Das Polizeipräsidium Mittelhessen setzt ab sofort einen eigens entwickelten Unfallsimulator in der Verkehrsprävention ein. Damit wollen Polizeipräsident Bernd Paul und sein Team die Anzahl von Unfällen mit nicht angeschnallten Personen deutlich senken helfen, ist doch die Gefahr von Verletzungen bei einem Zusammenstoß ohne Gurt ungleich höher als mit Gurt. Zu zeigen, wie stark die Kräfte schon bei Unfällen mit geringen Geschwindigkeiten sind, ist Aufgabe des Simulators. Damit der Aufprall bei 5, 10 und 15 km/h nicht nur von Passagieren, sondern auch von der Gesamtkonstruktion unbeschadet überstanden wird, kommen einstellbare Industriestoßdämpfer von ACE zum Einsatz.

Der Gurtsimulator ist zerlegbar und so kompakt gebaut, dass er als mobile Einheit auf Aktionstagen z. B. in Schulen zum Einsatz kommen soll. Als Schlitten konstruiert, beträgt der gesamte Weg, den man angeschnallt auf dem Autositz zurücklegt, 6 m. Nach 2 m wird der Antrieb ausgehakt, und die Masse fährt je nach eingestellter Geschwindigkeit weiter bis in die Endlage. Die somit beschleunigten Massen, die zwischen 50 und 200 kg ausgelegt sind, werden von einem Industriestoßdämpfer aus der MAGNUM-Familie von ACE effektiv verzögert. Um sowohl Leerfahrten als auch unterschiedlich schwere Passagiere und Geschwindigkeiten optimal abzubremsen, steuerte die ACE Stoßdämpfer GmbH als ein Sponsor des Projekts den größten einstellbaren Industriestoßdämpfer aus seinem Portfolio vom Typ MA64150EUM bei. Bei einem Eigengewicht von knapp über 5 kg ist er für eine effektive Masse von bis zu 80.000 kg geeignet. Durch einfaches Einstellen können ebenso leicht auch effektive Massen ab 330 kg ideal verzögert werden. Zwischen diesen Enden der Skala sind den Anforderungen von Konstrukteuren an ACE aufgrund der stufenlosen Anpassung dieses Maschinenelements keine Grenzen gesetzt. Mit einer speziell entwickelten Dichtungstechnik sowie mit einem gehärteten Führungslager und integriertem Festanschlag ausgestattet, verrichtet er seine Arbeit auch in Extremsituationen auf einer Hublänge von gerade einmal 150 mm.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ACE Stoßdämpfer GmbH
Albert-Einstein-Str. 15
40764 Langenfeld
Telefon: +49 2173922610
Telefax: +49 2173922619
http://www.ace-ace.de


Ansprechpartner:
Robert Timmerberg
plus2 GmbH
Telefon: +49 (211) 3238290
Fax: +49 (211) 3238291
E-Mail: rt@plus-2.de
Heike Küchmann
Küchmann Mediaagentur
Telefon: +49 (2104) 1416586
E-Mail: info@kuechmedia.de
Dirk Brandau
Direktion Verkehrssicherheit/Sonderdienste Geschäftsstelle verkehrssicher-in-mittelhessen
Telefon: +49 (641) 7006-3810
E-Mail: vim.ppmh@polizei.hessen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

Schonbacken für KNIPEX Zangenschlüssel ermöglichen Arbeiten an höchstempfindlichen Oberflächen

Der KNIPEX Zangenschlüssel mit 250 Millimeter Länge hat jetzt zwei kleine Helfer: Die genau auf den Zangenschlüssel abgestimmten Schonbacken ermöglichen ein sicheres und beschädigungsfreies Arbeiten selbst an höchstempfindlichen Oberflächen. Durch weiche, glatte Greifflächen bietet die Read more…

Produktionstechnik

VDWF ist Mitglied des internationalen Werkzeug- und Formenbauverbands ISTMA

Seit Ende Mai 2019 ist der VDWF das 22. Mitglied der International Special Tooling and Machining Association (ISTMA). VDWF-Präsident Thomas Seul verkündete den Mitgliedern den Schulterschluss auf dem Standfest des VDWF auf der Moulding Expo Read more…

Produktionstechnik

Gontermann-Peipers: Offshore-Hydraulik – Erweiterte Einsatzmöglichkeiten für Guss

Konstrukteure und Anwender von Hydraulikblöcken vertrauen seit vielen Jahren dem bewährten duktilen Eisengusswerkstoff GOPAG C 500 F®. Durch sein feines, rein ferritisches Gefüge ergibt sich eine hervorragende mechanische Bearbeitbarkeit. Dank der geringeren Dichte von Gusseisen Read more…