Der Potsdamer Geologe und Leibniz-Preisträger Manfred Strecker ist von der Deutschen Geologischen Gesellschaft – Geologische Vereinigung (DGGV) mit der Gustav-Steinmann-Medaille geehrt worden. Der Professor am Institut für Erd- und Umweltwissenschaften der Universität Potsdam erhält damit eine der höchsten nationalen Auszeichnungen der Geowissenschaften. Gewürdigt werden der Aufbau seines territorial, wie thematisch sehr vielfältigen Forschungsprofils und die besondere Kompetenz auf einer Reihe von Forschungsfeldern. Die Gustav-Steinmann-Medaille wird alljährlich an nur eine herausragende Forscherpersönlichkeit verliehen, die sich in besonderer Weise um die Geowissenschaften verdient gemacht hat.

Die DGGV ehrt mit Manfred Strecker einen international hochanerkannten Wissenschaftler, der sich dem Wechselspiel zwischen Tektonik, Klima und Oberflächenprozessen verschrieben hat. „Er versteht es insbesondere, höchst moderne und relevante geowissenschaftliche Fragen zu identifizieren und mit Disziplin-übergreifenden, hochgenauen Gelände- und Labormethoden zu bearbeiten“, heißt es in der Begründung der Gesellschaft.

Professor Strecker erforscht die vielfältigen Interaktionen tektonischer Spannungsbeziehungen der Erdkruste, der Deformation und Hebung von Gebirgen und den klimabedingten Formen der Erosion, Abtragung und Sedimentbildung. Sein besonderer Fokus richtet sich dabei auf das Ostafrikanische Riftsystem, den Himalaya, das Anatolische Plateau und die südamerikanischen Anden.


Professor Manfred Strecker ist Sprecher des Forschungsschwerpunktes Erdwissenschaften der Universität Potsdam und Präsident der Deutschen Gesellschaft der Geowissenschaften Geounion. Zu seinen bisherigen Auszeichnungen zählen neben dem Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgesellschaft (2004) die A.-Cox- Ehrenprofessur der Stanford University (2005) und die Ehrenmitgliedschaft der amerikanischen Geological Society of America (2015). Strecker ist Mitglied der Leopoldina und des Wissenschaftsrates der Bundesrepublik Deutschland.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Universität Potsdam
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Telefon: +49 (331) 977-0
Telefax: +49 (331) 972163
http://www.uni-potsdam.de

Ansprechpartner:
Antje Horn-Conrad
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (331) 977-1869
Fax: +49 (331) 977-1130
E-Mail: presse@uni-potsdam.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Wissenschaft unterhaltsam präsentiert – Team der Hochschule Kaiserslautern Finalist bei Fast Forward Science 2019

„Der Mensch ist, was er isst“. So lautet der Titel des Videos, mit dem es ein Team um Prof. Dr. med. Karl-Herbert Schäfer von der Hochschule Kaiserslautern in der Kategorie SCITAINMENT unter die Finalisten des Read more…

Ausbildung / Jobs

Schulteams starten Richtung Weltraum

Beim großen Finale des sechsten Deutschen CanSat-Wettbewerbs wird die Raumfahrtstadt Bremen wieder zum Treffpunkt für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aus ganz Deutschland. Vom 23. bis zum 27. September 2019 präsentieren Schulteams einer Jury aus Fachleuten der Read more…

Ausbildung / Jobs

Aktion „Heimat Shoppen“ war voller Erfolg

Über 1.200 Händler, Dienstleister und Gastronomen haben am vergangenen Wochenende saarlandweit an der Aktion Heimat Shoppen teilgenommen. Damit konnte die Zahl der Betriebe gegenüber dem Vorjahr nochmals um ein Fünftel  gesteigert werden. Gleiches gilt für Read more…