Losberger De Boer gibt bekannt, dass Arnout de Hair, derzeitiger Chief Operating Officer (COO), zum 1. Februar 2018 neuer CEO von Losberger De Boer wird. Er wird Nachfolger von Berndt Zoepffel, der in den Aufsichtsrat des Unternehmens wechselt. Der Aufsichtsrat dankt Berndt Zoepffel für sein maßgebliches Engagement für das erfolgreiche Wachstum von Losberger De Boer. „Losberger hat nach seinem Eintritt in 1996 unter der Führung von Berndt Zoepffel eine beeindruckende Entwicklung genommen. Der Zusammenschluss mit De Boer Structures im Mai 2017 war ein wichtiger Meilenstein in einer Phase starken in- und externen Wachstums. Losberger De Boer zählt heute weltweit zu den führenden Anbietern mit einem breiten Produkt- und Serviceportfolio, das von vielen namhaften Kunden genutzt wird.

Der Zusammenschluss von Losberger und De Boer ist ein wesentlicher Schritt für die Position des Unternehmens Losberger De Boer als führender Anbieter für temporäre Raumlösungen und der Eintritt in eine neue Phase der Unternehmensentwicklung. In den kommenden Jahren werden wir schwerpunktmäßig die weitere Integration der Unternehmen, die in den letzten Jahren übernommen wurden, fortsetzen, um so alle verfügbaren Kapazitäten umfassend und zielführend einzusetzen. Arnout de Hair hat in der Entwicklung von De Boer zu einem starken und profitablen Unternehmen große Führungsstärke bewiesen. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit ihm einen besonders qualifizierten Manager für die Funktion des CEO bei Losberger De Boer haben.”

Peter Rijkoort, derzeitiger Vorsitzender des Aufsichtsrats der Losberger De Boer-Gruppe, übernimmt zum 1. Februar 2018 das Amt des Chief Operating Officer (COO) von Losberger De Boer. Er scheidet dann aus dem Aufsichtsrat aus. Peter Rijkoort verfügt über umfangreiche internationale Erfahrung und war erfolgreich an der Führung verschiedener Unternehmen beteiligt. Er war von 2010 bis 2014 Aufsichtsratsmitglied bei De Boer Structures und ist seit 2016 amtierender Vorsitzender des Aufsichtsrats von Losberger.


Arnout de Hair kam 1998 zu De Boer Structures und wurde 2001 zum COO und 2012 zum CEO ernannt. Nach dem Zusammenschluss mit Losberger wurde er COO von Losberger De Boer. Arnout de Hair hat in den verschiedenen Funktionen, die er im Management von Losberger De Boer wahrgenommen hat, umfassende Erfahrungen in der Betriebs- und Geschäftsleitung gesammelt. Er hat an der Königlich Niederländischen Militärakademie Wirtschaft und Logistik sowie Betriebswirtschaftslehre an der IBO in den Niederlanden, studiert.

Über die Losberger De Boer Gruppe

Losberger De Boer ist ein global führender Anbieter hochintegrierter, temporärer und semipermanenter Raumlösungen vom Vertrieb bis zur schlüsselfertigen Vermietung mit höchster Kundenzufriedenheit. Wir sind nach VCA**, ISO 9001-2015 und ISO 14001-2015 zertifiziert. Unser Hauptsitz befindet sich in Bad Rappenau, Deutschland. Wir betreiben acht Produktionsstätten und 21 Repräsentanzen mit insgesamt mehr als 1200 Mitarbeitern weltweit.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Losberger De Boer Gruppe
Losberger GmbH, Gottlieb-Daimler-Ring 14
74906 Bad Rappenau
Telefon: +49 (7066) 980-0
Telefax: +49 (7066) 980-232
http://www.losberger.com/de/de/home/zelte-hallen-container-raumsysteme/

Ansprechpartner:
Dieter Schimmel
Corporate Communications
Telefon: +49 (7066) 980-269
Fax: +49 (7066) 980-232
E-Mail: d.schimmel@losberger.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

ESSERT Digital wird Teil der Ubimax GmbH

Der Geschäftsbereich ESSERT Digital wird vom Weltmarktführer für ganzheitliche, industrielle Augmented-Reality-Lösungen, Ubimax, übernommen. Das Angebot des europäischen Marktführers für Remote-Support-Lösungen, ESSERT Digital, ergänzt das bestehende Ubimax-Portfolio, hochqualifizierte Mitarbeiter verstärken das über 100 Personen zählende Ubimax-Team Read more…

Firmenintern

Karl-Heinz Mensing zum Regionsbrandmeister wiedergewählt

Unter Berufung in das Ehrenbeamtenverhältnis wurde Karl-Heinz Mensing in der Regionsversammlung am Dienstag, 24. September, durch Regionspräsident Hauke Jagau ein weiteres Mal zum Regionsbrandmeister ernannt. Zuvor hatten die Stadt,- Gemeinde- und Ortsbrandmeisterinnen und -brandmeister den Read more…

Firmenintern

Ceyoniq verstärkt Führungsteam: Enno Lückel leitet Expert Center Professional ECM

. 17 Jahre Erfahrung in der Branche Ziele: Vertrieb ausbauen, Kundenbeziehungen stärken 41-Jähriger kommt vom Software-Anbieter Ephesoft Weitreichende Expertise und internationale Erfahrung: Die Ceyoniq Technology hat Enno Lückel als Leiter des Expert Centers Professional ECM Read more…