Die pneumatischen Summen- und Zeitzähler 495, 497 und 499 sowie die Näherungsschalter der Reihe 490 von Hengstler sind jetzt ATEX-zertifiziert. Sie eignen sich damit ideal für den Einsatz in Umgebungen mit explosionsgefährdeten Atmosphären.

Pneumatische Zähler und Schalter sind überall dort die beste Wahl, wo elektronische oder mechanische Ausführungen aus Sicherheitsgründen nicht verwendet werden sollten. Das gilt für Bereiche, in denen brennbare Pulver transportiert werden ebenso wie für Öl und Gas verarbeitende Betriebe. Die pneumatischen Summen- und Zeitzähler sowie Näherungsschalter von Hengstler sind aber auch darüber hinaus eine leistungsfähige Alternative zu mechanischen, elektronischen oder elektromechanischen Modellen, denn im Gegensatz zu diesen funktionieren sie selbst in Umgebungen mit hoher Staubentwicklung oder elektromagnetischen Störfeldern einwandfrei.

Mit den pneumatischen Zählern von Hengstler lassen sich Steuerungen in gefährlichen Umgebungen zudem einfacher aufbauen als mit elektronischen Zählern oder SPS und sind zusätzlich noch explosionssicher. Zu den idealen Anwendungsgebieten gehören z. B. Steuerungen von überdruckgekapselten Schaltschränken im Ex-Bereich oder die Steuerung periodischer Vibrationen bei Vibrationsförderbändern mit explosiven Gütern.


Präziser und wartungsfreier Betrieb
Die Vorwahlzähler 497 sind schnell und einfach zu installieren und lassen sich über die Tasteinstellung unkompliziert bedienen. Sie werden über eine Schlauchverschraubung (M5) oder eine Schnellsteckverbindung mit Druckluftimpulsen beaufschlagt. Je nach Ausführung addieren die Zähler diese Impulse von Null und geben bei Erreichen eines vorgewählten Wertes ein pneumatisches Ausgangssignal ab (addierende Version) oder sie subtrahieren die Impulse von einem vorher bestimmten Wert (subtrahierende Version). Beide Varianten verfügen über eine drei- oder fünfstellige Anzeige, sind wartungsfrei und arbeiten in einem Temperaturbereich von 0 °C bis maximal 60 °C
(bei Ex-Anwendungen) zuverlässig und präzise. Die Zähler werden bei einem Betriebsdruck zwischen 2 und 6 bar betrieben.

Positionsbestimmung auch in explosionsgefährdeten Bereichen
Die pneumatischen Näherungsschalter 490 von Hengstler erkennen berührungslos die exakte Position von Werkstücken, Werkzeugen oder Maschinenkomponenten im Raum. Sie geben ein pneumatisches Signal, wenn sich ein Magnetfeld oder ein Eisen-Teil ihrem Erfassungsbereich nähert. Die Erkennung funktioniert selbst dann, wenn sich eine Wand aus nicht-magnetischem Werkstoff zwischen dem Gegenstand und dem Schalter befindet.

Dank ihrer Kompaktheit eignen sich die Schalter für zahlreiche Anwendungen, z. B. zur Bestimmung der Position von Förderbändern in Transportsystemen oder von Pneumatik-Zylindern in Maschinen
und Anlagen. Die Näherungsschalter arbeiten bei einem Betriebsdruck zwischen 2 und 6 bar, benötigen aber keine dauerhafte Druckluftzufuhr. Sie können in einem Temperaturbereich von 0 °C bis +60 °C eingesetzt werden und sind daher vielseitig verwendbar.

Über die Hengstler GmbH

Hengstler ist ein führender europäischer Hersteller industrieller Zähl- und Steuerungskomponenten für die Automatisierung. Zum Produkt-Programm gehören neben Zählern und Drehgebern auch Industrie- und Temperaturregler sowie Relais (Sicherheitsrelais). Hengstler fertigt darüber hinaus Einbaudrucker z. B. für Fahrkartenautomaten und Kontoauszugsdrucker und ist Europas größter Hersteller von Abschneidern. Das Know-how und die kompetente Beratung von Hengstler sowie die Variantenvielfalt der Produkte werden weltweit geschätzt. Auf Wunsch übernimmt das Unternehmen die komplette Projektabwicklung und trägt so deutlich zur Entlastung seiner Kunden bei.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hengstler GmbH
Uhlandstr. 49
78554 Aldingen
Telefon: +49 (7424) 890
Telefax: +49 (7424) 89555
http://www.hengstler.com

Ansprechpartner:
Lea Hesterberg
Public Relations
Telefon: +49 (4181) 92892-23
Fax: +49 (4181) 92892-55
E-Mail: lh@koehler-partner.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

Breuninger bekommt 370 neue Arbeitsplätze – der besonderen Art

Wie können Mitarbeiter noch produktiver und ergonomischer an ihren Arbeitsplätzen agieren? Diese Frage stellt sich die E. Breuninger GmbH & Co. in Stuttgart. Das 1881 von Eduard Breuninger gegründete Unternehmen betreibt elf exquisite Department Stores Read more…

Produktionstechnik

Minimaler Widerstand

Freudenberg Sealing Technologies entwickelt eine neue Generation leitfähiger Dichtungen. In künftigen Elektroantrieben sollen sie eine dauerhafte elektrische Verbindung zwischen Gehäuse und Welle sicherstellen und so Lagerschäden durch Stromdurchgang und Störungen durch elektromagnetische Strahlung verhindern. Die Read more…

Produktionstechnik

H.P. Kaysser sieht die Zukunft bunt

Mit einer Großinvestition in die Zukunft modernisiert H. P. Kaysser seine Pul­verbeschichtungsanlagen. In zwei neuen Hallen enstehen hochmoderne, energie- und materialsparende sowie umweltfreundliche Anlagen für die Beschichtung bestellter oder für die eigenen Systemlösungen benötigter Metallteile. Teil eins Read more…