Die Baustellensaison neigt sich dem Ende. Zeit, die letzten Baustellen abzuschließen und abzurechnen, und die Maschinen und Geräte in die Wartung zu führen. Wie lang die Winterpause sein wird ist ungewiss. Die Zeit bis dahin eignet sich für die Bauleiter optimal, um sich mit den Neuerungen und Anforderungen im Asphalt-Einbau zu beschäftigen.

Die Anwendungen am Markt unterscheiden sich teils erheblich. PRAXIS bietet mit dem Team-Training die besten Voraussetzungen für einen bestmöglichen Baustellenstart 2018. Es gilt das Team zu sensibilisieren, weiterhin erfolgreich und vor allem wirtschaftlich die Baustellen abzuschließen. In großer Runde mit Bauleitern, Disponenten, und Mischmeister bzw. Wäger werden die Weichen für transparentes und gelungenes Zusammenarbeiten gelegt. Die technischen Möglichkeiten rund um Taktkarte, den Materialzulauf, Produktionsauslastung im Mischwerk, das Zusammenstellen der Kolonnen und vielen weiteren Faktoren werden aufgezeigt und der Nutzen für alle dargelegt. Pilotbaustellen können schon jetzt reserviert werden, auch wenn der genaue Beginn noch offen ist.

Bedeutend ist der Blick auf die voll- oder teilautomatisierten Anwendungen. Technologien und Innovationen lassen keine Wünsche mehr offen. Doch was ist für welchen Baubetrieb und welche Anforderungen sinnvoll, wirtschaftlich und vor allem effizient?

Vom manuellen Erfassen der Mischgutdaten am Fertiger bis zum komplett mannlosen Datenfluss liefert z. B. das PRAXIS-Taktsystem eine Vielzahl an Möglichkeiten. Ein Auszug der bewährten Ansätze im Bereich Vollautomatisierung:


– Vollständig automatisierte Arbeitsweise auf der Baustelle: , ohne manuelles Erfassen von Daten oder Informationen durch den Mitarbeiter – Benutzeroberfläche liefet Informationen zur LKW-Ankunft, der Tonnage etc
– Welches Material wurde von welchem LKW mit welchem Lieferschein wo eingebaut – und das Metergenau nachvollziehbar auf Jahre hinweg
– Spiegelt das tatsächliche Baustellengeschehen wieder und ermöglicht frühestmögliches Eingreifen wenn sich ungeplante Situationen anbahnen (LKW kommt nicht, Mischwerk oder Maschinen defekt …)
– Äußerst schnelle und genaue Erfassung der Taktkarte für den Bauleiter; Übernahme des Straßenbandes vom Ingenieurbüro
– Fahrzeugortung auch bei Fremdfahrzeugen incl. Abgleich aller Ruhepausen und Integration in die Disposition
– Automatisierte Erfassung aller Lieferungen und (Warte-) Zeiten auf der Baustelle
– Anbindung der Kolonnenplanung incl. Maschinen
– Mischwerksauslastung mit Echtzeitabgleich zur Baustelle
– Temperaturerfassung vom Werk bis zur Walze

Referenzen und weitere Informationen direkt beim PRAXIS-Team.

