Die Prozessindustrie ist äußerst vielseitig. Anschaulich wird dies besonders in den unterschiedlichen chemischen, physikalischen oder biologischen Verfahren und Prozessen in den jeweiligen Bereichen. Zusätzlich sind die Ansprüche in der Produktion hoch: die angewandten Verfahren müssen wirtschaftlich, qualitativ hochwertig und zugleich sicher sein. Somit sind – neben technologischem und ingenieurwissenschaftlichem Verständnis – Spezialwissen in den verschiedenen Fachrichtungen und gut ausgebildete Mitarbeiter vonnöten. Das VDI-Wissensforum bietet dazu zahlreiche Weiterbildungen in den Bereichen Anlagenbau und -sicherheit, Komponenten, Mess- und Regelungstechnik sowie Verfahren&Prozesse an. Vorab zeigen wir einige Highlights für Oktober bis Dezember:

Die Chancen der Digitalisierung nutzen

Auf der internationalen VDI-Konferenz „Digitalization in the Process Industry 2017“ am 28. und 29. November in Amsterdam stellen Branchenexperten ihre Lösungen und Konzepte vor, wie die Möglichkeiten der Digitalisierung in der Prozessindustrie positiv zu nutzen sind. Digitale Lösungen im Kontext von Industrie 4.0 und dem Internet of Things (IoT) sind bereits heute essentielle Bausteine, die Geschäftsmodelle in der chemischen und pharmazeutischen Industrie beeinflussen. Dennoch bringt die digitale Transformation auch Herausforderungen mit sich, zum Beispiel hinsichtlich IT-Sicherheit und Datenschutz.


Moderne Produktionsanlagen erzeugen große und komplexe Datenmengen. Um diese Daten effizient zu nutzen, müssen zunächst verschiedene Voraussetzungen erfüllt werden. Welche das sind und welche Vorteile digitale Datenverarbeitung der Prozessindustrie bieten, ist Schwerpunkt des Workshops „Readiness Assessment – Is your Plant ready for Big Data?“ am Vortag der Konferenz.

Erweiterter Gestaltungsraum bei höherer Verantwortung

Alle drei Jahre findet die VDI-Fachtagung „Sichere Handhabung brennbarer Stäube“ statt, auf der Experten über die neuesten technischen, organisatorischen und rechtlichen Entwicklungen im Staubexplosions- und Brandschutz diskutieren. Am 24. und 25. Oktober geht es in Nürnberg um die Umsetzung der europäischen ATEX-Richtlinien in deutsches Recht, wodurch den Herstellern und Betreibern mehr Gestaltungsmöglichkeiten zukommen. Zeitgleich setzen haftungsrechtliche Neuerungen ein, die das Maß an Verantwortung steigern. Welche Strategien zweckdienlich für einen optimierten Umgang mit staubförmigen Produkten sind und wie potentielle Risiken im Voraus erkannt und umgangen werden, sind neben aktuellen Trends und Entwicklungen zentrale Aspekte der Tagung.

Beachten Sie bitte auch folgende Termine und Veranstaltungen im Bereich Energie und Umwelt des VDI Wissensforums von Oktober bis Dezember:

Terminvorschau Chemie & Pharma

Konferenzen und Tagungen:

• VDI-Fachtagung
Sichere Handhabung brennbarer Stäube
24. und 25. Oktober 2017 in Nürnberg
Zur Webseite
 
• Internationale VDI-Konferenz
Digitalization in the Process Industry 2017
28. und 29. November in Amsterdam
Zur Webseite
 
Seminare und Foren:

• VDI-Seminar
Grundlagen der Vakuumtechnik für praktische Anwendungen
17. und 18. Oktober 2017 in Nürtingen bei Stuttgart
Zur Webseite
 
• VDI-Seminar
Planung und Bau verfahrenstechnischer Anlagen
18. bis 21. Oktober 2017 in München
Zur Webseite
    
