Rund 70.000 Euro für Deutsche Sporthilfe / Freundschaftsspiel GWD Minden und TuS N- Lübbecke vereinbart / Symposium zu „50 Jahre Deutsche Sporthilfe – 50 Projekte“ mit Weltmeistern und Olympiasiegern / Philip und Dietmar Harting unterstützen Damen-Handball-Nationalmannschaft bei WM / Diskussion mit Rosi Mittermeier-Neureuther, Christian Neureuther und Robert Harting

Seit Jahrzehnten ist die HARTING Technologiegruppe dem Sport eng verbunden. Anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Deutschen Sporthilfe war das Unternehmen nun Gastgeber des Symposiums „50 Jahre Sporthilfe – 50 Projekte“. Unter dem Motto „Handball begeistert – Handball ist heiß“ warben weltbekannte Sportstars bei der Tagung im Mindener Botta-Bau mit Vertretern ostwestfälischer Unternehmen und Kommunen um Unterstützung für Initiativen und Projekte, damit aus Talenten von heute Sieger von morgen werden können. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg: Rund 70.000 Euro kamen im Rahmen einer Auktion und durch einzelne Spendenzusagen für die Deutsche Sporthilfe zusammen.

Ferner konnte die Deutsche Sporthilfe zwei neue Kuratoren an dem Abend gewinnen. Darüber hinaus wurde ein Benefiz-Spiel zwischen den großen Rivalen GWD Minden und dem TuS N-Lübbecke vereinbart, das im Frühjahr 2018 stattfinden soll. Im Rahmen dieses Highlights ist auch ein Auftritt der großen „Handball-Legenden“ beider Vereine geplant. Die Zuschauer dürfen sich u.a. auf Herbert Lübking, Frank von Behren, Gerd Becker, Peter Pickel und Dieter „Jimmy“ Waltke freuen. Der Erlös dieses Event geht an die Deutsche Sporthilfe, sodass das Gesamtergebnis des gestrigen Abends die 100.000-Euro-Marke erreichen dürfte.


Vorstandsvorsitzender Philip Harting begrüßte die Gäste aus Sport, Wirtschaft und Verwaltung. „Vielen Sportarten fehlen die optimalen Trainingsbedingungen und die große öffentliche Aufmerksamkeit. Diesen Aktiven wollen wir helfen, ihre Chancen bei internationalen Wettbewerben zu verbessern“, sagte Vorstandsvorsitzender Philip Harting. Wie wichtig spezielle Fördermaßnahmen sind, berichteten die einstigen Skistars Rosi Mittermaier-Neureuther und Christian Neureuther, die auf Einladung von HARTING eigens nach Minden gekommen waren. Rosi Mittermaier-Neureuther, die „Gold-Rosi“, gewann 1976 bei der Olympiade in Innsbruck zweimal Gold und einmal Silber und siegte in ihrer Karriere zehnmal beim Weltcup. Christian Neureuther, ihr späterer Ehemann, krönte seine Laufbahn mit sechs Weltcupsiegen. Sie hielten ein leidenschaftliches Plädoyer für die Förderung des (Breiten-)Sports, nur „so können wir die Jugend für den Sport gewinnen.“

Horst Bredemeier, Ex-Trainer u.a. von Grün-Weiß Dankersen, TuRU Düsseldorf, dem TBV Lemgo und die Männer-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes (DHB) sowie langjähriger Manager des GWD Minden, machte in der Diskussion deutlich, wie wichtig eine gezielte Nachwuchsförderung ist. Diskus-Weltmeister und -Olympiasieger Robert Harting sowie Sporthilfe-Vorstandsvorsitzender Dr. Michael Ilgner diskutierten unter der Leitung von Dirk Metz, langjähriger Hallensprecher der deutschen Nationalmannschaft, über die Aufgaben und Möglichkeiten der Deutschen Sporthilfe. Robert Harting unterstrich, welche Bedeutung die Förderung durch die Deutsche Sporthilfe in seiner Karriere hatte und wie wichtig eine finanzielle Grundsicherung ist, um erfolgreich Leistungssport zu betreiben. 

