Beim neu entwickelten Gurtgestell mit ASBC (kontrollierte Verformung im Crashfall) wurde nun auch die Position des Gurtsystems optimiert. Anders als bisher ist das Gurtsystem beim neuen Gurtbock nicht mehr mittig, sondern außen angeordnet.

Der Vorteil: besserer Seitenhalt in scharfen Kurven oder im Crashfall. Durch die seitliche Anordnung des Stützfußes bleibt mehr Platz unter der Bank, der als Stauraum oder für die Heizung genutzt werden kann.

Für den Einsatz von Kindersitzen kann ein passendes ISOFIX-System nachgerüstet werden.


Über die Aguti Produktentwicklung & Design GmbH

In der Aguti Produktentwicklung & Design GmbH werden seit 1992 Fahrerhaussitze, Sitzbanksysteme und Einzelsitze für Reisemobile entwickelt und gebaut. 1995 wurden die Geschäftsfelder erweitert und Aguti etablierte sich als Systemlieferant von der Entwicklung bis zur Herstellung und Vertrieb von Produkten aller Art, für den Freizeit- und Automobilbereich.

Im Fokus der Firma Aguti befindet sich nach wie vor die Sitztechnik. Hier werden Sitze verschiedenster Typen und mit unterschiedlichen Funktionen entwickelt, zum Beispiel für Wohnmobile, Krankenwagen, LKWs und Sonderfahrzeuge. Die gefertigten Produkte überzeugen durch hochwertige Materialien und gute Qualität. Eine klare Designsprache und ein edler Produktauftritt sind typische Markenzeichen von Aguti.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Aguti Produktentwicklung & Design GmbH
Bildstock 18/3
88085 Langenargen
Telefon: +49 (7543) 9621-60
Telefax: +49 (7543) 962199
http://www.aguti.com

Ansprechpartner:
Stefan Seidel
Projektleitung Design
Telefon: +49 (7543) 9621-76
E-Mail: s.seidel@aguti.de
Horst Walter
Leitung Vertrieb
Telefon: +49 (7543) 962160
Beate Wieland
Leitung Vertrieb Ausland
Telefon: +49 (7543) 9621-657
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

VW ordert neue Lasertechnologie von Gehring für hocheffizienten Benzinmotor

Nach einer intensiven Kooperation bei der Prozess- und Technologieentwicklung rüstet Gehring den Volkswagen Konzern nicht nur in Nordamerika mit neuester Laser- und Hontechnologie zur Herstellung beschichteter EA 211 evo-Motoren aus, sondern ab sofort auch die Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Test von c-V2X und DSRC mit S.E.A. Testsystemen auf dem ersten europäischen OmniAir® Plug Fest in Malaga

Der direkte Echtzeitaustausch von Informationen zwischen allen Verkehrsteilnehmern wird als V2X (vehicle to everything, x: V=Fahrzeug, I=Infrastruktur, P=Fußgänger) bezeichnet. V2X-Technologie ist eine entscheidende Grundlage zukünftiger Mobilitätskonzepte zur Erhöhung der Sicherheit, der Verbesserung des Verkehrsflusses und Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

WAVE-Trophy

CRC. Seit Samstag, 14. September 2019, ist die WAVE Trophy (World Advanced Vehicle Expedition) unterwegs. 80 Personen fahren in 47 Elektrofahrzeugen emissionsfrei quer durch die Bundesrepublik. Damit zeigen sie, dass Elektromobilität alltagstauglich ist und Spass Read more…