Auf dem IT-Campus der DATEV in Nürnberg werden heute die Bausteine für den Erfolg von Morgen gelegt. 1.800 Mitarbeiter entwickeln dort Softwarelösungen, die Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und Rechtsanwälten die Arbeit erleichtern. Deutschlands viertgrößtes Softwarehaus verlangt Höchstleistungen, bietet aber auch attraktive Arbeitsbedingungen. In dem DATEV-Neubau an der Fürther Straße hat man ein Umfeld geschaffen, das Kreativität und Leistung fördert. Ganzheitliche Lichtlösungen von TRILUX leisten dazu sowohl im Innen- als auch im Außenbereich ihren Anteil. Gut 6.000 Lichtpunkte mit einer einheitlichen Anmutung bilden dabei ein stimmiges Gesamtkonzept. Diese Komplettlösung entspricht von der Planung, Installation bis zur Inbetriebnahme und Wartung allen Anforderungen in Bezug auf Energieeffizienz, Design und Lichtkomfort.

Eines war bei dem Projekt von Anfang an klar: Man wollte einen Ort des Wohlfühlens schaffen und mit einer effizienten Beleuchtung dabei möglichst viel vom Tageslicht profitieren. Dieser Leitfaden zieht sich durch den gesamten Komplex an der Fürther Straße – ob in der gartenähnlichen Außenanlage, dem Parkhaus, oder dem Bürogebäude mit vier eigenen Innenhöfen. In allen Anwendungsbereichen konnte TRILUX als Komplettanbieter mit seinem breiten Produktportfolio punkten. Zusammen mit seinem ganzheitlichen Beleuchtungsservice hat TRILUX seinem Kunden damit gezeigt, wie einfach der Umgang mit Licht sein kann – eben ganz im Sinne von Simplify Your Light.

Der gesamte Komplex profitiert von einem großen Anteil natürlichen Lichts dank großen Fensterflächen in der Fassade sowie einem Sheddach (Sägezahndach) im Casino. Wo es viel Tageslicht gibt, braucht es eine intelligente Steuerung des Kunstlichts, damit Lichtkomfort und Energieeffizienz optimiert werden. Dies betrifft vor allem die Systeme an den Arbeitsplätzen, die daher allesamt mit einer Präsenzschaltung und Tagelichtsensoren ausgestattet wurden.


In den Open Space genannten offenen Büroflächen mit jeweils maximal knapp 30 Arbeitsplätzen sollte die Beleuchtung über Standleuchten erfolgen, die mit einer Kombination aus direktem und indirektem Licht besonders bildschirmtauglich sind. Ein Vor-Ort-Test mit anschließender Befragung der Mitarbeiter lieferte dann überzeugende Ergebnisse – ein klares Votum für die Offset LED von TRILUX, erinnert sich Matthias Greim, zuständig für die Planung der Anlagentechnik bei DATEV. „Für die Bildschirmarbeit ist die Offset LED optimal geeignet, weil sie mit ihrer aus Plexiglas mattierten Einlage absolut blendfreies Licht bietet.“ Diese Beleuchtungslösung stehe für eine positive, motivierende Lichtstimmung und ermöglicht ein angenehmes Arbeiten.

Auch in den offenen Gangbereichen des Open Space konnte TRILUX mit maßgeschneidertem Licht punkten. Hier kommt die Coriflex LED zum Einsatz. „Um die Leuchten am äußeren Rand der Decke installieren zu können, mussten wir die Abstrahlcharakteristik verändern. Damit entsprachen wir den Design-Vorgaben des Architekten“, erläutert Michaela Pranjic, Leiterin des TRILUX-Kompetenzcenters Nürnberg.

Doch der moderne Bau hat seinen Mitarbeitern noch mehr zu bieten: Vier Innenhöfe, die als Arbeits- und Pausen-Zonen dienen, haben die Software-Entwickler von DATEV selbst mitgestaltet. Hier tauchen die Softwareentwickler in ihre eigenen Wohlfühloasen ab.

Im Außenbereich präsentiert sich der IT-Campus als ein Ort, an dem das Wohlfühlen leichtfällt. Mit den DATEV-Gärten hat man sich eine grüne Oase geschaffen. Die 4.500 Quadratmeter große Parkanlage steht sowohl Mitarbeitern als auch Anwohner zur Verfügung. Dort finden sich nicht nur Spielfelder für Boccia und Schach, sondern auch mit 125 Metern Nürnbergs längste Parkbank. Gerade in der Dämmerung zeigen sich die DATEV-Gärten in bestem Licht. Die 8841-LED-Pollerleuchten von TRILUX bieten Orientierung und Sicherheit. Die asymmetrische Abstrahlcharakteristik sorgt zudem für abwechslungsreiche Illuminierungen, die nie langweilig werden.

