Die modernisierten Züge sollen ab Dezember 2018 sukzessive in Betrieb gehen. Beim Antrieb umfassen die Maßnahmen den Austausch der bestehenden DC-Antriebseinheiten durch moderne AC-Systeme mit IGBT(insulated-gate bipolar transistor)-Technik von Kiepe Electric Düsseldorf. Durch die Modernisierung der in die Jahre gekommenen Ausrüstung ist die gewünschte Effizienz und Zuverlässigkeit der Züge wieder gesichert.

Zusammen mit der neuen Traktionsausrüstung kommt in den Zügen ein neues Bremssystem von Knorr-Bremse zum Einsatz. Das so ermöglichte regenerative Bremsen wirkt sich positiv auf die Umweltbilanz und die Betriebskosten aus. Im Modernisierungsumfang enthalten sind neue Bodenbeläge und Sitze mit Steckdosen am Sitz in allen Wagenklassen und in die Tischplatte integrierte Ladestationen in der ersten Klasse. Ein ökologischer Pluspunkt ist die Ausstattung mit LED-Beleuchtung. Im gesamten Zug steht WLAN bereit. Ebenso stehen behindertengerechte Sitzplätze und Waschräume zur Verfügung.

„Wir freuen uns sehr über diesen Auftrag. Er reiht sich ein in die Liste der kürzlich in Großbritannien durchgeführten schlüsselfertigen Projekte, darunter auch Antriebsmodernisierungen”, sagte Tim Jenkins, Geschäftsführer Kiepe Electric UK Ltd. „Dieser Auftrag ist ein weiterer Beweis für die Kompetenz, Expertise und Flexibilität von Kiepe Electric UK, wenn es darum geht, die Schienenfahrzeuge unserer Kunden durch Ausführung komplexer schlüsselfertiger Projekte zu unterstützen.“


Neil Drury, SWR Engineering Director, lobte: „Wir freuen uns, dass wir Kiepe Electric mit der Durchführung eines Teils unserer geplanten Modernisierungs- und Überholungsmaßnahmen im Wert von 45 Mio. Pfund Sterling an unseren Typ 442-Zügen beauftragt haben. Kiepe Electric ist in diesem Bereich nachweislich erfolgreich und wir wissen, dass sie qualitativ hochwertige neuwertige Züge für unsere Kunden mit zeitgemäßer Innenausstattung, neuen Informationssystemen und optimierter Performance liefern werden.“

 

Über die Knorr-Bremse AG

Knorr-Bremse ist führender Hersteller von Bremssystemen und Anbieter weiterer Subsysteme für Schienen- und Nutzfahrzeuge mit rund 5,5 Mrd. Euro Umsatz im Jahr 2016. Circa 25.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entwickeln, fertigen und betreuen Brems-, Einstiegs-, Steuerungs- und Energieversorgungssysteme, Klimaanlagen, Assistenzsysteme und Leittechnik sowie Lösungen rund um den Antriebsstrang. Als technologischer Schrittmacher leistet das Unternehmen schon seit 1905 mit seinen Produkten einen maßgeblichen Beitrag zur Sicherheit auf Schiene und Straße. Mehr als eine Milliarde Menschen weltweit vertrauen Tag für Tag den Systemen von Knorr-Bremse.

Das Knorr-Bremse Tochterunternehmen Kiepe Electric mit Sitz in Düsseldorf ist ein weltweit tätiger Anbieter elektrischer Systeme für die führenden Schienenfahrzeug- und Bushersteller. Das Unternehmen bietet effiziente Lösungen und ökologisch nachhaltige Konzepte für einen emissionsreduzierten öffentlichen Verkehr mit umweltfreundlichen Elektroausrüstungen für Straßenbahnen, U-Bahnen und Regionalbahnen sowie Batterie-, Trolley- und In Motion Charging (IMC)-Busse. Kiepe Electric UK ist ein führender Anbieter schlüsselfertiger Konstruktionsarbeiten und Montagen im UK-Schienenfahrzeugmarkt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Knorr-Bremse AG
Moosacher Straße 80
80809 München
Telefon: +49 (89) 3547-0
Telefax: +49 (89) 3547-2767
http://www.knorr-bremse.de

Ansprechpartner:
Eva Doppler
Corporate Communications
Telefon: +49 (89) 35471498
Fax: +49 (89) 444454-193
E-Mail: eva.doppler@knorr-bremse.com
Dr. Detlef Hug
Vice President Corporate Communications
Telefon: +49 (89) 3547-1402
Fax: +49 (89) 444454192
E-Mail: detlef.hug@knorr-bremse.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kategorien: Elektrotechnik

Zusammenhängende Posts

Elektrotechnik

LEMO präsentiert neuen 1000 Base-T1 Push Pull Steckverbinder

Der 1000 Base-T1 ist so konzipiert, dass er mit einem einzigen Twisted-Pair-Kupferkabel betrieben werden kann, das simultan in jede Richtung eine effektive Datenrate von 1 Gbit/Sek. unterstützt.  LEMO bietet zwei Arten von 0B.511- (zwei Kontakte) Read more…

Elektrotechnik

Weidmüller auf der SPS – Smart Production Solutions 2019: Halle 9, Stand 351

Weidmüller Automatisierungs- und Digitalisierungsportfolio u-mation: u-remote. – Störungen aufgrund von Potentialunterschieden oder Erdschleifen vermeiden. – Galvanisch getrennte Ein- und Ausgangssignale. – Systemver­sorgung und Einzelkanäle zueinander bis 500 V isoliert. – Acht Eingänge bzw. vier Ausgänge Read more…

Elektrotechnik

SKB501 + VG05 – Bluetooth 5+BLE von Skylab

Mit unserem innovativen Partner Skylab bieten wir Ihnen hochwertige High-Performance Wireless-Produkte für GNSS, WiFi, Bluetooth und andere Wireless-Standards an. Darüber hinaus sind projektbasiert auch kundenspezifische OEM/ODM Lösungen entwickelbar. Bereit für anspruchsvolle Sicherheitsanwendungen Das SKB501 ist Read more…