Bis 2020 sollen rund 50 Milliarden Dinge – Maschinen, Produkte und Sensoren – vernetzt sein und dabei automatisch große Mengen an Daten erfassen, auswerten, miteinander verknüpfen und im Netzwerk verfügbar machen. Dabei birgt das Internet der Dinge (IoT) neben technologischen Herausforderungen auch erhebliche Risiken, beispielsweise durch Hacker oder Cyberkriminelle.

So steht und fällt das IoT mit der Datensicherheit und dem technischen Datenschutz – und genau hier können Uniscon und TÜV SÜD einen wesentlichen Beitrag leisten. Uniscon-CEO Martin Kinne und Dr. Dirk Schlesinger, CDO von TÜV SÜD, zeigen auf der IT-Sicherheitsmesse it-sa 2017, wie eine sichere Datenverarbeitung und -übertragung im IoT umgesetzt werden kann. Schwerpunkt ihres Vortrages ist Uniscons Sealed Cloud als Enabler für Big-Data-Analysen, M2M-Kommunikation und das IoT.

Als Beispiel führen Kinne und Schlesinger das „Smart Traffic Balancing“ auf – also das intelligente Verkehrsmanagement auf Basis automatisch erfasster Verkehrsdaten. „Für einen reibungslosen Ablauf muss hier unter anderem sichergestellt werden, dass die fahrzeug- und straßenbezogenen Daten zuverlässig von den dazu installierten Sensoren stammen und nicht von Dritten manipuliert werden können“, sagt Kinne. Außerdem dürfe es nicht möglich sein, durch Korrelation der erhobenen Daten beispielsweise Rückschlüsse auf Einzelpersonen zu ziehen. Hier kommt Uniscons patentierte Sealed-Cloud-Technologie ins Spiel.


Das Besondere: Die Sealed Cloud sorgt mit rein technischen Maßnahmen dafür, dass die Übertragung und Speicherung von Verkehrsdaten verschlüsselt erfolgt und dass sowohl Daten als auch Verbindungsinformationen während der Verarbeitung geschützt sind. Zusätzlich ermöglicht Uniscons Technologie auch datenschutzkonforme Datenverarbeitung und Big-Data-Analysen. Das gilt für viele Anwendungsgebiete – deshalb stellen die beiden Unternehmen auf der it-sa 2017 das komplette Spektrum ihrer digitalen Leistungen vor.

Besuchen Sie uns auf unserem Uniscon-Stand in Halle 10.0 – 428 – wir freuen uns auf Ihren Besuch! Den Stand von TÜV SÜD finden Sie in Halle 9 – 250.

Über die Uniscon GmbH

Die Uniscon GmbH ist Technologieführer im Bereich Cloud Security. Als Experte für versiegelte Cloud-Technologien bieten sie auf Basis der international patentierten Sealed Cloud Technologie technische Lösungen und eigene Cloud Services an. Die Sealed Cloud repräsentiert einen technischen Durchbruch bei der Realisierung hochsicherer Rechenzentren: Sie schützt Daten auf so hohem Niveau, dass selbst der Anbieter mit ausschließlich technischen Maßnahmen vom Zugriff auf die Daten bei der Speicherung UND während der Verarbeitung ausgeschlossen ist. Seit Mitte 2017 ist Uniscon Teil der TÜV SÜD AG.

Weitere Informationen zu Partnern und Produkt: www.uniscon.de und www.idgard.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Uniscon GmbH
Ridlerstrasse 57
80339 München
Telefon: +49 (89) 41615988-110
Telefax: +49 (89) 41615988-250
http://www.uniscon.de/

Ansprechpartner:
Claudia Seidl
Leiterin Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (89) 41615988-103
E-Mail: claudia.seidl@uniscon.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Allgemein

Konstruktion Baumann nutzt keytech unternehmensweit

Was passiert nach der Blutabnahme beim Arzt? Wie schaffen es die Labore, schnell und verwechslungssicher die Proben zu prüfen? Albrecht Baumann hat vor über 30 Jahren das weltweit erste automatisierte Probenverteilsystem erfunden. Heute leitet sein Read more…

Allgemein

inovex überzeugt mit Partnern beim KI-Wettbewerb der Bundesregierung

Die Bundeswirtschaftsministerium hat entschieden, welche Initiativen für die innovative Anwendung von Künstlicher Intelligenz aktuell besonders förderungswürdig sind. Aus dem vorgelagerten KI-Innovationswettbewerb ist ein Projektantrag erfolgreich hervorgegangen, an dem auch der IT-Dienstleister inovex beteiligt ist. Das Read more…

Allgemein

edaForum19 (Konferenz | Berlin)

Seit bald 20 Jahren veranstaltet das edacentrum jährlich das edaForum für Entscheidungs­träger. Mit seiner einzigartigen Kombination von ökonomisch und technisch orientierten Vorträgen rund um den Wert von Elektronik, Design und Anwendungen (EDA) vermittelt das edaForum Read more…