• VDI-Seminar
Trocknung in der Prozessindustrie
18. und 19. Oktober 2017 in Aschheim bei München
Zur Webseite
 
• VDI-Seminar
Inbetriebnahme verfahrenstechnischer Anlagen
23. bis 25. Oktober 2017 in Karlsruhe
Zur Webseite
 
• VDI-Seminar
Methoden der Sicherheitsanalyse für verfahrenstechnische Anlagen
24. bis 26. Oktober 2017 in Berlin
Zur Webseite
 
• VDI-Seminar
Brandschutz in prozess- und verfahrenstechnischen Anlagen
24. und 25. Oktober 2017 in Berlin
Zur Webseite
 
• VDI-Seminar
Praktische Umsetzung des Explosionsschutzes im Betrieb
07. und 08. November 2017 in Stuttgart
Zur Webseite
 
• VDI-Seminar
Optimierung von Pumpensystemen
08. und 09. November 2017 in Ratingen
Zur Webseite
 
• VDI-Seminar
Engineering verfahrenstechnischer Anlagen
13. bis 15. November 2017 in Dresden
Zur Webseite
 
• VDI-Forum
Kontinuierliche Filter in der Fest/Flüssig-Trennung
21. und 22. November in Karlsruhe
Zur Webseite
 
• VDI-Seminar
Funktionale Sicherheit in der Verfahrenstechnik
21. November in Stuttgart
Zur Webseite
 
• VDI-Seminar
Baustellenmanagement im Anlagenbau
27. und 28. November in Düsseldorf
Zur Webseite
 
• VDI-Forum
SIL in der Prozessindustrie
29. und 30. November in Stuttgart
Zur Webseite
 
• VDI-Seminar
Sicherer Betrieb von Druckbehälteranlagen und Rohrleitungen
29. und 30. November in Frankfurt am Main
Zur Webseite
 
• VDI-Seminar
Sichere dichte Rohrleitungen nach DGRL, BetrSichV und BlmSchG
11. und 12. Dezember in Düsseldorf
Zur Webseite
 
• VDI-Seminar
Errichtung von eigensicheren Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen
12. und 13. Dezember in BerlinZur Webseite

• VDI-Seminar
Planung und Bau verfahrenstechnischer Anlagen
13. und 16. Dezember in Düsseldorf
Zur Webseite

Zur WebseiteWeitere Veranstaltungen finden Sie hier!

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

VDI Wissensforum GmbH
VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 6214-201
Telefax: +49 (211) 6214-154
http://www.vdi-wissensforum.de

Ansprechpartner:
Tom Frohn
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (211) 6214-641
Fax: +49 (211) 6214-97641
E-Mail: frohn@vdi.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Biotechnik

Messlösungen für die Zuckerindustrie

Die Messlösungen von Berthold Technologies sind perfekt auf Anwendungen in der Zucker-industrie abgestimmt. Zuckerfabriken auf der ganzen Welt vertrauen auf die Messsysteme von Berthold. Die Vielzahl der erfolgreich im Einsatz befindlichen Systeme ist die beste Read more…

Biotechnik

Optische Filter für die Durchflusszytometrie

Die Durchflusszytometrie, insbesondere das Fluorescence-activated Cell Sorting (FACS), ist eine Schlüsseltechnologie, die es ermöglicht, Zellen bis hin zu subzellulären Strukturen in Suspension zu analysieren. Ziel ist es, strukturelle und funktionale Eigenschaften z.B. von Blutzellen zu Read more…

Biotechnik

Vink Chemicals erwirbt „parmetol“, „grotanol“, „grotamar“ und weitere technische Biozidmarken von der Schülke & Mayr GmbH

Die Vink Chemicals GmbH & Co. KG übernimmt mit sofortiger Wirkung das Produktportfolio der technischen Biozide sowie der Öl- und Gasadditive von schülke. Der nächste Schritt im Wachstum des deutschen Biozidherstellers.  Neben den etablierten Vinkocide-Marken Read more…