Mit dem ILV-LS Linienscanner können anspruchsvolle Laserschweißprozesse realisiert werden. Die ständige Entwicklung von Lasern für die Materialbearbeitung führt zur stetigen Verbesserung der Strahlqualität und damit immer kleineren Fokusdurchmessern bei hohen Leistungen. Für Laserschweißanwendungen hat eine hochbrillante Strahlquelle auch Nachteile, z.B. im Schweißen von Verbindungen mit Spalt- oder Lagetoleranzen im Bereich 100 µm und mehr. Mithilfe einer hochdynamischen Strahlführung in Form des ILV-LS Linienscanners können die Vorteile von teuren, hochqualitativen Laserquellen für solche Anwendungsfälle uneingeschränkt ausgenutzt werden.
Über die Laser 2000 GmbH

Laser 2000 bietet seinen Kunden seit mehr als 30 Jahren für deren anspruchsvolle Anwendung die passende Lösung in Zusammenarbeit mit weltweit führenden Herstellern als „Kundenspezifische Lösung aus einer Hand“. Die Photonik bedeutet für Laser 2000 und seine Mitarbeiter Passion und Profession zugleich.

Wir setzen dabei auf Innovation, höchste Qualität und allen voran auf das Wissen, die Kreativität und die Begeisterungsfähigkeit unserer Mitarbeiter. Bei der richtigen Auswahl für ihre Anforderungen werden unsere Kunden von einem exzellenten Team aus promovierten und diplomierten Naturwissenschaftlern unterstützt, die über einen enormen Erfahrungsschatz verfügen.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Laser 2000 GmbH
Argelsrieder Feld 14
82234 Wessling
Telefon: +49 (8153) 405-0
Telefax: +49 (8153) 405-33
http://www.laser2000.de

Ansprechpartner:
Michael Strasser
Sales & Marketing
Telefon: +49 (8153) 405-52
E-Mail: m.strasser@laser2000.de
Johannes Stierle
Sales & Marketing
Telefon: +49 (8153) 405-47
E-Mail: j.stierle@laser2000.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Optische Technologien

FISBA AG eröffnet Vertriebsniederlassung in Shanghai, China

FISBA verstärkt ihre Marktpräsenz im asiatischen Raum und eröffnet ein Vertriebsbüro im World Square Building von Shanghai, China. Mit dem Aufbau des neuen Standortes in der chinesischen Wirtschaftsmetropole, wird das in der Schweiz ansässige Unternehmen Read more…

Optische Technologien

DOEs aus Low-OH-Quarzglas

Diffraktive optische Elemente (DOE) sind bei LASER COMPONENTS jetzt auch auf Corning 7979-Quarzglas erhältlich. Mit diesem Low-OH-Material garantiert der Hersteller Holo/OR im Wellenlängenbereich von 1500 nm bis 3000 nm eine nahezu hundertprozentige interne Transmission. Das Read more…

Optische Technologien

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen – InfraTec reagiert auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie

Auf Grund der aktuellen Corona-Krise sieht sich die Welt einer Vielzahl von Herausforderungen gegenübergestellt. Allen voran steht der Schutz der öffentlichen Gesundheit. Der unter dem Namen „Corona“ bekannte Virus SARS-CoV-2 hat eine Infektion der Atemwege Read more…