Standzeiten bedeuten Verluste, denn Maschinen müssen laufen. Damit dies auch der Fall ist, sollten Sie gerade die Winterzeit für eine gründliche Wartung Ihrer Maschinen nutzen.

Dazu gehört nicht nur das Waschen bzw. Ausblasen der Geräte. Sie sollten auf jeden Fall auch das vorhandene Frostschutzmittel überprüfen und gegebenenfalls nachfüllen.

Hierbei ist es wichtig, den Motor nochmals anzustellen und laufen zulassen, damit sich der Frostschutz gleichmäßig verteilen kann. Ebenfalls von großer Bedeutung ist, Ihren Kraftstofftank zu kontrollieren. Selbst bei Stillstand Ihrer Maschine sollte der Tank im Winter gefüllt sein, damit Schäden wie Rost und Korrosion durch Kondenswasser vermieden werden.


Nicht nur für den Winterschlaf, sondern auch unter dem Jahr, sollten Sie Ihre Maschinen regelmäßig Ölen. Ihre Betriebskosten können Sie dadurch erheblich senken. Weniger still stehende Technik und weniger mechanische Schäden senken demzufolge Ihre Ausfallzeiten. Was die meisten bei der Wartung aber nicht bedenken, ist, dass sich die Viskosität des Öls je nach Temperatur verändert. Das Getriebeöl SAE 90 hat beispielsweise bei einer Temperatur von + 20 °C noch ca. 700 cSt. Sinkt die Temperatur aber auf + 10 °C beträgt die Viskosität des Öls schon ca. 1800 cSt. Damit das Ölen nicht zur Qual wird, sollte schon beim Kauf auf die richtige leistungsstarke Pumpe bzw. das richtige Pumpensystem geachtet werden.

Kontakt:

Brigitte Dirnberger
Tel: +49 8682 8934-30
E-Mail: brigitte.dirnberger@zuwa.de

 

Über die ZUWA-Zumpe GmbH
Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ZUWA-Zumpe GmbH
Franz-Fuchs-Straße 13 – 17
83410 Laufen
Telefon: +49 (8682) 8934-0
Telefax: +49 (8682) 8934-34
https://www.zuwa.de

Ansprechpartner:
Alexandra Ohmüller
Marketing
Telefon: +49 (8682) 8934-37
Fax: +49 (8682) 8934-837
E-Mail: alexandra.ohmueller@zuwa.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

Burda Druck: „Print macht stark“ – mit Postpress von Gämmerler noch stärker

Antizyklische Investitionen sind in Zeiten von Covid-19 ein geflügeltes Wort. Vor allem muss man auch in diesen Zeiten an das gedruckte Produkt  glauben, um zu investieren. Und Burda Druck, einer der größten Player im kommerziellen Read more…

Maschinenbau

China und Indien senden entgegengesetzte Signale in der Corona-Krise

Chinesischer Binnenmarkt kommt für den Maschinenbau wieder in Schwung Indien und Brasilien sind noch heftig getroffen VDMA-Umfrage unter Mitgliedern in wichtigen Auslandsmärkten Die Corona-Pandemie hat in unterschiedlich starkem Maße auch die für den Maschinenbau wichtigen Read more…

Maschinenbau

NORD wächst mit neuen Produkten und strategischen Investitionen

Die Getriebebau NORD GmbH & Co. KG erreichte im Geschäftsjahr 2019 ein solides und gezieltes Wachstum, das sich in einem auf 750 Millionen Euro gestiegenen Umsatz widerspiegelt. Investitionen in Standorte und Logistik gaben weitere Impulse. Read more…