Es ist Microdrones eine Ehre, eine neue Partnerschaft mit AllTerra Süd, einem führenden Trimble-Händler und Anbieter von Geoinformations-Ausrüstung in Süddeutschland, bekannt zu geben.

„In Bezug auf neue Technologien für unsere Kunden spielen wir ganz vorne mit“, sagte Wolfgang Probst, CEO und Bereichsleiter Vertrieb bei AllTerra Süd. „Als sich Trimble mit Microdrones und Delair-Tech zusammenschloss, waren wir von den sich daraus ergebenden Möglichkeiten begeistert. Microdrones‘ gesamtes Angebot wurde sorgfältig integriert.“

AllTerra Süds Hauptkunde, das österreichische Unternehmen Strabag, ist der perfekte Abnehmer für Microdrones‘ mdMapper-Pakete. Diese Pakete beinhalten derzeit:


  • mdMapper200 – mdMapper200 ist eine kompakte Komplettlösung, die zu einem wettbewerbsfähigen Preis erhältlich ist und jede UAV-Flotte um eine problemlose Transportmöglichkeit ergänzt.
  • mdMapper1000 – Extralange Flugzeiten und seine Widerstandsfähigkeit gegen raue Umweltbedingungen machen mdMapper1000 zu einer ausgezeichneten Wahl für Anwendungen im Vermessungswesen, Kartierungen, Inspektionen und auf Baustellen.
  • mdMapper1000DG – Die Kombination der Vorteile von mdMapper1000 mit den Möglichkeiten der direkten Georeferenzierung ermöglicht die höchstmögliche Genauigkeit und Zeitersparnisse.

Anwender können ihre UAS um Zubehör-Sets für Inspektions-, Multispektral-, Wärmebild- und (bald auch) LiDAR-Aufnahmen sowie für die Methangasdetektion erweitern.

„Das Team von Microdrones verfügt über fundierte Kenntnisse im Bereich Photogrammetrie und im Vermessungswesen, mit denen der Wert dieser Technologie ganz einfach verkauft werden kann“, so Probst. Probst freut sich besonders auf die bald folgenden LiDAR-Nutzlasten, die sich optimal für die Erkundung von Steinbruchwänden aus sicherer Entfernung eignen. Er erklärte: „Wir können unseren Kunden detaillierte Einblicke und Genauigkeit bieten und sorgen gleichzeitig für die Sicherheit der Arbeiter – daraus entsteht ein echter Mehrwert.“

Das Team von Microdrones fühlt sich geehrt, mit AllTerra Süd zusammenarbeiten zu können. „AllTerra Süd ist ein erfahrener Partner für UAVs und seit fast 20 Jahren in der Branche tätig“, sagte Samuel Flick, Microdrones‘ Vertriebsleiter für Europa. Er fügte hinzu: „Das Unternehmen bietet eine breite Palette an Lösungen, Schulungen und Support für Geo-Profis an – das macht es zum perfekten Partner für Microdrones.“

Wenn Sie mehr über AllTerra Süd erfahren wollen, besuchen Sie bitte http://www.allterra-ds.de/.

Über Microdrones

Microdrones wurde 2005 in Deutschland gegründet und entwickelte den weltweit ersten kommerziellen Quadcopter. Mit seinen professionellen UAV-Lösungen ist das Unternehmen seitdem branchenführend.

Durch die Kombination von robusten Drohnen mit hochmodernen Sensoren kann Microdrones maßgeschneiderte Komplettlösungen anbieten, die Unternehmen den Einstieg in die Drohnennutzung bei Vermessungs-, Kartierungs-, Bau-, Inspektions-, Präzisionslandwirtschaft-, Bergbau- und anderen kommerziellen Anwendungen erleichtern. Microdrones‘ Lösungen profitieren von erstklassiger deutscher Ingenieurqualität, extralangen Flugzeiten, Widerstandsfähigkeit gegenüber Umweltherausforderungen sowie von Technologien wie der direkten Georeferenzierung und werden dadurch zu außergewöhnlich sicheren, effizienten und kosteneffektiven Optionen für kommerzielle Anwender.

Microdrones expandierte vor Kurzem nach Nordamerika und bedient nun Märkte auf der ganzen Welt. Mehr über Microdrones erfahren Sie auf www.microdrones.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Microdrones
Nerzweg 5
D-57072 Siegen
Telefon: +49 (271) 770038-141
Telefax: +49 (271) 770038-11
http://www.microdrones.com

Ansprechpartner:
Mirjam Braas
Marketing Manager Europe
Telefon: +49 (271) 77003818
E-Mail: m.braas@microdrones.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Bautechnik

Eine Frage der Zeit – aber nicht nur

Immer noch verwenden viele Theater konventionelle Glühlicht-Leuchtmittel – obwohl längst attraktive LED-Alternativen bereit stehen. Mit der Übernahme der GDS-Produktlinien ArcSystem, BluesSystem und CueSystem (ABC) von ETC mehr denn je. Geht es um Bühnenbeleuchtung, haben sich Read more…

Bautechnik

FingerHaus-Bauinfotag: Neuer Musterhauspark im Fokus

Hausbau hautnah erleben und einen bunten Tag mit vielen Attraktionen genießen – dazu lädt der Fertighaushersteller FingerHaus am Samstag, den 21. September alle Bauinteressierten nach Frankenberg ein. Von 10 bis 17 Uhr erwartet die Besucher Read more…

Bautechnik

Vorsicht bei Asbest im Gebäude – keine Sanierung in Eigenregie

Rund 500.000 Tonnen asbesthaltige Baustoffe fallen in Deutschland pro Jahr als gefährlicher Sondermüll an. Das zeigen aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamts. TÜV SÜD informiert über Risiken bei der Asbestsanierung und rät Eigentümern, Bauherren und Mietern, Read more…