Vom 21. – 23. September 2017 fand in Stockholm das 8. FITBONE® User Meeting statt, an dem rund 40 Teilnehmer aus weltweit 9 Ländern teilnahmen. Im Mittelpunkt stand der wissenschaftliche Erfahrungsaustausch der Mitglieder des internationalen Center of Excellence-Netzwerks (COE) – einem Netzwerk bestehend aus speziell geschulten Experten im Bereich der Extremitätenchirurgie – zum vollimplantierbaren Verlängerungsmarknagel FITBONE®. Zahlreiche Vorträge und Diskussionsforen brachten die Teilnehmer auf den aktuellsten Stand in Sachen Behandlungsmöglichkeiten, technische Neuerungen und Operationstechniken.

Das User Meeting findet jährlich an einem anderen internationalen Standort statt. Veranstaltet wurde das diesjährige User Meeting von der WITTENSTEIN intens GmbH, Igersheim in Kooperation mit dem schwedischen FITBONE® Center of Excellence in Stockholm.

Experten geben jahrelange Erfahrung weiter


Das COE-Netzwerk setzt sich aus qualifizierten Experten zusammen, die eine ausgewiesene Erfahrung und die Motivation mitbringen, bei der Verlängerung von Extremitäten und der Korrektur von Deformitäten eine führende Rolle zu spielen.“ erklärt Roman Stauch, Geschäftsführer bei WITTENSTEIN intens GmbH. „Ohne den Erfahrungsaustausch untereinander kann keine Weiterentwicklung stattfinden – umso mehr freut es uns, jedes Jahr aufs Neue hochkarätige Vorträge im Rahmen unseres FITBONE® User Meetings organisieren zu dürfen.“, nimmt Stauch Bezug auf die Referenten, die in Stockholm u.a. die Themen Vor- und Nachteile von Wachstumsprothesen und präoperative Planungsmethoden wissenschaftlich beleuchteten.

Praxis zum Anfassen

Achs- und Torsionskorrekturen bilden das Einsatzgebiet des intramedullären Verlängerungssystems FITBONE®, welches über ein externes Steuerungsset mit mehrfacher Feedbackfunktion durch den Patienten bedient wird. Das handliche, kontrollierbare und zuverlässige Implantat liefert darüber hinaus kosmetisch perfekte Ergebnisse. Auch in sehr individuellen Fällen müssen Lösungen für die minimalinvasive Operationstechnik gefunden werden. Anhand einiger Beispiele aus der Praxis wurden auf dem 8. FITBONE® User Meeting daher besonders schwierige Fälle der Extremitätenkorrekturen gezeigt und diskutiert. Im Rahmen eines interaktiven Planungsworkshops stellte Prof. Dr. Baumgart, Leiter des Zentrums für korrigierende und rekonstruktive Extremitätenchirurgie (ZEM) München, den Teilnehmern außerdem die Reverse Planning Method (RPM) anschaulich und praxisbezogen vor. Er kann dabei auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen, für den er im Rahmen des User Meetings mit einem Award geehrt wurde.

Über WITTENSTEIN SE

Mit weltweit rund 2.400 Mitarbeitern und einem Umsatz von 339 Mio. € im Geschäftsjahr 2016/17 steht die WITTENSTEIN SE national und international für Innovation, Präzision und Exzellenz in der Welt der mechatronischen Antriebstechnik. Die Unternehmensgruppe umfasst sechs innovative Geschäftsfelder mit jeweils eigenen Tochtergesellschaften: Servogetriebe, Servoantriebssysteme, Medizintechnik, Miniatur-Servoeinheiten, innovative Verzahnungstechnologie, rotative und lineare Aktuatorsysteme, Nanotechnologie sowie Elektronik- und Softwarekomponenten für die Antriebstechnik. Darüber hinaus ist die WITTENSTEIN SE (www.wittenstein.de) mit rund 60 Tochtergesellschaften und Vertretungen in etwa 40 Ländern in allen wichtigen Technologie- und Absatzmärkten der Welt vertreten.

WITTENSTEIN intens GmbH

Intelligente Implantate, basierend auf miniaturisierter Antriebstechnik, sind der Tätigkeitsschwerpunkt der WITTENSTEIN intens GmbH. Ein Beispiel: der FITBONE® ist weltweit der einzige mechatronische, kontrollierbare und vollimplantierbare Marknagel zur Knochenverlängerung. Er wird zum Ausgleich von Beinlängendifferenzen eingesetzt, zusätzlich können Achskorrekturen vorgenommen werden. Dieses mechatronische System ermöglicht ein kostengünstiges Behandlungskonzept mit hohem Patientenkomfort und kurzer stationärer Behandlungs- und Therapiedauer. Die WITTENSTEIN intens GmbH ist einer von insgesamt sechs Unternehmensbereichen der WITTENSTEIN SE.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WITTENSTEIN SE
Walter-Wittenstein-Straße 1
97999 Igersheim
Telefon: +49 (7931) 493-0
Telefax: +49 (7931) 493-200
http://www.wittenstein.de

Ansprechpartner:
Sabine Maier
Leiterin Presse und Öffentlichkeitsarbeit/Pressesprecherin
Telefon: +49 (7931) 493-10399
Fax: +49 (7931) 493-710399
E-Mail: sabine.maier@wittenstein.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Events

DevOps Gathering 2020 (Kongress | Bochum)

communicode AG proudly presents: All about DevOps and Container Technologies on DevOps Gathering Conference 2020 The DevOps Gathering is an international conference located in Bochum – surrounded by the metropolitan area of the Ruhr Valley. Read more…

Events

HelpAge mit Rekordstarterfeld beim Berlin-Marathon

Erstmals werden in diesem Jahr über 200 LäuferInnen für HelpAge Deutschland beim Marathon in Berlin an den Start gehen, darunter TeilnehmerInnen aus Österreich, Schweiz, Dänemark, China, Tansania, Eritrea, USA, Sudan, Spanien, Kolumbien, Israel, die sich Read more…

Events

Supply Chain Awards 2019: Finalists Announced

Bosch, Continental, Lufthansa Technik Logistik Services, and Nokia have advanced to the final round of the Supply Chain Management Award 2019. Magazino, Metrilus, parcelLab, and shipcloud are the finalists for the Smart Solution Award 2019. Read more…