The Imaging Source, internationaler Hersteller von Industriekameras, gibt die sofortige Verfügbarkeit einer neuen USB 3.1 Kameraserie (Generation 1) mit 9 und 12 Megapixeln bekannt.

Die The Imaging Source “38er” Industriekameraserie wurde mit hochempfindlichen, rauscharmen Sony Pregius Global Shutter Sensoren ausgestattet, welche eine außergewöhnliche Bildqualität sowie eine hohe Farbtreue aufweisen. Die Kameras unterstützen den USB3 Vision Standard und sind als 9 und 12 Megapixelvarianten in Farbe und Monochrom verfügbar. Die C-mount Kameras verfügen über ein kompaktes und robustes Industriegehäuse und eignen sich insbesondere für Anwendungen im Bereich der intelligenten Verkehrssysteme (ITS), der automatischen optischen Inspektion (AOI) als auch der Mikroskopie.

Zusätzlich im Lieferumfang enthalten sind ein kostenloses 1- und 2D Barcode SDK, sowie eine Software zur On-Screen-Vermessung und Bildakquisition.


Die softwareseitige Windows und Linux Unterstützung der Kamera lässt für Programmierer und Endanwender keine Wünsche offen. Die Kamera ist in wenigen Minuten in Betrieb genommen und mit nur wenigen Codezeilen in neue oder bestehende Applikationen integriert. Treiber für z.B. LabView, HALCON, MERLIC, VisionPro, DirectX, Twain, NeuroCheck werden mitgeliefert. Sämtliche Kamerafunktionen lassen sich per Software konfigurieren. Außerdem stehen leistungsfähige Automatik-Modi zur Verfügung, die eine optimale Bildqualität bei wechselnden Lichtverhältnissen garantieren.

Im Lieferumfang enthalten sind: Kamera, Treiber für Windows XP, Vista, 7/8/10, das SDK IC Imaging Control 3.2 (.NET und C++ Bibliothek) und IC Capture. IC Capture ist eine leistungsfähige Endanwender-Software zum Einstellen sämtlicher Kameraparameter und zur Anzeige und Speicherung von Einzelbildern und Bildsequenzen.

Über die The Imaging Source Europe GmbH

The Imaging Source ist ein international agierendes Unternehmen mit Standorten in Deutschland, Taiwan und den Vereinigten Staaten. Seit mehr als 20 Jahren produziert The Imaging Source Bildverarbeitungsprodukte für industrielle, wissenschaftliche und medizinische Anwendungen. Die Industrie-Kameras, Konverter und Frame Grabber sind für den jahrelangen Dauereinsatz konzipiert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

The Imaging Source Europe GmbH
Überseetor 18
28217 Bremen
Telefon: +49 (421) 33591-0
Telefax: +49 (421) 33591-80
http://www.theimagingsource.com

Ansprechpartner:
The Imaging Source Europe GmbH
Telefon: +49 (421) 335-910
Fax: +49 (421) 335-9180
E-Mail: info@theimagingsource.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

OTEC präzisionsfinish: Vom Start Up zum mittelständischer Technologieführer

Die OTEC Präzisionsfinish GmbH steht von Anfang an für innovative Schleif- und Poliersysteme "Made in Germany": Geliefert werden keine Prozesse „von der Stange“, sondern individuell auf Kundenanforderungen zugeschnittene Oberflächenlösungen. Revolutionäre & präzise maschinelle Verfahren erzielen Read more…

Maschinenbau

Dörfler & Schmidt und OTEC Präzisionsfinish – Präzise Oberflächenbearbeitung von Klein- und Kleinstteilen

Die Unternehmen Dörfler & Schmidt Präzisionsfinish und OTEC Präzisionsfinish trennen rund 230 km – aber viel entscheidender ist, was beide verbindet: die Leidenschaft für Präzisionsfinish und eine langjährige Zusammenarbeit seit 1998. Im Interview verrät uns Read more…

Maschinenbau

Kabelbindersockel für Alu-Profilschienen haben den Dreh raus

Produktdesigner vom Kabelmanagementspezialisten HellermannTyton haben einen neuen Kabelbindersockel entwickelt, der die steigende Nachfrage von Elektroingenieuren und Monteuren für eine einfache Möglichkeit, Leitungen sicher an Konstruktionsschienen zu befestigen, erfüllt. Der ACFM-Sockel kann durch eine 90°-Drehbewegung in Read more…