• Kögel Cargo Coil: Auflieger für den Transport von Coils und Spaltbändern
  • Kögel Trailer-Achse KTA: hohe Wartungsfreundlichkeit
  • Heavy-duty RoRo-Ausstattung: individuell und extrem robust

Das italienische Transportunternehmen Friultrasporti Industriali S.r.l. aus Livorno übernimmt 100 neue Kögel Cargo Coil. Friultrasporti ist Spezialist für den Transport und die Logistik von Stahl, Chemikalien, Papier und für weitere Waren. Stahltransporte machen dabei gut ein Viertel aus. Besonderes Augenmerk legt die Spedition auf Fährverbindungen von Italien auf die iberische Halbinsel, nach Griechenland, in die Türkei und auf den Balkan. Damit nimmt das Unternehmen eine aktive Rolle bei der Entlastung der Straße ein und senkt so die CO2-Emissionen um mehr als 50 Prozent. Dazu tragen künftig auch die neuen Kögel Cargo Coil bei. Dank Heavy-duty RoRo-Ausstattung ist ein intermodaler Transport möglich.

Rahmen in Coil-Ausführung


Die Kögel Cargo-Coil-Auflieger haben einen hochstabilen Stahl-Leichtbau-Rahmen in Coilmuldenform und einen 120 Millimeter hohen Rahmenhals. Anstatt der serienmäßig 7.200 Millimeter langen Coilmulde hat sich Friultrasporti für die optional erhältliche 9.000 Millimeter lange Coilmulde entschieden. Damit lassen sich Coils und Spaltbänder mit einem Durchmesser von 900 bis 2.100 Millimeter und einer maximalen Streckenlast von 30 Tonnen transportieren. In der Coilmulde sind zur Ladungssicherung serienmäßig zwei Paar Rungentaschen für die Aufnahme von Quadratrohrrungen angeordnet: ein Paar Rungentaschen am Muldenanfang vorne und ein Paar im Abstand von circa 2.045 Millimeter. Zudem stehen im Vario-Fix-Stahl-Lochaußenrahmen, der eine nahezu stufenlose Verzurrung des Ladegutes ermöglicht, 13 Paar Zurrringe zur Verfügung. Davon fünf Paar mit 2.000 Kilogramm Zugkraft je Ring und acht Paar mit 4.000 Kilogramm Zugkraft je Ring im Bereich des Nutzlastschwerpunkts. 20 Coilwannenabdeckungen gewährleisten eine schnelle und sichere Ab- beziehungsweise Aufdeckung der Coilmulde. Die Bodentragfähigkeit der Coilwannenabdeckungen ist für hohe Staplerachslasten von bis zu 5.460 Kilogramm ausgelegt.

Kögel Trailer-Achse KTA

Bei den Cargo-Coil-Aufliegern sind mit den serienmäßigen Kögel Trailer-Achsen KTA wartungsfreundliche, spurtreue und zuverlässige Achsaggregate verbaut. Die einzigartige „doppelte Federung“ der KTA aus einem weichen Gummilager und dem Lenker aus Federstahl verbessert nicht nur die Fahreigenschaften der Auflieger, sondern sorgt auch für weniger Verschleiß.

Heavy-duty RoRo-Ausstattung

Die Friultrasporti-Auflieger sind für den unbegleiteten Schiffs- und Fährtransport mit einer Heavy-duty RoRo-Ausrüstung ausgestattet. Dazu gehören eine diagonale Verstärkung zwischen Längsträger und Außenrahmen, eine zehn Millimeter starke geschlossene Gleitplatte, eine zehn Millimeter starke Sattelplatte, zwei Nachsaugventile sowie vier Paar Schwerlast-Zurringe mit 12.000 Kilogramm Prüfkraft.

Friultrasporti-Individualausstattung

Neben den bereits genannten Individualausstattungen hat sich Friultrasporti für weiteres optional erhältliches Zubehör entschieden. Um die Vorderwandinnenseite vor Beschädigungen im täglichen Einsatz zu schützen, ist eine zwölf Millimeter starke und 1.250 Millimeter hohe Siebdruckplatte montiert. Für einen erhöhten Anfahrschutz ist das Heck der Fahrzeuge mit verstärkten Stahlrammpuffern ausgestattet. Ein acht Millimeter starker querlaufender Stahlwinkel über die gesamte Breite sowie ein Verschlussnockenschutz, mittig am Rahmenabschlussblech, vervollständigt den Rammschutz. Zur weiteren Sonderausstattung zählen ein Leuchtenträger aus Stahl, ein Werkzeugkasten, Planenseile mit zwei Halterungen, ein Bremsbelagverschleiß-Anzeigesystem und vieles mehr.

KTL-Beschichtung: dauerhafter Schutz vor Korrosion

Auch bei den Kögel Cargo Coil ist der gesamte Fahrzeugrahmen durch die Nano-Ceramic-Technologie plus KTL-Beschichtung mit anschließender UV-Lackierung nachhaltig vor Korrosion geschützt.

Über die Kögel Trailer GmbH

Kögel ist einer der führenden Trailerhersteller Europas. Bereits mehr als 550.000 Fahrzeuge hat das Unternehmen seit der Firmengründung 1934 produziert. Mit seinen Nutzfahrzeugen und Lösungen für das Speditions- und Baugewerbe bietet das Unternehmen seit über 80 Jahren ingenieursgeprägte Qualität "made in Germany". Im Mittelpunkt stehen seither die Leidenschaft für den Transport und Innovationen, die nachweislich nachhaltige Mehrwerte für die Spediteure bieten. Der Firmensitz und Hauptproduktionsstandort der Kögel Trailer GmbH & Co. KG ist im bayerischen Burtenbach. Zu Kögel gehören außerdem Werke und Standorte in Ulm (D), Duingen (D), Chocen (CZ), Verona (IT) und in Moskau (RUS).

www.koegel.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kögel Trailer GmbH
Am Kögel-Werk 1
89349 Burtenbach
Telefon: +49 (8285) 88-0
Telefax: +49 (8285) 88-905
http://www.koegel.com

Ansprechpartner:
Patrick Wanner
Leiter Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (8285) 88-12301
Fax: +49 (8285) 8812284
E-Mail: patrick.wanner@koegel.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Stiefelknecht

Die original Metall-Fußrasten der R 1200 GS LC Adventure und der R 1250 GS Adventure sind perfekt fürs Gelände ausgelegt: Sie sind robust und stabil und schmutztolerant. Selbst wenn sie mit Staub und Schlamm überzogen Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Clean Energy Global bahnt auf der IAA neue Kooperationen an

Mit seinem innovativen Geschäftsmodell sorgt Clean Energy Global aktuell auf der IAA in Frankfurt am Main für großes Interesse. Bis zum 15. September wird Clean Energy Global noch auf der Leitmesse der Automobilindustrie vertreten sein. Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

„GET THINGS MOVING“ | ES-GE auf der NUFAM 2019

NUFAM 2019Die Nutzfahrzeugmesse „Get things moving“ – Mit diesem Motto startet die NUFAM 2019 in Karlsruhe in ihre insgesamt zehnte Ausgabe. Auch wir bringen einiges in Bewegung und präsentieren in diesem Jahr in Kooperation mit dem Kranhersteller FASSI einen Read more…