Die Software für Arbeitssicherheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit EcoWebDesk wurde mit der Version 10.0 für den internationalen Einsatz optimiert. Alle Software-Fachmodule und die neuen Funktionen präsentiert die EcoIntense GmbH vom 17.-20. Oktober auf der Fachmesse A+A in Düsseldorf in Halle 6 am Stand 6E01.

Das Arbeitsschutzmanagement ist mit EcoWebDesk 10.0 vor allem für international agierende Unternehmen noch bequemer: Mehrsprachige Inhalte lassen sich in einem Datensatz parallel als Übersetzungen abbilden. Dadurch können Benutzer von mehrsprachigen Systemen die Daten internationaler Standorte einfacher und schneller auswerten. Das Mehrsprachenkonzept für Datensätze berücksichtigt aktuell 23 Sprachen.

Für Gefahrstoffe lassen sich nun sowohl Sprache als auch Sichtbarkeit festlegen, um die Anzeige für verschiedene Anwender differenzierter zu regulieren. Gemäß den Vorgaben der CLP-Verordnung ist es jetzt möglich, im Gefahrstoffkataster von EcoWebDesk das Merkmal des gefahrenbestimmenden Inhaltsstoffs zuzuweisen. Des Weiteren wurde das bisherige Register VAwS im Anlagenkataster gemäß der novellierten AwSV erneuert und die neuen Vorgaben zum Betrieb von Anlagen mit wassergefährdenden Stoffen umgesetzt. So wurden unter anderem die Angaben zu Schutzvorkehrungen und automatischer Ermittlung von Gefährdungsstufen sowie die Wassergefährdungsklassen inhaltlich angepasst.


Über die Quentic GmbH

EcoWebDesk ist ein kombiniertes und flexibles Managementsystem für Arbeitssicherheit, Umweltmanagement und Nachhaltigkeit. Unternehmenseigene Daten und Ziele können mit betriebswirtschaftlichen Notwendigkeiten und Kenndaten, Aufgaben industriellen Umweltschutzes und gesetzlichen Vorgaben sowie Anforderungen an Arbeitssicherheit und Gefahrenvermeidung abgeglichen werden. EcoWebDesk ist geeignet, Managementsysteme gemäß ISO 14001, ISO 50001 und OHSAS 18001 zu unterstützen, offiziell bestätigt von der DEKRA Assurance Services GmbH. Die EcoIntense GmbH ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001. Neben dem Berliner Hauptsitz befinden sich weitere Vertriebsniederlassungen in Niedersachsen und Bayern sowie in Österreich und Texas, USA.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Quentic GmbH
Schreiberhauer Straße 30
10317 Berlin
Telefon: +49 (30) 9210000-0
Telefax: +49 (30) 9210000-99
http://www.quentic.de

Ansprechpartner:
Natalja Stseglova
Marketing & PR
Telefon: +49 (30) 921 0000-443
Fax: +49 (30) 921 0000-99
E-Mail: presse@ecointense.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Allgemein

AVterwork Springparty 2020

Am 14. Mai 2020 feiert vision tools in der Niederlassung Hilden bei Düsseldorf „die“ AVterwork Springparty 2020 und lädt dazu Kunden, Geschäftspartner, Freunde und alle, die vision tools als Distributor für Medientechnik in entspannter Atmosphäre Read more…

Allgemein

Messe „Fensterbau Frontale“ wird verschoben – Wir sind auch beim neuen Termin dabei!

Wir wurden soeben darüber informiert, dass aufgrund der gestiegenen Verbreitung des Corona-Virus die Messe "Fensterbau Frontale", die für den 18.-21.03.2020 angesetzt war, verschoben wird.  Der neue Termin wird noch bekanntgegeben. Selbstverständlich informieren wir darüber, sobald Read more…

Allgemein

Raynet und Aspera: Eine Vision, eine Lösung

Raynet, führender Softwarehersteller mit Lösungen für das gesamte Enterprise Application Lifecycle Management und Aspera, Marktführer im Bereich Software Asset Management (SAM) starteten, nach der im Dezember offiziell bekannt gegebenen Technologiepartnerschaft, Mitte Februar den großen Kickoff Read more…