Über die PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG

Die PRAXIS EDV-Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG wurde 1989 in Baden-Württemberg gegründet. Seit 1997 richtet sich der Fokus zunehmend auf die Branchensoftware WDV20xx und damit die Geschäftsprozessintegration von der Ausschreibung bis zur Kostenrechnung und Betriebsdatenerfassung und Terminal-Verwiegung für Zulieferbetriebe und Schüttgutunternehmen im Tief- und Straßenbau. Dazu kommt seit 2011 die IT-Automation und Managed Services von IT-Infrastrukturen für die Anwender der Software. Im Jahre 2012 ist der PxDigiStift© als ergänzendes Erfassungsinstrument eine Bereicherung für alle EDV-Anwender – dies völlig branchenneutral und bereichsübergreifend. Im Jahre 2013 wurde die softwaregestützte Baustellenlogistik mit BaustellenApp und LeanManagement entwickelt. Bau-Unternehmen im Asphalteinbau und Zulieferwerke werden erstmalig datenseitig vollkommen automatisiert vernetzt. Dadurch ist die PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und Software- Entwicklung AG das erste deutsche Unternehmen, das diese zukunftsorientierte Vision verfolgt. Wichtig ist hierbei die Schließung von immer größer werdenden Bedarfslücken: IT-Prozess-Automation in zunehmend in homogenen und komplexen IT-Infrastrukturen bei mittelständischen Unternehmen zu einem bezahlbaren Preis. Das 25-köpfige Team ist der Schlüssel zum Erfolg und immer neuen Innovationen in den Branchen der Kies-, Sand-, Steine-, Erden-, Asphalt-, Transportbeton- und Baustoff-Recycling-Unternehmen und deren Werken, sowie den Bau-Unternehmen im Tief- und Straßenbau. Die Vernetzung der PRAXIS Software AG selbst mit den Branchenverbänden und Institutionen sichert das frühestmögliche Integrieren von Vorschriften und spezifischen Parametern in die Branchen-Anwendungen – und damit hohe Investitionssicherheit für die Kunden.

Mit über 3.500 Anwendern in Deutschland, Österreich und der Schweiz gehört in der Branchensoftware-Entwicklung WDV20xx für die Schütt-, Veredelungs- und Baustoff- Industrie zu den Marktführern. Durch die gesellschaftliche Integration in der BSM Business Software für den Mittelstand eG erweitert das Systemhaus elementar mit über 200 Fachkräften in den unterschiedlichsten Spezialbereichen die Kompetenz bundesweit.

Im November 2013 folgt die Gründung der PRAXIS Branchen-Software Schweiz GmbH für die Schweiz und Österreich mit eigenem Vertrieb und Kundensupport. Im April 2014 wurde mit PRAXIS Bayern in München das Vertriebs- und Servicekonzept für Bayern und Österreich ausgebaut.

PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und Software- Entwicklung AG
Lange Straße 35, 99869 Pferdingsleben/Gotha
Tel.: +49 (0) 36258 – 566 – 0
Fax: +49 (0) 36258 – 566 – 40
Internet: www.praxis-edv.de
E-Mail: info@praxis-edv.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG
Lange Straße 35
99869 Pferdingsleben
Telefon: +49 (36258) 566-0
Telefax: +49 (36258) 566-40
http://www.praxis-edv.de

Ansprechpartner:
Rebecca Kohler
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (36258) 566-73
Fax: +49 (36258) 566-40
E-Mail: rebecca.kohler@praxis-edv.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Allgemein

„Seit September 2019 läuft der Buchdruck!“

2019 steht für die schwäbischen Digitaldruck-Spezialisten von Schätzl print emotion ganz im Zeichen großer Projekte. Den Anfang machte die substantielle Investition in eine Hybrid-Buchblock-Lösung des Schweizer Herstellers Müller Martini. Darauf folgte der Baubeginn einer für Read more…

Allgemein

MDE Reparatur von Einzelhandel AIDC Hardware

Im Einzelhandel befinden sich jeden Tag zahlreiche MDE Geräte, Etikettendrucker und Handscanner im Einsatz, um den Filialbetrieb aufrechtzuhalten und Arbeitsabläufe einfacher zu gestalten. Sie unterstützen dabei Warenbestellungen zu erstellen, Wareneingänge und Umlagerungen zu buchen und Read more…

Allgemein

iTAC.MES.Suite mit erweitertem APS-Service zur Produktionsfeinplanung

Zur effizienten MES-basierten Fertigung zählt auch die Auftragsfeinplanung. Die iTAC.MES.Suite der iTAC Software AG (www.itacsoftware.com) hat daher seit einigen Jahren den Advanced Planning and Scheduling (APS)-Service GANTTPLAN integriert. Mit dem neuen Release 9.20.00 des Manufacturing Read more…