Hexagon Manufacturing Intelligence präsentiert auf der formnext 2017 Systeme für die virtuelle Überprüfung und physische Inspektion und zeigt, wie IT-Lösungen Prozessoptimierungen vorantreiben und die Qualität von generativ gefertigten Bauteilen erhöhen können.

Die formnext ist eine führende Branchenmesse für additive Fertigungstechnologien und die nächste Generation intelligenter Fertigungslösungen. Ihr Schwerpunkt liegt auf der effizienten Realisierung von Bauteilen und Produkten, von der Konzeption bis zur Serienfertigung.

An seinem formnext-Stand zeigt Hexagon Technologien für die Werkstück- und Prozessoptimierung während des gesamten Produktlebenszyklus. Neben der Vorstellung von Mess- und Fertigungslösungen erwarten den Besucher auch Produktvorführungen der Simulationslösungen Simufact Additive und Digimat-AM von MSC Software, dem auf Computer-Aided Engineering (CAE) spezialisierten Softwareanbieter, den Hexagon Anfang des Jahres übernommen hat. Simufact Additive ist eine Simulationssoftware zur Vorhersage und Reduktion von Verzügen in Pulverbettschmelzverfahren, wie sie häufig zur additiven Herstellung von Metallteilen verwendet werden, während Digimat-AM Unterstützung für die additive Fertigung von Verbundwerkstoffen bietet. Darüber hinaus werden am Stand von Hexagon mobile Messtechnologien präsentiert, die oft zur Digitalisierung additiv gefertigter Bauteile während der Inspektion oder zu Reverse-Engineering-Zwecken eingesetzt werden – beispielsweise Hexagons Messarm mit optischem Scannersystem.


„Die Erweiterung des Produktportfolios um CAE-Software bietet Hexagon die Möglichkeit, seine Kunden über ihre kompletten Workflows hinweg zu begleiten: von der Entwicklung über die Konstruktion bis hin zur Fertigung und Qualitätssicherung“, erklärt Marcel Brand, Marketing- und Kommunikationsleiter für die Region EMEA bei Hexagon Manufacturing Intelligence. „Bei der formnext präsentieren wir die Macht von Daten bei der Optimierung der Materialwahl für den 3D-Druck, der Prozesssimulation für Metalle und Polymere, der Modellierung des Verhaltens 3D-gedruckter Werkstücke und der Inspektion von fertigen Produkten.“

Die formnext findet von 14. bis 17. November 2017 auf dem Gelände der Messe Frankfurt statt. Besuchen Sie Hexagon in Halle 3 an Stand F27.

Über Hexagon Manufacturing Intelligence

Hexagon Manufacturing Intelligence unterstützt die herstellende Industrie bei der Entwicklung der bahnbrechenden Technologien von heute und der revolutionären Produkte von morgen. Als führender Anbieter von mess- und fertigungstechnischen Lösungen haben wir große Erfahrung im Wahrnehmen, Denken und Handeln, d. h. im Erfassen, Analysieren und aktiven Nutzen von Messdaten. Unsere Kunden profitieren von einer höheren Fertigungsgeschwindigkeit, einer schneller wachsenden Produktivität und gleichzeitig steigender Produktqualität.

Mithilfe eines Netzes von lokalen Servicezentren, Fertigungsstätten und Vertriebsniederlassungen auf fünf Kontinenten sorgen wir für einen intelligenten Wandel in der Fertigung und tragen so zu einer Welt bei, wo mehr Produktivität durch mehr Qualität erreicht wird. Weitere Informationen erhalten Sie auf HexagonMI.com.

Hexagon Manufacturing Intelligence ist Teil von Hexagon (Nasdaq Stockholm: HEXA B; hexagon.com), einem weltweit führenden Informationstechnologieanbieter, der für mehr Qualität und Produktivität in georäumlichen und industriellen Unternehmensanwendungen sorgt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hexagon Manufacturing Intelligence
Siegmund-Hiepe-Str. 2-12
CH35578 Wetzlar
Telefon: +49 (6441) 207-0
Telefax: +49 (6441) 207-386
http://www.hexagonmi.com

Ansprechpartner:
Elisabeth Wieser
Regional Marketing Manager DACH
Telefon: +49 (174) 9750956
E-Mail: elisabeth.wieser@hexagon.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

Verstellbare Tiger® Balken-Traversen der Serien TAV

Die Balkentraverse zählt zu den beliebtesten und auch am häufigsten eingesetzten Lastaufnahmemittel im Kranbetrieb. Mit ihr lassen sich eine große Vielzahl von Transportanforderungen umsetzen. Das bevorzugte Transportmittel für Langgüter bietet Tiger® in einer umfangreichen Auswahl Read more…

Produktionstechnik

Abstrahlcharakteristiken hochpräzise vermessen

Auf der LpS 2019 in Bregenz präsentiert Instrument Systems vom 24. – 26. September 2019 Applikationen für hochpräzise Spektralradiometer. Am Stand A13 kommt an mehreren photometrischen und spektralradiometrischen Messstationen führende Lichttechnologie für die Vermessung von Read more…

Produktionstechnik

Qualitätsstandards für Automotive mit neuer Präzision umsetzen

Auf der ISAL in Darmstadt präsentiert Instrument Systems vom 23. bis 25. September 2019 die neuesten Entwicklungen bildgebender Kameras zur Kontrolle von OEM-Spezifikationen. Der Fokus liegt auf präzisen und eng getakteten Messungen von Displays, Dashboards, Read more…