Stabwechsel bei Deutschlands führenden Technischen Handelsunternehmen ZITEC-Brammer: Seit 01. November 2017 ist Karsten Sachsenröder neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der ZITEC Gruppe GmbH aus Plattling und der Brammer GmbH aus Karlsruhe. Der 54-Jährige folgt bei der ZITEC Gruppe auf Dr. Otto Max Schaefer. Sachsenröder war vor dem Wechsel in leitenden Management- und CEO-Positionen insbesondere bei der DB Schenker Rail AG als Vertriebsvorstand und bei der AAE Ahaus Alstätter Eisenbahn Holding AG tätig. Zuletzt begleitete er als Industrial Advisor internationale Finanzinvestoren.

„Mit Karsten Sachsenröder gewinnt ZITEC-Brammer eine erfahrene und starke Führungspersönlichkeit. Seine beruflichen Meilensteine und Erfolge qualifizieren ihn auf einzigartige Weise für die Leitung der beiden Unternehmen in dieser spannenden Wachstums- und Integrationsphase. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit.", so Johan Sleebus, CEO von IPH-Brammer. „Ich danke Herrn Dr. Schaefer für seinen Einsatz in den letzten drei Jahren bei ZITEC. Unter seiner Führung sind bedeutende Ziele erreicht worden, wie der Aufbau einer übergreifenden Länder-Management-Struktur oder die Integration der KISTENPFENNIG AG in die ZITEC Gruppe.“

Unterstützung erhält Karsten Sachsenröder in seiner neuen Rolle bei ZITEC-Brammer von Ralf Hellwig als neuer Chief Commercial Officer (CCO). Hellwig war in den letzten Jahren für den Aufbau des europäischen Key-Account-Managements bei Brammer zuständig und zuletzt Geschäftsführer in Deutschland und Österreich. Komplettiert wird das Führungsteam durch Christian Aumüller als Chief Financial Officer (CFO), der diese Rolle zuvor bereits bei der ZITEC Gruppe innehatte.


„Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und die damit verbundenen Herausforderungen.”, sagt Karsten Sachsenröder zu seiner Berufung. „ZITEC und Brammer sind zwei außergewöhnliche Unternehmen mit leistungsstarken Mitarbeitern und einer vielversprechenden Zukunft. Uns bieten sich hervorragende Marktpotenziale, die wir nutzen wollen, um das weitere Wachstum konsequent wie bisher fortzuführen und zugleich die Profitabilität zu erhöhen.“

ZITEC und Brammer agieren seit dem 15. September 2017 als Einheit auf dem deutschen Markt. Zeitgleich erfolgte auf europäischer Ebene der Zusammenschluss von IPH und Brammer, nachdem die Private Equity Gesellschaft Advent International im Januar vergangenen Jahres zunächst Brammer und im Juni IPH übernommen hatte. Die ZITEC Gruppe, zu der neben der ZITEC Industrietechnik GmbH auch die KISTENPFENNIG AG gehört, stellte seit 2012 die zentrale Führungseinheit von IPH in Deutschland dar. Gemeinsam erwirtschaften Brammer und ZITEC in Deutschland einen Umsatz von 410 Mio. Euro und beschäftigen rund 1.300 Mitarbeiter an über 45 Standorten.

Über die ZITEC Industrietechnik GmbH

Hintergrundinformationen zu den Unternehmen:

BRAMMER wurde 1920 von Harry Brammer in Leeds gegründet und zählt in Europa zu den führenden Händlern für Wartungs-, Reparatur- und Instandhaltungsprodukte. Im deutschsprachigen Raum ist Brammer Ltd. durch die Brammer GmbH in Karlsruhe und durch die Brammer Österreich Industrie Service GmbH in Wien vertreten.
In Europa beschäftigt BRAMMER 3.900 Mitarbeiter an über 500 Standorten in 23 Ländern. BRAMMER führt weit mehr als fünf Millionen MRO-Einzelprodukte im Sortiment und beliefert über 100.000 Kunden. Dabei wird ein Umsatz von 0,9 Mrd. Euro generiert.

