Die neue Grünanlage entlang der Emscher verbindet zwei unterschiedliche Welten miteinander: ein Spiel- und Sportangebot für Besucher sowie einen Lebensraum für die heimische Tierwelt. Beides zusammen ergibt den „Hangpark Wehofen“ in Dinslaken, den die Stahlsparte von thyssenkrupp jetzt der Öffentlichkeit übergeben hat. „Damit lösen wir ein Versprechen ein, das wir den Bürgern beim ,Runden Tisch‘ zur Deponie-Erweiterung gegeben haben“, betont Andreas Theuer, Leiter Umwelt- und Klimaschutz der thyssenkrupp Steel Europe AG.

Die Bepflanzung des bandförmigen Parks im südlichen Dinslaken, der entlang des Berghangs verläuft, greift die Naturlandschaft am Fluss auf. Etwas abgesetzt vom Rad- und Wanderweg finden Besucher dort ein Spiel- und Sportangebot. Zu den sechs Stationen gehören Freilandschaukel, Turnanlage und Entspannungsgerät, die sich vom Material her an der Stahltradition von thyssenkrupp orientieren. Ergänzt wird dies durch Fahrrad-Abstellbügel. Bänke bieten zusätzliche Rastmöglichkeiten sowie einen weiten Blick über die Emscher und die dahinter liegenden Weideflächen. Im hinteren Teil des „Hangparks Wehofen“ gibt es fast versteckt liegende Teiche, in den z. B. Amphibien Laichplätze finden.

„Wir haben eine Grünfläche speziell für diesen Ort entstehen lassen, die immer mehr mit der Natur zusammenwachsen kann“, betont Umweltexperte Theuer. „Die neue Anlage bietet den Menschen von Ruhrgebiet und Niederrhein eine schöne Möglichkeit für Ausflüge und Aufenthalt“, ergänzt Dr. Michael Heidinger. „Deshalb sind wir überzeugt, dass der Hangpark von der Bevölkerung gut angenommen werden wird“, so der Bürgermeister von Dinslaken.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

thyssenkrupp Steel Europe AG
Kaiser-Wilhelm-Str. 100
47166 Duisburg
Telefon: +49 (203) 52-0
Telefax: +49 (203) 52-25102
http://www.thyssenkrupp-steel-europe.com

Ansprechpartner:
Erik Walner
Leiter Media Relations
Telefon: +49 (203) 52-45130
Fax: +49 (203) 52-45132
E-Mail: erik.walner@thyssenkrupp.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

Biofrontera präsentiert auf der Baader Investment Conference

Die Biofrontera AG (ISIN: DE0006046113), ein internationales biopharmazeutisches Unternehmen, gibt bekannt, dass Prof. Dr. Hermann Lübbert, Vorstandsvorsitzender der Biofrontera AG auf der Baader Investment Conference präsentieren wird. Die Konferenz findet vom 23.-27. September 2019 im Read more…

Firmenintern

Übersichtlich, modern und responsive: Erfolgreicher Relaunch der EVVC-Homepage

Seit September 2019 überzeugt die Verbandswebseite www.evvc.org mit ihrem neuen und modernen Look: Gemeinsam mit der Kölner Agentur für Werbung und Software cekom GmbH setzte der Verband den Relaunch erfolgreich um. Der Fokus lag dabei Read more…

Firmenintern

Neue Kompetenz für langfristigen Erfolg

Elatec begrüßt ein neues Mitglied in seiner Managementriege. Seit August 2019 ist Klaus Finkenzeller Innovationsmanager bei dem Entwickler und Hersteller innovativer RFID-Produkte. Der Diplomingenieur der Elektrotechnik gilt als ausgewiesener internationaler Experte auf dem Gebiet der Read more…