Philip und Dietmar Harting sind Paten und Förderer der Sporthilfe-Kampagne anlässlich des Jubiläums und helfen den deutschen Handball-Spielerinnen bei der Vorbereitung für die WM im Dezember in Deutschland finanziell. So können sich die WM-Teilnehmerinnen besser auf die Spiele fokussieren. Stellvertretend für den Damen-Handball erläuterte U-17 Nationalspielerin Malina Michalczik ihren Tagesablauf zwischen Schulbank, Training und Spielen für den Verein und die Nationalmannschaft. „Klar, möchte ich später Leistungssport betreiben und die Unterstützung der Sporthilfe erleichtert mir diese Entscheidung.“

Die Förderung des Sports ist traditionell ein großes Anliegen des Familienunternehmens. In der Region unterstützt HARTING den Breiten- und Spitzensport, etwa als Hauptsponsor von GWD Minden (Bundesliga und Hauptverein), den Baskets 96 Rahden und dem FC Preußen Espelkamp. Großes Engagement kommt auch der Jugendarbeit zugute. Mit der Modernisierung des Albert-Pürsten-Stadions, der Anlage des Sportparks Mittwald und des Vereinsheims des FC Preußen Espelkamp wurden ferner mit maßgeblicher Hilfe von HARTING modernste Sporteinrichtungen und Trainingsstätten in Espelkamp geschaffen.

Über die HARTING Stiftung & Co. KG

Die HARTING Technologiegruppe ist ein weltweit führender Anbieter von industrieller Verbindungstechnik für die drei Lebensadern Data, Signal und Power mit 13 Produktionsstätten und Niederlassungen in 43 Ländern. Darüber hinaus stellt das Unternehmen auch Kassenzonen für den Einzelhandel, elektromagnetische Aktuatoren für den automotiven und industriellen Serieneinsatz, Ladetechnik und -kabel für Elektrofahrzeuge sowie Hard- und Software für Kunden und Anwendungen u. a. in der Automatisierungstechnik, Robotik und im Bereich Transportation her. Rund 4.300 Mitarbeitende erwirtschafteten 2015/16 einen Umsatz von 586 Mio. Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HARTING Stiftung & Co. KG
Marienwerderstr. 3
32339 Espelkamp
Telefon: +49 (5772) 47-0
Telefax: +49 (5772) 47-400
http://www.HARTING.com

Ansprechpartner:
Michael Klose
Manager Media and Public Relations
Telefon: +49 (5772) 47-1744
Fax: +49 (5772) 47-400
E-Mail: michael.klose@harting.com
Detlef Sieverdingbeck
Zentralbereichsleiter Publizistik und Kommunikation
Telefon: +49 (5772) 47-244
Fax: +49 (5772) 47-400
E-Mail: Detlef.Sieverdingbeck@HARTING.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Events

DevOps Gathering 2020 (Kongress | Bochum)

communicode AG proudly presents: All about DevOps and Container Technologies on DevOps Gathering Conference 2020 The DevOps Gathering is an international conference located in Bochum – surrounded by the metropolitan area of the Ruhr Valley. Read more…

Events

HelpAge mit Rekordstarterfeld beim Berlin-Marathon

Erstmals werden in diesem Jahr über 200 LäuferInnen für HelpAge Deutschland beim Marathon in Berlin an den Start gehen, darunter TeilnehmerInnen aus Österreich, Schweiz, Dänemark, China, Tansania, Eritrea, USA, Sudan, Spanien, Kolumbien, Israel, die sich Read more…

Events

Supply Chain Awards 2019: Finalists Announced

Bosch, Continental, Lufthansa Technik Logistik Services, and Nokia have advanced to the final round of the Supply Chain Management Award 2019. Magazino, Metrilus, parcelLab, and shipcloud are the finalists for the Smart Solution Award 2019. Read more…