Mit dem MDESIGN gehören zeitaufwändige Berechnungen von Kegelrad- und Hypoidverzahnungen per Excel oder Taschenrechner der Vergangenheit an. Denn innerhalb kürzester Zeit ermöglicht das Modul "Kegel-, Hypoidrad" die effiziente Auslegung, Nachrechnung und Optimierung von gerad-, schräg- und spiralverzahnten Kegelrädern sowie von Zerol- und Hypoidrädern. Dadurch spart der Anwender nicht nur wertvolle Rechenzeit, sondern profitiert insgesamt von deutlich kürzeren Entwicklungszyklen.

Tragfähigkeitsnachweis neu auch nach AGMA- und DNV-Grundlagen durchführbar

Zur Berechnung der Geometrie und Tragfähigkeit von Kegel- und Hypoidrädern stehen dem Konstrukteur unterschiedliche Berechnungsverfahren nach anerkannten nationalen und internationalen Normen und Standards zur Verfügung. Im Zusammenhang mit Produkthaftungs­fragen liefern die Einhaltung und Anwendung dieser Normen den entscheidenden Entlastungsnachweis, dass Produkte nach aktuellem Stand der Technik konstruiert sind.

Die Geometrieberechnung von Kegel- und Hypoidrädern erfolgt auf Grundlage der ISO 23509 oder nach AGMA 2005-D03. Dabei gibt es in der Praxis vier gängige Methoden zur Ermittlungen der jeweiligen Teilkegelparameter, die in MDESIGN berücksichtigt werden: eine allgemeine Methode für die Berechnung von Kegelrädern ohne Achsversatz sowie drei herstellerspezifische Verfahren für die Berechnung von Hypoidrädern:


  • das Gleason-,
  • das Oerlikon- und
  • das Klingelnberg-Verfahren

Die verbleibenden Geometrieeingaben, um die Verzahnungsmessung abzuschließen, sind nach europäischen System mit Profilfaktor ("EN") oder dem amerikanischen "AGMA"-System vorgebbar.

Die Berechnung der Tragfähigkeit (Grübchen-, Zahnfuß- und Fresstragfähigkeit) erfolgt nach DIN 3991 oder ISO 10300. Neu seit Mai 2017 beinhaltet MDESIGN zwei weitere internationale Rechenverfahren: AGMA 2003-C10 und DNVGL-CG-0036. Die DNVGL-Vorschrift für den Schiffbau stellt eine Weiterentwicklung der ISO 6336 und ISO 10300 dar und ermöglicht dem Anwender zusätzlich die Berechnung der Sicherheit der gehärteten Randschicht sowie die Durchführung von Festigkeitsberechnungen mit gemessenen Wöhlerlinien.

Notwendige Eingabegrößen sind unter anderem Nennmaße wie Drehzahl und -moment oder Lagerungsfaktor sowie Werkstoff- und Schmierstoffspezifikationen. Hierbei haben Anwender direkten Zugriff auf eine umfangreiche MDESIGN Materialdatenbank, die sie optimal bei der Auswahl geeigneter Werkstoffe unterstützt. Dies spart wertvolle Recherchezeit. Zusätzlich bietet das Tool die Möglichkeit, einfach und schnell firmenspezifische Werkstoffkenndaten zu integrieren. Die errechneten Sicherheitsfaktoren beschreiben das Verhältnis der Festigkeit zur Beanspruchung und ermöglichen gesicherte Aussagen über die Tragfähigkeit einer Verzahnung bei einer bestimmten Belastung.

Automatisch eine umfassende Berechnungsdokumentation erstellen

Die Ergebnisse der Berechnung ebenso wie ihr zugrunde liegende Methoden, Formeln und relevante Normen und erläuternde Grafiken, 3D-Modelle oder Tabellen lassen sich anschließend per Knopfdruck in einer umfassenden Dokumentation zusammen­stellen. Dabei sind nicht nur Inhalt und Layout auf kundenspezifische Vorstellungen hin anpassbar, sondern mit nur einem Klick kann die Dokumentation ins Englische übersetzt werden. Zeit- und kostenintensive Arbeiten für anfallende Übersetzungen sind damit passé.

Weitere Informationen rund um das MDESIGN Produktportfolio finden Sie online unter www.mdesign.de.

Über die MDESIGN Vertriebsgesellschaft mbH

Seit Firmengründung vor knapp 10 Jahren ist die MDESIGN Vertriebs GmbH enger Vertriebspartner von TEDATA, dem renommierten Hersteller von digitalen Werkzeugen und Bauteilkatalogen für die Produktentwicklung im Maschinenbau und der Automobilindustrie. Dabei umfasst das Leistungsspektrum von TEDATA unter anderem die Entwicklung der marktführenden Software MDESIGN zur Auslegung, Berechnung und Optimierung von technischen Bauteilen und Bauteilgruppen. Die MDESIGN Vertriebs GmbH ist nicht nur für die gesamten Vertriebs- und Marketingaktivitäten von MDESIGN im deutschsprachigen Raum verantwortlich, sondern wir unterstützen die Anwender und Interessenten in allen Fragen rund um den Einsatz von MDESIGN.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MDESIGN Vertriebsgesellschaft mbH
Königsallee 45
44789 Bochum
Telefon: +49 (234) 30703-60
Telefax: +49 (234) 30703-69
http://www.mdesign.de

Ansprechpartner:
Nicola Grade
Marketing & Communication
Telefon: +49 (234) 30703-28
Fax: +49 (234) 30703-99
E-Mail: nicola.grade@tedata.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

Ritterschlag auf Bundesebene

Eine besondere Ehre für die easysub GmbH: Die Experten für Fördermittel aus dem hessischen Oberursel wurden in die deutsche Hauptstadt eingeladen, um mit ihrer Expertise einen neugegründeten Arbeitskreis „Förderprogramme und Subventionen“ zu verstärken. Am 18. Read more…

Maschinenbau

Epiroc HB 3100 Hydraulikhammer bei Fundamentarbeiten auf dem Gelände einer ehemaligen Stierkampfarena

Das Gelände der ehemaligen „Praça de Touros“ (Stierkampfarena) in Cascais, einer Küstenstadt in Portugal, rund 35km westlich der Hauptstadt Lissabon, weicht einem Luxusvorhaben. In einem der edelsten Bezirke der Gemeinde Cascais entsteht eine luxuriöse Wohnanlage. Read more…

Maschinenbau

Kardiovaskuläre Assistenzgeräte

Die Produkte der August Steinmeyer GmbH & Co. KG sind bekannt für höchste Präzision und beste Qualität: Für ein innovatives Herzunterstützungssystem wurde ein Miniatur-Kugelgewindetrieb mit genau diesen Merkmalen benötigt. Das im hauseigenen optiSLITE-Verfahren nochmals verbesserte Read more…