9.00 Uhr. Sturmtief Xavier verursachte im Netzgebiet der WEMAG Netz GmbH zahlreiche Störungen. Trotz des unermüdlichen Einsatzes gibt es immer noch Orte, die nicht mit Strom versorgt werden können. Aktuell sind noch rund 500 Kunden betroffen.

Schwerpunktbereiche sind die Prignitz und das Hagenower Umland.

„Unsere Mitarbeiter waren zusammen mit  der Feuerwehr, dem Technischen Hilfswerk und unseren Vertragsfirmen bis in die späte Nacht hinein im Störungseinsatz und haben Reparaturarbeiten dort vorgenommen, wo die Witterungsverhältnisse dies ohne Gefahr für die Einsatzkräfte  zuließen. Das ist auch der Grund dafür, dass sich heute Vormittag die Versorgungslage im Netzgebiet nicht weiter verschlechtert hat“, sagt Andreas Haak, Geschäftsführer der WEMAG Netz GmbH.


Störungsursache sind weiterhin umgestürzte Bäume und herabgefallene Äste, die Leitungen und Maste beschädigt haben. Teilweise wird der Zugang zu den Schadensorten noch immer verhindert.

Mit Tageslicht haben die Störungsbeseitigungen wieder begonnen. Derzeit werden die Freileitungstrassen von umgestürzten Bäumen beräumt, sodass  die Störungen, zum großen Teil Leiterseilrisse und Mastumbrüche, behoben werden können.

Die WEMAG-Netzdienststellen sind mit allen verfügbaren Kräften im Einsatz, um die Störungen so schnell wie möglich zu beseitigen und die Versorgung wieder herzustellen.

Wir informieren zum aktuellen Stand am Samstag, den 7. Oktober 2017 ab 12:30 Uhr.

Über die WEMAG AG

Die WEMAG Netz GmbH aus Schwerin betreibt ein Versorgungsnetz für elektrische Energie in Westmecklenburg sowie in Teilen von Brandenburg und Niedersachsen. Das Netzgebiet umfasst ca. 8.000 Quadratkilometer. Etwa 15.000 Kilometer Leitungen dienen hier der sicheren und qualitätsgerechten Stromverteilung. Die WEMAG Netz GmbH ist ein Tochterunternehmen der WEMAG AG, die sich seit Januar 2010 im Mehrheitsbesitz der Kommunen des Versorgungsgebietes befindet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WEMAG AG
Obotritenring 40
19053 Schwerin
Telefon: +49 (385) 755-2289
Telefax: +49 (385) 755-2373
http://www.wemag.com

Ansprechpartner:
Diana Kuhrau
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (385) 755-2289
Fax: +49 (385) 755-2760
E-Mail: diana.kuhrau@wemag.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Referenzprojekt Remda – eine kommerzielle PV-Aufdachanlage

Projektierer GreenRock Energy hat auf den Dachflächen dreier landwirtschaftlich genutzter Gebäude eines Bauernhofes in Remda, zwischen Jena und Weimar in Thüringen gelegen, insgesamt rund zwei Megawatt PV-Leistung installiert. Mit der Solarstromanlage will der Landwirt des Read more…

Energie- / Umwelttechnik

„Ready for Future“: E3/DC stellt neue Entwicklungen auf zwei Messen vor

Auf gleich zwei großen Fachmessen wird E3/DC im März unter dem Motto „Ready for Future“ innovative Lösungen vorstellen. Es geht sowohl um wichtige Weiterentwicklungen des Hauskraftwerks als auch um neue Perspektiven für solare E-Mobilität und Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Unsere Schrottabholung Herne ist immer für Sie da

Wenn alte Geräte ihre Aufgaben nicht mehr erfüllen können, so gelten sie als Schrott, als wertlos. Doch das ist nicht die ganze Wahrheit. Ihre einzelnen Bestandteile können nämlich unabhängig von der Funktionalität durchaus von nicht Read more…