Noch dieses Jahr beginnt der Bau der ersten Hochgeschwindigkeitsstrecke in Schweden. Sie verbindet dort die drei größten Metropolen Stockholm, Göteborg und Malmö. Bis 2028 soll der erste Bauabschnitt des Milliardenprojekts abgeschlossen sein. TÜV SÜD Danmark ist als Benannte Stelle (Notified Body, NoBo) und unabhängige Bewertungsstelle (Assessment Body, AsBo) eingebunden.

„Dass wir den Zuschlag erhalten haben und bei diesem wichtigen Projekt als Prüfunternehmen dabei sein können, freut uns sehr. Damit stärken wir unsere Position als zuverlässiger Partner auf dem skandinavischen Markt“, sagt Lars Brockhoff, Geschäftsführer von TÜV SÜD Danmark. Beim Bau der „Ostlänken“ (Ostverbindung) wird TÜV SÜD Danmark Risiken und Gefahren sowie die Erfüllung der Sicherheitsanforderungen überprüfen. Dies geschieht im Rahmen der sogenannten Common Safety Methods (CSM). Der zweigleisige Streckenabschnitt von Stockholm nach Linköping wird 154 km lang sein und 25 km Tunnelstrecken und 155 Brücken umfassen. Bei Geschwindigkeiten von über 320 km/h wird die Reisezeit zwischen Stockholm und Göteborg nur noch 2 Stunden und 30 Minuten betragen. „Auch wird der Grundstein für die geplante Europabahn-Verbindung zwischen Stockholm und Hamburg gelegt“, ergänzt Lars Brockhoff.

Europakonforme Prüfungen für Schweden


Im Rahmen des „Västlänken“-Projekts (Westanbindung) prüft TÜV SÜD Danmark als Notified Body (NoBo), ob die Voraussetzungen für die Konformität mit den europäischen Vorgaben gegeben sind. Die „Technischen Spezifikationen für die Interoperabilität“ (TSI) sollen Sicherheit und technische Kompatibilität im europäischen Eisenbahnbetrieb gewährleisten. „Das Projekt soll den bestehenden Hauptbahnhof von Göteborg entlasten und die Störungsanfälligkeit des Bahnsystems insgesamt verringern“, sagt Johann Tann, Projektmanager bei TÜV SÜD Danmark und Ansprechpartner für den schwedischen Kunden in Göteborg. Geplant ist eine acht Kilometer lange zweigleisige Strecke, wovon sechs Kilometer unterirdisch verlaufen. Dazu gehört der Bau von drei unterirdischen Stationen. Mit der neuen Strecke sollen Ziele innerhalb von Göteborg und in Westschweden in Zukunft einfacher und schneller erreicht werden. Das komplette Streckennetzwerk soll in 2035 fertig gestellt werden.

Weitere Informationen zu den Dienstleistungen im Bereich Schienenverkehr finden Sie hier: www.tuev-sued.de/rail.

Über die TÜV SÜD AG

Im Jahr 1866 als Dampfkesselrevisionsverein gegründet, ist TÜV SÜD heute ein weltweit tätiges Unternehmen. Mehr als 24.000 Mitarbeiter sorgen an über 800 Standorten in über 50 Ländern für die Optimierung von Technik, Systemen und Know-how. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag dazu, technische Innovationen wie Industrie 4.0, autonomes Fahren oder Erneuerbare Energien sicher und zuverlässig zu machen. www.tuev-sued.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
80686 München
Telefon: +49 (89) 5791-0
Telefax: +49 (89) 5791-1551
http://www.tuev-sued.de

Ansprechpartner:
Dr. Thomas Oberst
Unternehmenskommunikation INDUSTRIE
Telefon: +49 (89) 5791-2372
Fax: +49 (89) 5791-2269
E-Mail: thomas.oberst@tuev-sued.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Gemeinsam in eine erfolgreiche Zukunft

Strategische Geschäftsfelder gemeinsam bearbeiten, sich gegenseitig intelligent ergänzen, wertvolle Synergien heben und im Ergebnis jeweils substanzielles Wachstum generieren. Genau das streben der Fördermittel-Berater, easysub GmbH, und die Firmengruppe „Wessels und Müller“ (WM) SE als Ziel Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

TRATON veranstaltet Innovation Day in Schweden

. – TRATON Presseveranstaltung am 2. Oktober in Stockholm/Södertälje   – TRATON CEO Renschler: „Innovationen stehen nicht allein für Produkte und Technologie“   – TRATON „Innovation Campus“ mit den drei Marken (MAN, Scania, Caminhões e Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Start der exklusiven Rallye „Passione Caracciola“ im Mercedes-Benz Classic Center von KESTENHOLZ in Pratteln

Traumwagen im Anmarsch Traumroute im Roadbook Zum Andenken an Rudolf Caracciola (1901-1959), dem erfolgreichsten europäischen Automobilrennfahrer in der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg, wird die Rallye, „Passione Caracciola“ auch in diesem Jahr gewidmet und durchgeführt. Read more…