1.396 Verträgen ist Read more…