Highspeed, krachende Motorengeräusche und fahrerlose Rennwagen: 115 Hochschulteams aus 24 Nationen zeigten vom 8. bis zum 13. August 2017 beim diesjährigen Formula Student Germany-Event was ihre selbstgebauten Boliden können und kämpften in den drei Wettbewerbsklassen Formula Student Combustion (FSC), Formula Student Electric (FSE) und Formula Student Driverless (FSD) um den begehrten Gesamtsieg.

Von MDESIGN gesponserte Teams auf Erfolgskurs
Bereits 12 deutsche Formula Student-Teams profitieren bei ihrer Teilnahme an unterschiedlichen Formula Student-Events weltweit vom Sponsoring durch MDESIGN. Dabei unterstützt MDESIGN die Teilnehmer bei der effizienten Auslegung, Nachrechnung, Optimierung und Dokumentation ihrer Maschinenelemente und Bauteilgruppen sowie mit technischem Know-how. Gegenüber bisherigen Methoden per Hand oder Excel gewinnen die Studenten durch den Einsatz des Tools wertvolle Berechnungsstunden während der Konstruktionsphase, die dann in die Weiterentwicklung der Performance investiert wird. In einem Wettbewerb, der durch einen straffen Zeitplan geprägt ist und in dem Geschwindigkeit und Effizienz ausschlaggebend sind, machen diese zusätzlichen Stunden am Ende den entscheidenden Unterschied aus.

Neun dieser Teams haben sich Anfang des Jahres erfolgreich für die Teilnahme am Formula Student Germany-Event 2017 qualifiziert: e-gnition Hamburg, municHMotorsport, HTW Berlin Motorsport, FaSTTUBe, Schanzer Racing Electric, eMotorsports Cologne, Rennschmiede Pforzheim, Fast Forest und Mainfranken Racing. MDESIGN ist für drei Tage nach Baden-Württemberg gereist, um das Spektakel am Hockenheimring live mitzuerleben und vor Ort mit den Teams mitzufiebern. Zahlreiche interessante Gespräche sowie spannende Disziplinen und Rennen liegen hinter uns. Glückwünsche an die Gewinner! Drei von MDESIGN gesponserte Rennteams zählen in diesem Jahr zu den Top 10: Die Studenten der Technischen Universität Hamburg-Harburg und der Hochschule München feiern in der Formula Student Electric (FSE) große Erfolge. Mit dem "egn17" sind die Hamburger das erste Mal das Endurance-Rennen in Hockenheim durchgefahren und landeten insgesamt auf Platz 9. Das municHMotorsport-Team sicherte sich Platz 10 von insgesamt 35 zu vergebenden Plätzen. Im Combustion-Wettbewerb haben die Berliner Teams, HTW Motorsport und FaSTTUBe, das Endurance-Rennen erfolgreich absolviert und die Studenten der Technischen Universität erlangten insgesamt Platz 4.


Mit neuer Driverless-Wettbewerbsklasse Richtung Zukunft
Das diesjährige Event am Hockenheimring wartete mit einer großen Neuerung auf die Studierenden und Besucher: Erstmalig in der 13-jährigen Geschichte des internationalen Konstruktionswettbewerbs fand eine fahrerlose Wettbewerbsklasse statt: die Formula Student Driverless (FSD). Dabei absolvieren die selbstgebauten Fahrzeuge grundsätzlich die gleichen Disziplinen wie bei den FSC- und FSE-Wettbewerben. Allerdings müssen die Driverless-Modelle die dynamischen Disziplinen autonom, ganz ohne Fahrer meistern. Insgesamt 15 Teams haben sich im Premierenjahr dieser Herausforderung gestellt – darunter vier Teams, die aktuell von MDESIGN unterstützt werden: e-gnition Hamburg, Schanzer Racing Electric, municHMotorsport und Fast Forest. Und dies durchaus mit Erfolg: Denn bereits mit ihrem ersten Driverless-Rennwagen, dem "egn17-dv", bewältigten die Hamburger alle Disziplinen erfolgreich und sicherten sich insgesamt einen hervorragenden dritten Platz. Herzlichen Glückwunsch zu dieser starken Leistung.

Fragen zu den MDESIGN Sponsoring-Möglichkeiten beantworten wir gern unter +49 234 30730-65 oder per E-Mail an frank.littinski@mdesign.de.

Über die MDESIGN Vertriebsgesellschaft mbH

Die MDESIGN Vertriebs GmbH ist nicht nur für die gesamten Vertriebs- und Marketingaktivitäten von MDESIGN im deutschsprachigen Raum verantwortlich, sondern unterstützt die Anwender und Interessenten in allen Fragen rund um den Einsatz von MDESIGN. Darüber hinaus beschäftigt sich ein eigener Bereich innerhalb der MDESIGN Vertriebs GmbH mit der gezielten Kommunikation zwischen Anwendern und der Zulieferindustrie. Die zielgruppenorientierte und themenbezogene Informationsplatzierung erfolgt sowohl in unseren eigenen Software- und Online-Lösungen, sowie auch in führenden Lehr- und Fachbüchern des Springer Vieweg Verlags.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MDESIGN Vertriebsgesellschaft mbH
Königsallee 45
44789 Bochum
Telefon: +49 (234) 30703-60
Telefax: +49 (234) 30703-69
http://www.mdesign.de

Ansprechpartner:
Nicola Grade
Marketing & Communication
Telefon: +49 (234) 30703-28
Fax: +49 (234) 30703-99
E-Mail: nicola.grade@tedata.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

Die neuen QTL Torque Motoren – wahre Kraftpakete bei flachem Design

Tecnotion stellt auf der SPS Smart Production Solutions eine neue Serie von Torquemotoren vor. Die QTL-A-Baureihen umfasst die bislang größten Torque-Motoren von Tecnotion, die sich besonders für den Einsatz in wärmeempfindlichen Applikationen mit hohen Anforderungen Read more…

Maschinenbau

BITZER liefert ersten neuen in Deutschland produzierten Verflüssiger aus

Nachdem BITZER im April 2018 die Produktgruppe Rohrbündelverdampfer und -verflüssiger von Alfa Laval übernommen hatte, rüstete der Spezialist für Kälte- und Klimatechnik sein Werk in Rottenburg-Hailfingen nach. Der erste dort produzierte Verflüssiger wurde nun an Read more…

Maschinenbau

Steif und doch flexibel

Sie hat sich über Jahrzehnte am Markt bewährt und ist eine zuverlässige und preiswerte Standardbaureihe unter den Metallbalgkupplungen: Die Metallbalgkupplung KM von JAKOB Antriebstechnik. Wie alle Metallbalgkupplungen ist sie in Drehrichtung steif, in axialer, winkeliger Read more…