Die SALT AND PEPPER Gruppe mit Hauptsitz in Bremen feiert in diesem Jahr ihr 10-jähriges Jubiläum. Das Unternehmen wurde 2008 von Sven Scholz, Gisbert Dörner, Marko Schluroff und Florian Kirstein in Bremen gegründet. Mittlerweile betreibt SALT AND PEPPER neun Niederlassungen in Deutschland sowie zwei Niederlassungen in China. Neben dem Kerngeschäft – der hochwertigen Ingenieurdienstleistung – ist das Unternehmen auch in der Softwareentwicklung und der Managementberatung erfolgreich. Mehr als 550 Mitarbeiter arbeiten für SALT AND PEPPER.

Seit der Gründung vor 10 Jahren hat sich SALT AND PEPPER zu einem gefragten Anbieter am Markt etabliert. Kerngeschäft ist die Erbringung hochwertiger Engineering-Services, die vor Ort beim Kunden oder im eigenen Entwicklungsbüro erbracht werden (Geschäftsbereich: Technology Consulting). Seit zwei Jahren wird dieses Geschäft um die Entwicklung von Softwarelösungen und -produkten (Geschäftsbereich: Software Solutions) sowie die Beratung zur Innovationsfähigkeit von Unternehmen (Geschäftsbereich: Management Consulting) ergänzt.

Sven Scholz, Vorsitzender der Geschäftsführung der SALT AND PEPPER Holding GmbH & Co. KG: „Qualität und ein nachhaltiges Wachstum sind zwei Merkmale, die SALT AND PEPPER seit Anfang an prägen. Unser oberstes Ziel ist es, unseren Kunden optimale Lösungen zu bieten und für unsere Mitarbeiter ein attraktiver, langfristiger Arbeitgeber zu sein. Ein wertebasiertes Handeln und der Mut, neue Wege zu gehen, bilden hierfür die Basis.“


Der aktuell am stärksten wachsende Bereich ist die Software Solutions, die innerhalb von zwei Jahren ein Team von rund 100 Mitarbeitern an den Standorten Osnabrück und Hamburg aufgebaut hat. Neben der Auftragsentwicklung werden eigene Virtual Reality und IIoT Produkte für industrielle Anwendungsfelder entwickelt. Im Sommer wird ein neues Produkt zur virtuellen Fabrikplanung auf den Markt gebracht.

Ein Meilenstein in der jungen Historie von SALT AND PEPPER war die Expansion nach China, wo das Unternehmen im Jahr 2016 zwei Standorte eröffnete. Mit einem Team aus chinesischen und deutschen Mitarbeitern unterstützt SALT AND PEPPER als ständiger Partner vor Ort deutsche Unternehmen bei der Realisierung ihrer Projekte in China. Darüber hinaus stellt SALT AND PEPPER bei chinesischen Zulieferern deutsche Qualitätsstandards und eine erhöhte Effizienz in der Produktion sicher.

Im Geschäftsbereich Technology Consulting steht SALT AND PEPPER aktuell vor der Herausforderung des am 1. April 2017 in Kraft getretenen neuen Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes. Als Ingenieurdienstleister fällt SALT AND PEPPER auch unter das Gesetz, das eigentlich für Anbieter im Niedriglohnsektor konzipiert wurde. Für die Kunden ist die Arbeitnehmerüberlassung ein wichtiges, wettbewerbsrelevantes Instrument, deren Umsetzung durch das reformierte Gesetz erschwert wird. SALT AND PEPPER ist für die veränderten Rahmenbedingungen gut aufgestellt, geht aber auch von einer Verlagerung in Richtung Werk- und Dienstverträge aus. SALT AND PEPPER wird die Durchführung von agilen Werkverträgen vor Ort ausbauen, die ein alternatives langfristiges Flexibilisierungsinstrument darstellen werden. Aufgrund des hohen Bedarfs rechnet SALT AND PEPPER mit einem Wachstumsschub, von dem der Kernbereich Technology Consulting profitieren wird.

Für Mitarbeiter und Bewerber werden im Jubiläumsjahr verschiedene Aktionen stattfinden, darunter die Vergabe eines SALT AND PEPPER Stipendiums für zehn Studierende.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SALT AND PEPPER Gruppe
Fahrenheitstr. 11
28359 Bremen
Telefon: +49 (421) 691070-0
Telefax: +49 (421) 691070-10
http://www.salt-and-pepper.eu

Ansprechpartner:
Anna Schulze-Smidt
Leiterin Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (421) 691070-24
Fax: +49 (421) 691070-10
E-Mail: a.schulze-smidt@salt-and-pepper.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

MAX Automation SE: Hauptversammlung 2020 erstmalig virtuell durchgeführt

Die im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte MAX Automation SE (ISIN DE000A2DA58) hat heute ihre Hauptversammlung 2020 erstmalig virtuell durchgeführt. Dr. Christian Diekmann, Versammlungsleiter und Vorsitzender des Verwaltungsrates der MAX Automation erläuterte zunächst die Read more…

Firmenintern

Spendenfonds von Indorama Ventures PCL für die Unterstützung von lokalen Projekten

Die thailändische Eigentümerin der Trevira GmbH, Indorama Ventures PCL (IVL), hat anlässlich der gegenwärtigen Situation einen humanitären Spendenfonds eingerichtet. Hiermit sollen lokale Projekte gefördert werden, die Menschen und Organisationen betreffen, die durch die Corona-Krise in Read more…

Firmenintern

Jahreshauptversammlung NEW WORK SE: Martin Weiss neuer Aufsichtsratsvorsitzender und Dividendenausschüttung beschlossen

Die Hauptversammlung der Hamburger NEW WORK SE (ISIN DE000NWRK013) hat am heutigen Tag der von Vorstand und Aufsichtsrat vorgeschlagenen Dividendenzahlung zugestimmt. Anleger mit dividendenberechtigten Aktien erhalten eine um 21 Prozent gegenüber dem Vorjahr erhöhte Regeldividende Read more…