Britta Bolling übernimmt seit Oktober 2017 die neugeschaffene Position der Business Development Managerin B2B im Zuge der steigenden Nachfrage für nachhaltige Kühltechniken. Die InvenSor GmbH treibt damit die Vermarktung innovativer ADsorptionskältesysteme voran und sorgt für neue Absatzwege im Kältemarkt.

Zu ihren Hauptaufgaben zählen die Bekanntheitssteigerung der Marke InvenSor und die strategische Erschließung neuer Anwendungsbereiche. In dieser Position hat sich Britta Bolling zum Ziel gesetzt, neue Produktlösungen zu entwickeln, die speziell auf den Kältebedarf der jeweiligen Anwendungsbereiche, mit Fokus auf Industrie und RZ-Betreiber, zugeschnitten sind. „Dadurch können wir Endanwender gezielter ansprechen und verdeutlichen, wie effizient und kostensparend die Nutzung von thermisch angetriebenen ADsorptionskältemaschinen ist“, so Bolling. Zudem unterstützt sie das Vertriebsteam bei der Gewinnung neuer Vertriebspartner und Endkunden.

Die diplomierte Ingenieurin, die vor ihrem Wechsel u.a. auch für Siemens im Business Development tätig war, verfügt über 20 Jahre Erfahrung im Energiesektor mit Geschäftsfeldentwicklungs- und Projektmanagementerfahrungen in Europa, Asien und den USA.


„Wir freuen uns, Britta Bolling im Team begrüßen zu dürfen und mit ihr neue Kältelösungen auf dem Markt zu etablieren“, fügt Sören Paulußen, einer der Geschäftsführer der InvenSor GmbH, hinzu.

Über die InvenSor GmbH

Die in Lutherstadt Wittenberg und Berlin ansässige InvenSor GmbH ist eines der führenden Unternehmen weltweit in der Entwicklung und Produktion von ADsorptionskältemaschinen im Leistungssegment von bis zu 300 kW. Die Kältemaschinen von InvenSor erzeugen kaltes Wasser und nutzen dafür als Antriebsenergie Wärme statt Strom, wodurch elektrische Einsparungen von bis zu 70% möglich werden. Typische Wärmequellen sind Blockheizkraftwerke, industrielle Prozesse und Fernwärme. Für die Kühlung gibt es vielfältige Anwendungsmöglichkeiten wie beispielsweise Serverraumkühlung und Industriekühlung sowie die Klimatisierung von Räumen und Lebensmitteln. Als Kältemittel wird in den Anlagen reines Wasser verwendet – maximal umweltfreundlich und wartungsarm.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

InvenSor GmbH
Nussbaumweg 7-9
06886 Lutherstadt Wittenberg
Telefon: +49 (30) 46307-396
Telefax: +49 (30) 46307-392
http://www.invensor.com

Ansprechpartner:
Karoline Mickan
Marketing
Telefon: +49 (30) 46307403
E-Mail: karoline.mickan@invensor.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

Digitaler Wettlauf in DACH und in China

Schon vor Corona war klar: Der Mittelstand geht die Digitalisierung engagiert an. Eine Studie von Dätwyler vergleicht IT-Infrastrukturen und Digitalisierungsstrategien in DACH und in China.  Erfolgreiche Digitalisierung funktioniert nur mit einer nachhaltigen IT-Infrastruktur: In der Read more…

Firmenintern

Software-Haus control.IT übernimmt Mitbewerber Synapplix

. •    Gemeinsam betreuen nun mehr als 60 Mitarbeiter ca. 100 Kunden •    AuM der Kunden beider Unternehmen belaufen sich auf rund 600 Milliarden Euro •    Hinzugewinn von Knowhow fließt in den für Ende 2020 Read more…

Firmenintern

Cordula Drautz soll Finanz- und Gebäudedezernentin werden

Rund 40 Bewerberinnen und Bewerberinnen haben für die zu besetzende Leitungsstelle des Dezernats Finanzen und Gebäude der Region Hannover ihren Hut in den Ring geworfen. Regionspräsident Hauke Jagau hat am Freitag, 22. Mai 2020, die Read more…