Die Finanzindustrie lebt in Zeiten des Umbruchs: Brexit, die Bankenkrise in Italien, digitale Revolution, Regulationsschwemme, Europäisierung der Aufsicht, die Bemühungen um eine europäische Kapitalmarktunion, Niedrigzinspolitik, fortwirkende Finanzrisiken aus steigender Asset Inflation, wachsende politische Risiken etc. Die Triebkräfte der Disruption sind vielfältig und auch unter den Bedingungen des aktuell wohlwollenden Kreditzyklus fallen eindeutige Antworten und Strategievorschläge nicht leicht.

Auffällig ist jedoch, das Asset Based Finance in diesem Umfeld an Bedeutung gewinnt. Dies zeigt sich nicht nur an der Stabilität der Verbriefungsmärkte, die selbst wenig erfreuliche Regulierungsdiskussionen nicht erschüttern kann. Auch gemanagte CLOs, Kreditfonds, ABCP-Programme mit Leasing- und Handelsforderungen, Supply Chain Finance Programme, anspruchsvolle Formen von Structured Finance Finanzierungen im Bereich der Projekt- und Infrastrukturfinanzierungen sowie auch Covered Bonds -wenngleich aktuell nicht in Deutschland- gewinnen weiter an Bedeutung. Und wie wird die nun Ende dieses Jahres in Kraft tretende und ab 2019 anzuwendende STS-Regulierung die Entwicklung der Märkte beeinflussen?

Viel spannender Stoff also für unseren diesjährigen TSI Kongress "Auf dem Weg zur Kapitalmarktunion: Asset Based Finance – Qualität im Kreditzyklus" im Frühherbst in Berlin am 28. und 29. September 2017.


Treffen Sie Fach- und Führungskräfte aus allen namhaften Banken, Originatoren und Arranger, internationale Investoren, Kanzleien, Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, Ratingagenturen und Beratungsunternehmen, Dienstleister sowie Vertreter der Aufsicht, Politik und Wirtschaft! Auch für Treasurer und CFOs des großen deutschen Mittelstandes gewinnt der Kongress zunehmend an Interesse.

In über 35 Diskussionsforen und Workshops sowie fachbezogenen Round Tables oder Lunch- und Breakfast Events behandelt der Kongress alle aktuellen Fragestellungen und Marktthemen rund ums Thema Asset Based Finance und gibt den Teilnehmern auch die Möglichkeit zum Austausch mit anderen Marktteilnehmern und Vertretern der Politik und Aufsicht.

Über die True Sale International GmbH

Asset Based Finance in Deutschland und TSI – die beiden Begriffe sind eng miteinander verbunden. Die True ­Sale ­International GmbH (TSI) entstand im Mai 2004 aus einer Initiative von dreizehn Banken in Deutschland zur Förderung des deutschen Verbriefungsmarktes. Heute gehen die Themen der TSI deutlich darüber hinaus und decken weite Bereiche des Asset Based Finance Marktes ab. Über die TSI Verbriefungsplattform wurden bislang weit über 100 Transaktionen mit einem dreistelligen Milliardenvolumen (Risikotransfer) abgewickelt (Stand: August 2017). Viele True Sale-Transaktionen nutzen das Label "CERTIFIED BY TSI – DEUTSCHER VERBRIEFUNGSSTANDARD", mit dem für Investoren ein hohes Maß an Transparenz und Qualität erreicht wird.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

True Sale International GmbH
Mainzer Landstraße 61
60329 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 299217-33
Telefax: +49 (69) 299217-17
http://www.true-sale-international.de

Ansprechpartner:
Monika Beye
Direktorin
Telefon: +49 (69) 299217-33
Fax: +49 (69) 299217-17
E-Mail: monika.beye@tsi-gmbh.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Finanzen / Bilanzen

Health Canada setzt Lizenzen von CannTrust außer Kraft

Cannabis-Stocks (by GOLDINVEST) – Unter Berufung auf Nichtbefolgung der staatlichen Cannabis-Gesetzgebung und Regulierungsauflagen hat Health Canada die Lizenzen von CannTrust Holdings (WKN A2DWH4) ausgesetzt. Damit ist CannTrust das zweite Cannabis-Unternehmen, dessen Lizenzen in den vergangenen Read more…

Finanzen / Bilanzen

Monument Mining: Versuchsproduktion mit Oxiderz von Peranggih im Oktober

Während der kanadische Goldproduzent Monument Mining (WKN A0MSJR / TSX-V MMY) daran arbeitet, die bestehende Produktionsanlage Selinsing in Malaysia auf die Verarbeitung von Sulfiderz umzurüsten, versucht man zwischenzeitlich, neue Quellen von Oxidgolderz zu erschließen, das Read more…

Finanzen / Bilanzen

RavenQuest BioMed geht weitere Kooperation ein und Osisko Gold Royalties verkauft Abnahmeabkommen

RavenQuest BioMed steigt in den Getränkemarkt ein Der kanadische Cannabisproduzent RavenQuest BioMed Inc. (ISIN: CA7543871080 / CSE: RQB) hat eine ‚Joint-Venture‘-Vereinbarung mit dem Teehersteller Not-So-Gentle Tea Company abgeschlossen. Zusammen wollen der 2017 gegründete Hersteller von Read more…