BRAMMER gehört zum US-Beteiligungsunternehmen Advent International mit Sitz in Boston, das mit Übernahme der IPH Gruppe beide Unternehmen im September 2017 zu IPH-Brammer zusammengeschlossen hat.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.brammer.biz

IPH wurde 1987 in Lyon gegründet und nimmt mit national agierenden Technischen Handelsunternehmen eine führende Rolle am europäischen Markt ein – insbesondere in Frankreich unter OREXAD, in Deutschland unter ZITEC, in Italien unter MINETTI, in den Niederlanden unter BIESHEUVEL und in Spanien unter GINER/JULA.

IPH mit Hauptsitz in Paris erzielt einen Umsatz von 1,3 Mrd. Euro, verfügt über mehr als 280 Niederlassungen und beschäftigt 4.350 Mitarbeiter. Mit 5.000 Lieferanten ist IPH insbesondere in den Bereichen Antriebstechnik, Zerspanung, Hand- und Elektrowerkzeug, Montagezubehör, Betriebseinrichtung und Schutzausrüstung aktiv und beliefert mehr als 100.000 aktive Kunden.

Im Juni 2017 wurde IPH durch das US-Beteiligungsunternehmen Advent International mit Sitz in Boston übernommen und agiert heute gemeinsam mit Brammer als führender Technischer Händler in Europa.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.group-iph.com

ZITEC mit Hauptsitz in Plattling/Bayern ist ein innovatives und leistungsstarkes Unternehmen im Technischen Handel. Gemeinsam mit der KISTENPFENNIG AG aus Mainz und HEPA aus Rostock bietet die ZITEC Gruppe ein qualitativ hochwertiges Sortiment in den Bereichen Lagerungs-, Antriebs-, Fluidtechnik und technischen Maschinenelementen für Instandhaltung und Maschinenbau.

Das technische Vollsortiment umfasst ab Lager über 380.000 Maschinenelemente von über 8.000 Lieferanten. Die Nähe zu 31.000 aktiven Kunden erreicht ZITEC durch 33 Standorte in ganz Deutschland. Über 880 Mitarbeiter in Einkauf, Logistik, Bearbeitung und Vertrieb bewegen 1.500.000 Auftragspositionen pro Jahr und erwirtschaften einen Umsatz von über 250 Mio. Euro.

In einer gemeinsamen Organisation verantwortet ZITEC zusammen mit der Brammer GmbH den deutschen Markt im IPH-Brammer Vertriebs- und Servicenetzwerk.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.zitec-gruppe.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ZITEC Industrietechnik GmbH
Scheiblerstr. 3
94447 Plattling
Telefon: +49 (9931) 960-0
Telefax: +49 (9931) 960-199
http://www.zitec.de

Ansprechpartner:
Daniel Eiler
Kommunikation
Telefon: +49 (9931) 960-230
Fax: +49 (9931) 960-5230
E-Mail: daniel.eiler@zitec-gruppe.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

Leuze electronic erweitert seine Präsenz in Afrika

Auf dem roten Kontinent arbeitet Leuze electronic neu mit dem südafrikanischen Distributor TEPM zusammen. Dieser ist mit Standorten in Johannisburg und Kapstadt vertreten. Leuze electronic baut seine Präsenz auf dem afrikanischen Kontinent durch die Zusammenarbeit Read more…

Firmenintern

Alle Informationen auf einen Blick

Mithilfe seines neuen e-Paper Portals ermöglicht der Polymerspezialist REHAU seinen Kunden einen noch leichteren Zugriff auf alle relevanten Produktinformationen wie Technische Informationen, Kataloge, Preislisten, Prospekte oder Anleitungsvideos im Bereich Building Solutions. Alle Produktinformationen können so Read more…

Firmenintern

Bernd Eulitz wird neuer Vorstandsvorsitzender der Knorr-Bremse AG

Der Aufsichtsrat der Knorr-Bremse AG hat heute einstimmig Bernd Eulitz zum Vorstandsvorsitzenden der Knorr-Bremse AG berufen. Er tritt seine Position am 1. November 2019 an. Zusätzlich zu seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender wird Herr Eulitz das Read more…