Somit steht den Mitarbeitern stets das beste Licht zur Verfügung: morgens bei der Bildschirmarbeit, bei entspannten Pausen im Innenhof und sogar auf dem Nachhauseweg durch die DATEV-Gärten bis zum Parkhaus. Vorteil für die DATEV: Mit TRILUX als Partner wurden Beratungen, Planungen sowie die gesamte Abwicklung in der Umsetzung aus einer Hand umgesetzt.

Über die TRILUX GmbH & Co. KG

TRILUX – SIMPLIFY YOUR LIGHT steht für den einfachsten und sichersten Weg zu einer maßgeschneiderten, energieeffizienten und zukunftsfähigen Lichtlösung. Im dynamischen und zunehmend komplexer werdenden Lichtmarkt erhält der Kunde die beste Beratung, eine optimale Orientierung und das perfekte Licht. Um diesen Anspruch sicherzustellen, greift TRILUX auf ein breites Portfolio an Technologien sowie leistungsfähigen Partnern der TRILUX Gruppe zurück und kombiniert Einzelkomponenten zu maßgeschneiderten Komplettlösungen – immer perfekt auf die Kundenbedürfnisse und das Einsatzgebiet abgestimmt. So lassen sich auch komplexe und umfangreiche Projekte schnell und einfach aus einer Hand realisieren. Im Sinne von "SIMPLIFY YOUR LIGHT" stehen dabei neben der Qualität und Kosteneffizienz immer die Planungs-, Installations- und Anwenderfreundlichkeit der Lösungen für den Kunden im Vordergrund.

Die TRILUX Gruppe betreibt sieben Produktionsstandorte in Europa und Asien und betreut internationale Kunden mittels 25 Tochtergesellschaften und zahlreichen Vertriebspartnern. Zum Geschäftsbereich Licht gehören die Marken TRILUX und Oktalite, zum Geschäftsbereich OEM-Systems BAG und Zalux. Weitere Beteiligungsgesellschaften sind das ITZ (Innovations- und Technologiezentrum), ICT sowie die Online-Plattform watt24. Mit Standorten in Deutschland, Österreich, den Niederlanden, Belgien sowie Großbritannien und Frankreich vermittelt die TRILUX Akademie das nötige Know-how über Themen, Trends und Neuheiten der Lichtbranche. Insgesamt beschäftigt TRILUX mehr als 5.200 Mitarbeiter weltweit, Sitz der Unternehmenszentrale ist Arnsberg.

Weitere Informationen unter www.trilux.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TRILUX GmbH & Co. KG
Heidestraße 4
59759 Arnsberg
Telefon: +49 (2932) 301-0
Telefax: +49 (2932) 3013-75
http://www.trilux.com/de

Ansprechpartner:
Vivan Hollmann
PR & Media
Telefon: +49 (2932) 301-633
Fax: +49 (2932) 301-510
E-Mail: vivian.hollmann@trilux.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Elektrotechnik

bda connectivity auf der IWCS in Charlotte

Das internationale Symposium IWCS in Charlotte, USA, ist der Anlaufpunkt für neue Technologien im Bereich der Kabel und Verbindungsmaterialien, für Produkte, Prozesse und Anwendungen. Neueste Technologien werden in Form eines Symposiums präsentiert, neueste Entwicklungen im Read more…

Elektrotechnik

Zur Prüfung befähigte Person von kollaborierenden Robotern (Assistenzrobotern)

Vom 18.- 19.11.2019 findet das Seminar „Zur Prüfung befähigte Person von kollaborierenden Robotern (Assistenzrobotern)“ im Haus der Technik in Essen statt. Bisher waren beim Einsatz von Robotern meist trennende Schutzeinrichtungen notwendig, um Personen, die sich Read more…

Elektrotechnik

Sequid präsentiert neues Messmodul für sein TDR-System DTDR-65

Aktuell halten digitale Systeme mit hohen Taktraten in vielen Anwendungsgebieten wie beispielsweise Automotive Einzug. Entsprechende Schaltungen lassen sich allerdings nicht mehr einfach mit Prüfspitzen testen. Vielmehr müssen dazu Hochfrequenz-Messgeräte wie z.B. Zeitbereichsreflektometer (TDRs) oder Netzwerkanalysatoren Read more…