Das Deutsche Medizinrechenzentrum (DMRZ.de) setzt den Ausbau seiner internetbasierten Software für ambulante Pflegedienste fort und erweitert das Funktionsspektrum der integrierten Pflegedokumentation. Dazu gehören die innovative Wunddokumentation und das digitale Wunschbuch, das die Pflegeplanung erleichtern soll.

Innovatives Wundmanagement per Drag and Drop

Für Kunden der DMRZ.de-Software für ambulante Pflegedienste soll die Dokumentation des Behandlungs- und Heilverlaufs in der täglichen Pflege durch die Pflegedokumentation nachvollziehbar werden. Zu diesem Zweck stehen mit Diabetesblatt, Verlaufsbericht und Vitalwerteblatt eine Reihe von elektronischen Pflegedokumenten zur Verfügung. Neu mit von der Partie ist die Wunddokumentation, die auch mobil über die DMRZ.de-Pflege-App verfügbar ist. Diese ermögliche den Pflegediensten immer und überall eine zeitnahe Dokumentation vor Ort, sagt Georg Mackenbrock, einer der drei DMRZ.de-Geschäftsführer.


Einfache Personalplanung durch digitales Wunschbuch

Die DMRZ.de-Pflegesoftware entwickelt sich nach Angaben des Unternehmens unter Einbezug der Kunden ständig weiter. So sei die Dienstplanführung weiter vereinfacht worden und Arbeitsverträge könnten nun noch genauer eingestellt werden. Zusätzlich ist der Dienstplan jetzt auch in der kostenlosen Pflege-App für Android verfügbar. Die lässt sich übrigens bequem aus dem Google-Playstore herunterladen. Für das iPhone gibt es einen Browser-Direkt-Zugang. Ein neuer Bestandteil der DMRZ.de-Software ist das bereits erwähnte digitale Wunschbuch, das für mehr Zufriedenheit im Team und leichte Personalplanung sorgen soll.

Internetbasierte Pflegesoftware für alle Betriebssysteme

Seit 2010 bietet das Deutsche Medizinrechenzentrum eine internetbasierte Pflegesoftware an, die Funktionen wie Pflegeplanung, Pflegedokumentation, Dienstplan und Tourenplanung umfasst. Vorteil: Die Pflegesoftware läuft in allen modernen Internet-Browsern und ist überall abrufbar, wo es einen Internetzugang gibt. Viele Funktionen für die tägliche Pflegearbeit beim Patienten vor Ort bietet zudem die Pflege-App für Smartphones und Tablets.

Über die Deutsches Medizinrechenzentrum GmbH

Das Deutsche Medizinrechenzentrum (DMRZ) stellt Sonstigen Leistungserbringern des Gesundheitswesens eine Internet-Plattform zur elektronischen Abrechnung (DTA) mit den Krankenkassen zur Verfügung. Wer damit abrechnet, braucht keine Software und geht keine langfristigen Verpflichtungen ein: So gibt es weder Mindestvolumen noch eine Mindestvertragslaufzeit beim DMRZ. Der Clou ist die Kostenersparnis. Wer seine Rechnungen beispielsweise nur auf dem Postweg an einen Kostenträger schickt, dem können wegen fehlendem DTA bis zu 5 % seiner Umsätze abgezogen werden. Bei der Abrechnung über das DMRZ werden nur 0,5 % der Bruttorechnungssumme zzgl. MwSt. erhoben. Zusätzlich bietet das DMRZ für Pflege, Krankentransport und Therapeuten kostenlose Branchensoftware. Das DMRZ ist das derzeit innovative Abrechnungszentrum.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Deutsches Medizinrechenzentrum GmbH
Wiesenstr. 21
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 6355-9087
Telefax: +49 (211) 6355-9080
http://www.dmrz.de

Ansprechpartner:
Martin Münter
Telefon: +49 (211) 9367-3727
E-Mail: muenter@dmrz.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Medizintechnik

Visalys® CemCore: Nur ein Komposit für Befestigung und Stumpfaufbau

Lange Zeit galt es aufgrund gegensätzlicher Anforderungen als undenkbar, die Indikationen Befestigung und Stumpfaufbau mit einem einzigen Komposit abzudecken. Mithilfe der patentierten Active-Connect-Technology (ACT) ist es Kettenbach Dental gelungen, diese Herausforderung zu meistern – das Read more…

Medizintechnik

Automatisierte Herstellung von Zelltherapeutika für die Behandlung von Osteoarthritis

Osteoarthritis und andere schwere Krankheiten können in Zukunft erfolgreich durch Zelltherapeutika behandelt werden, wenn es gelingt, die Ausgangsmaterialien für die neuen Medikamente und Wirkstoffe in großem Maßstab kostengünstig zu produzieren. Zu diesem Zweck entwickelt ein Read more…

Medizintechnik

Modern und intuitiv: Zweifaches Triple für W&H-Design

Wenn Mensch und Technik zusammentreffen, spielt benutzerfreundliche Bedienung eine entscheidende Rolle. Für das österreichische Unternehmen W&H steht genau diese im Zentrum der Designentwicklung medizintechnischer Produkte. Die unverwechselbaren W&H-Designs überzeugten gleich zwei internationale Jurys: Beim Good Read more…