Die VANGUARD AG geht gezielt weitere Effizienzverbesserungen an: Mit dem Verkauf von 100% der Anteile an der VANGUARD Holding France SAS einschließlich ihrer Tochter, der VANGUARD Medical Services SAS vervollständigt die VANGUARD AG die Trennung von ihrem Geschäftsbereich Sterilgutversorgung.

Die Abkehr vom ZSVA-Geschäft hatte der Vorstand der Vanguard AG, Dr. Gerhard M. Sontheimer, bereits 2016 mit der Veräußerung der IVS GmbH für den deutschsprachigen Raum eingeleitet. Diese Strategie wird nun mit der Veräußerung der letzten operativen Einheit in der Sparte „Aufbereitung von Mehrweg-Medizinprodukten“ konsequent zum Abschluss gebracht.

Die VANGUARD Tochter Vanguard Holding France SAS wird rückwirkend zum 01.01.2017 von der Sterience GmbH, einem französischen Sterilgutversorger mit Sitz in Boulogne-Billancourt übernommen.


Der bei Vanguard eigenständig betriebene Bereich der Softwareprodukte mit der ERP-Lösung für Krankenhäuser, dem Produkt SPMintegra, verbleibt hingegen weiterhin in der VANGUARD AG. Diese Softwarelösung ist seit Jahren überaus erfolgreich und wachstumsstark, ist in vier Sprachversionen verfügbar und zählt zum Kern des Portfolios der Vanguard.

Damit ist der Weg frei, sich stärker auf das Kerngeschäft der Aufbereitung kostenintensiver Einmal-Medizinprodukte in den Bereichen Elektrophysiologie, Rhythmologie und Chirurgie zu konzentrieren und damit in Europa weiter zu wachsen.

Mit ihrer hauseigenen F&E-Abteilung ist VANGUARD Vorreiter in der Entwicklung von qualitätsgesicherten Verfahren für die Aufbereitung neuester Generationen kostenintensiver medizinischer Einmalprodukte. Europaweit ist VANGUARD darüber hinaus die einzige Firma für die Aufbereitung von Medizinprodukten, die eine Zertifizierung als Hersteller nach EN ISO 13485 besitzt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

VANGUARD AG
Landsberger Str. 266
12623 Berlin
Telefon: +49 (30) 80484-0
Telefax: +49 (30) 80484-334
https://www.vanguard.de

Ansprechpartner:
Bettina Koch
Marketing / Communications
Telefon: +49 (30) 80484-3431
E-Mail: bettina.koch@vanguard.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Medizintechnik

Sesotec Metall-Separatoren optimieren Spritzgießprozess bei der Herstellung von Spritzen, Adaptern, Röhrchen

Eines der weltweit führenden Medizintechnikunternehmen produziert und vertreibt ein umfangreiches Spektrum an medizinischen Hilfsgütern, Labor- und Diagnostikgeräten für Gesundheitseinrichtungen, Biowissenschaftliche Institute und klinische Labors. Bei Injektions- und Infusionstechnologie gilt das Unternehmen als Innovationsführer. Auf höchste Read more…

Medizintechnik

Anwendertag Telenotarzt

Am 12. September findet am P3 Standort in Aachen der diesjährige Anwendertag Telenotarzt statt. Es werden Rettungsdienstmitarbeiter, Mediziner und Entscheider aus ganz Deutschland erwartet. Der telenotärztliche Dienst ist in mehreren Regionen Teil des Regelrettungsdienstes und Read more…

Medizintechnik

Jetzt exklusiv bei B. Braun: Software für SOPs mit intuitiver APP-Anbindung

B. Braun vertreibt seit August 2019 exklusiv die Software SOPHIA – SOP Healthcare Information Assistant – in deutschen Krankenhäusern und Arztpraxen. Das Unternehmen hat dafür ein Joint Venture mit dem Software-Unternehmen Portamedia gegründet, die SOPHIA Read more…