1965 in Bargteheide gegründet, hat sich NORD DRIVESYSTEMS früh international aufgestellt und rund um den Globus Fertigungswerke errichtet und Tochtergesellschaften gegründet. Nach dem Fall der Berliner Mauer und dem Ende des Ostblocks orientierte sich der Antriebsspezialist in den 90er Jahren auch Richtung Osteuropa und ist seit 1992 in Ungarn präsent. Von Anfang an legte das Budapester Vertretungsbüro für Vertrieb, Verkauf und technischen Service einen rasanten Wachstumskurs hin und schon bald reichten die vorhandenen Kapazitäten nicht mehr aus. Um der großen Nachfrage gerecht zu werden, wurde daher 1997 die ungarische Tochtergesellschaft „NORD Hajtástechnika Kft.“ gegründet. Auch in den darauffolgenden Jahren setzte NORD Ungarn seinen Erfolgskurs kontinuierlich fort, sodass der Standort im Norden von Ungarns Hauptstadt 2012 vergrößert werden musste.

Am 22. September 2017 feierte NORD Ungarn sein 20-jähriges Jubiläum zusammen mit Kunden und Partnern. Rund 80 Gäste genossen eine Schiffstour auf der Donau, vorbei an den berühmten Budapester Sehenswürdigkeiten wie dem Parlamentsgebäude, der Zitadelle, der Fischerbastei, dem Burgpalast und der Kettenbrücke.

Über die Getriebebau NORD GmbH & Co. KG

Seit über 50 Jahren entwickelt, produziert und vertreibt NORD DRIVESYSTEMS mit heute mehr als 3.600 Mitarbeitern Antriebstechnik und ist einer der international führenden Komplettanbieter der Branche. Neben Standardantrieben liefert NORD anwendungsspezifische Konzepte und Lösungen auch für besondere Anforderungen, zum Beispiel mit Energiesparantrieben oder explosionsgeschützten Systemen. Der Jahresumsatz im Geschäftsjahr 2016 betrug 560 Mio. Euro. NORD verfügt heute über eigene Tochtergesellschaften und Vertriebspartner in 89 Ländern weltweit. Das dichte Vertriebs- und Servicenetz gewährleistet optimale Erreichbarkeit für kurze Lieferfristen und ein kundennahes Dienstleistungsangebot. NORD produziert ein sehr vielfältiges Getriebesortiment für Drehmomente von 10 Nm bis über 250 kNm, liefert Elektromotoren im Leistungsbereich von 0,12 bis 1.000 kW und fertigt mit Frequenzumrichtern auch die erforderliche Leistungselektronik bis 160 kW. Umrichterlösungen sind sowohl für die klassische Installation im Schaltschrank als auch für dezentrale und vollintegrierte Antriebseinheiten erhältlich.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Getriebebau NORD GmbH & Co. KG
Getriebebau-Nord-Str. 1
22941 Bargteheide
Telefon: +49 (4532) 289-0
Telefax: +49 (4532) 401-253
http://www.nord.com

Ansprechpartner:
Isabell Nemitz
PR
Telefon: 04181 9289214
E-Mail: in@koehler-partner.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

Durchführung der ordentlichen Generalversammlung vom 8. August 2020 der EMS-CHEMIE HOLDING AG

. – Statutarischer Teil ohne Präsenz – Attraktives Rahmenprogramm per Internet Gemäss Bundesrat sind Grossanlässe über 1’000 Personen bis Ende August 2020 noch nicht erlaubt. Mit jeweils über 2’500 Teilnehmern kann die für den 8. Read more…

Firmenintern

MAX Automation SE: Hauptversammlung 2020 erstmalig virtuell durchgeführt

Die im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte MAX Automation SE (ISIN DE000A2DA58) hat heute ihre Hauptversammlung 2020 erstmalig virtuell durchgeführt. Dr. Christian Diekmann, Versammlungsleiter und Vorsitzender des Verwaltungsrates der MAX Automation erläuterte zunächst die Read more…

Firmenintern

Spendenfonds von Indorama Ventures PCL für die Unterstützung von lokalen Projekten

Die thailändische Eigentümerin der Trevira GmbH, Indorama Ventures PCL (IVL), hat anlässlich der gegenwärtigen Situation einen humanitären Spendenfonds eingerichtet. Hiermit sollen lokale Projekte gefördert werden, die Menschen und Organisationen betreffen, die durch die Corona-Krise in Read more…