Welche Vorteile sind dies? Nun, manche sind direkt auf den ersten Blick zu erkennen:

Die abgerundeten Kanten an der Stirnseite des Kühlaufbaus. Sie wurden in Simulationsrechnungen, praktischen Versuchen und Testfahrten optimiert.

Dieses aerodynamische Design des Kühlaufbaus unterstützt die Windschlüpfigkeit des Basisfahrzeuges. Dazu kommen wichtige Details:


  • weitgehend glatte, fugenlose Außenflächen des Kühlkoffers,
  • versenkte Umrißleuchten an der Stirnwand,
  • eingebaute bzw. versenkte Beschläge und damit
  • flächenebene Türen.

Das Ergebnis: Cw-Wert, Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission wurden überzeugend gesenkt.

Andere wichtige, vorteilhafte Details fallen nicht direkt ins Auge und sind dennoch höchst wirksam und nützlich für den auf Wirtschaftlichkeit bedachten Kühlfahrzeugnutzer:

Die CoolerBox2.0 wird aus DUROLITE-Paneelen aufgebaut. Diese Verbundpaneele – von KRESS entwickelt und gefertigt – bilden die Grundlage für exzellente Nutzlast-Effizienz der Kühlfahrzeuge:

  • Hervorragende thermische Isolierung der Kühl- und Tiefkühlaufbauten. Die Kälte bzw. die gewünschte Temperatur im Laderaum bleibt länger erhalten. Die Kühlmaschine muss sich seltener einschalten, verschleißt weniger.
  • Deutlich geringeres Eigengewicht des Kofferaufbaus erlaubt deutlich mehr Nutzlast, mehr Zuladung.

Und das ist letztendlich mitentscheidend für die Wirtschaftlichkeit der Transporte.

Der robuste CoolerBox2.0-Aufbau hält meist länger als ein Autoleben. Er kann einfach auf das nächste Fahrgestell montiert werden.

Das kommt gar nicht so selten vor. Wenn also Basisfahrzeug und Antriebsart wechseln, können Demontage und Neu-Montage der CoolerBox2.0 problemlos durchgeführt werden.

Auch in dieser Hinsicht bietet der Kühlfahrzeugspezialist KRESS den Kunden Investionssicherheit.

„Egal welche Antriebsart gewählt wird. Ein Kühlfahrzeug mit CoolerBox2.0-Aufbau ist eine Investition mit guter Rendite. Gerade, wenn über den gesamten Lebenszyklus  (Total Costs of Ownership) gerechnet wird.

„Schon bei der letzten IAA 2016 haben wir auch einen Kühl-Lkw mit E-Antrieb vorgestellt“, erklärt Joachim Kress. „Und es rollen schon etliche unserer E-Kühlfahrzeuge im täglichen Einsatz. Letztlich kommt es immer auf die sorgfältige und detailgenaue Beratung für unsere Kunden an. Dafür bringen unsere Fachleute im Innen- und Außendienst viel praktische und immer aktuelle Erfahrung mit. Aus allen Einsatzbranchen.“ .

 

Über die Kress Fahrzeugbau GmbH

Die KRESS Fahrzeugbau GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen, das sich seit über 20 Jahren auf die Entwicklung und Fertigung sparsamer, effizienter Kühlfahrzeuge und Kühlaufbauten in Premiumqualität spezialisiert hat. In Meckesheim bei Heidelberg werden pro Jahr über 500 Kühltransporter, Kühl-LKW und Kühlanhänger für Kunden aus unterschiedlichen Branchen spezifiziert und komplett hergestellt. KRESS arbeitet mit allen renommierten Nutzfahrzeugherstellern zusammen. KRESS liefert direkt ab Werk sowie über den Nutzfahrzeughandel. Service-Partner gibt es in ganz Deutschland und im angrenzenden Ausland.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kress Fahrzeugbau GmbH
Daimlerstraße 7
74909 Meckesheim
Telefon: +49 (6226) 9263-0
Telefax: +49 (6226) 9263-29
http://www.kress.eu

Ansprechpartner:
Joachim Kress
Geschäftsführer / Managing Director
Telefon: +49(0)6226 9263-20
E-Mail: Joachim.Kress@kress.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

VW ordert neue Lasertechnologie von Gehring für hocheffizienten Benzinmotor

Nach einer intensiven Kooperation bei der Prozess- und Technologieentwicklung rüstet Gehring den Volkswagen Konzern nicht nur in Nordamerika mit neuester Laser- und Hontechnologie zur Herstellung beschichteter EA 211 evo-Motoren aus, sondern ab sofort auch die Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Test von c-V2X und DSRC mit S.E.A. Testsystemen auf dem ersten europäischen OmniAir® Plug Fest in Malaga

Der direkte Echtzeitaustausch von Informationen zwischen allen Verkehrsteilnehmern wird als V2X (vehicle to everything, x: V=Fahrzeug, I=Infrastruktur, P=Fußgänger) bezeichnet. V2X-Technologie ist eine entscheidende Grundlage zukünftiger Mobilitätskonzepte zur Erhöhung der Sicherheit, der Verbesserung des Verkehrsflusses und Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

WAVE-Trophy

CRC. Seit Samstag, 14. September 2019, ist die WAVE Trophy (World Advanced Vehicle Expedition) unterwegs. 80 Personen fahren in 47 Elektrofahrzeugen emissionsfrei quer durch die Bundesrepublik. Damit zeigen sie, dass Elektromobilität alltagstauglich ist und Spass Read more…