Cool bleiben, selbst wenn es heiß wird: Diesem Anspruch wird der 3M Hitzeschutzhelm G3501 gerecht. Die Persönliche Schutzausrüstung (PSA) für unterschiedliche Anwendungsbereiche in der Metallindustrie wird jetzt noch vielseitiger. Der Helm schützt vor Extremtemperaturen – 150° C Prüfung nach EN397, sowie flüssigen Metallspritzern und ist jetzt in einer vergrößerten Farbauswahl, mit verschiedenen Visieren sowie einem optimierten Nackenschutz erhältlich.

Ein Leichtgewicht mit hoch wirksamer Schutzfunktion: Mit seinen nur 385 Gramm verbindet der Hitzeschutzhelm G3501 angenehme Trageeigenschaften und komfortablen Sitz. An Arbeitsplätzen in der Metallindustrie, ob in Gießereien, Walzwerken oder Aluminiumhütten, schützt er vor Funkenflug, Flüssigmetall und hohen Temperaturen. Neu ist der Hitzeschutzhelm nun in insgesamt sechs Farbvarianten erhältlich, die etwa eine einfache Unterscheidung von Arbeitsbereichen möglich machen.

Rundum optimal geschützt
Stirnschutz und Nackenschutz in bewährter Materialqualität machen den Helm rundum sicher, so dass der Träger beispielsweise vor Metallspritzern geschützt wird. Die beiden Versionen aus aluminisiertem oder textilem Aramid-Gewebe sind robust, flammhemmend, hitzeabweisend und dabei auch noch besonders leicht. Der aluminisierte Stirnschutz reflektiert hohe Temperaturen und mindert so die Hitzebelastung für den Träger. Zugleich ist sichergestellt, dass Beweglichkeit und Sicht nicht eingeschränkt werden.


Modulares System für vielfältige Anforderungen
Das modulare System ermöglicht es, den Hitzeschutzhelm G3501 höchst individuell auf die jeweiligen Arbeitsbedingungen anzupassen. Durch die Visierhalterung V5 mit Gelenksystem kann der Helm mit dem Gesichtsschutz kombiniert und je nach Präferenz mit Kapselhörschützern getragen werden. Gehörschutz und Visier werden dabei optimal integriert, für eine komfortable und sichere Gesamtlösung. Als Gesichtsschutz stehen verschiedene Lösungen zur Wahl. Für Anwendungen etwa in Gießereien ist das 3M Visier 5XG-IR5 die erste Wahl. Das goldbedampfte Visier schützt vor IR-Strahlung und Strahlungshitze. In Kombination mit weiteren 3M Arbeitsschutzprodukten wie integrierbaren Schutzbrillen, Partikelmasken oder Gehörschutz wird der Helm zum individuellen Schutzsystem.

Weitere Informationen unter www.3Marbeitsschutz.de.

Über die 3M Deutschland GmbH

Der Multitechnologiekonzern 3M wurde 1902 in Minnesota, USA, gegründet und zählt heute zu den innovativsten Unternehmen weltweit. 3M ist mit mehr als 90.000 Mitarbeitern in 200 Ländern vertreten und erzielte 2016 einen Umsatz von über 30 Mrd. US-Dollar. Grundlage für seine Innovationskraft ist die vielfältige Nutzung von 46 eigenen Technologieplattformen. Heute umfasst das Portfolio mehr als 50.000 verschiedene Produkte für fast jeden Lebensbereich. 3M hält über 25.000 Patente und macht rund ein Drittel seines Umsatzes mit Produkten, die weniger als fünf Jahre auf dem Markt sind. Weitere Informationen unter www.3M.de, Twitter und Facebook

3M ist eine Marke der 3M Company.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

3M Deutschland GmbH
Carl-Schurz-Str. 1
41453 Neuss
Telefon: +49 (2131) 14-0
Telefax: +49 (2131) 14-2649
http://3mdeutschland.de

Ansprechpartner:
Sabrina Wuschek
Presse
Telefon: +49 (2131) 14-2483
Fax: +49 (2131) 14-3470
E-Mail: pressnet.de@mmm.com
Nadine Sommer
Telefon: +49 (2131) 14-2392
E-Mail: nsommer@3M.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

Busse zeigt individuelle Heiz- und Kühlplatten für die Klebetechnologie auf der Bondexpo

Zuverlässige und hochpräzise Unikate: Die Busse Heizplattentechnik GmbH präsentiert auf der Bondexpo ihr innovatives Produktportfolio für die Klebetechnologie. Im Vordergrund des Messeauftritts stehen effiziente Heiz- und Kühlplatten in kompakter Sandwich-Bauweise, die mit individuellen Heizsystemen ausgestattet Read more…

Produktionstechnik

Sicheres Handling für sensible Schwergewichte

Sicher abstellen und lagern Intralogistiker wissen, dass es längst nicht damit getan ist, ein Coil unbeschädigt von einem Platz zum anderen zu befördern. Auch beim Abstellen und bei der Lagerung kann einiges passieren. Umkippende Coils Read more…

Produktionstechnik

Heat Transfer Technique

Wärmeübertragungsanlagen mit organischen Fluiden finden flächendeckende Anwendung in der Industrie. Die verantwortlichen Ingenieure und Planer müssen mit dem neuesten Stand der Technik vertraut sein und die rechtlichen Rahmenbedingungen und Normen genauestens kennen und beachten. Das Read more…