Viviane Reichert-Brown hat als CEO den Vorsitz der Geschäftsführung der neu gegründeten Hermes France Holding SAS mit Sitz in Lille übernommen. In dieser Position verantwortet die 52-jährige gebürtige Deutsche die strategische Steuerung und Weiterentwicklung der beiden ehemaligen 3 Suisse International (3 SI)-Konzerntöchter Mondial Relay und der 2016 erworbenen Girard Agediss. Die französischen Paketlogistik- bzw. 2-Mann-Handling-Spezialisten werden seit Beginn des Geschäftsjahres in der zur Otto Group gehörenden Hermes Europe GmbH konsolidiert und ergänzen seither das Serviceportfolio des Handels- und Logistikdienstleisters in Europa.

„Wir sind sehr stolz, Viviane Reichert-Brown für die Position des CEO der Hermes France Holding gewonnen zu haben. Sie verfügt nicht nur über einschlägige Erfahrung in der handelsnahen Distributionslogistik-Branche, sondern ist darüber hinaus eine ausgewiesene Kennerin des sich weiterhin dynamisch entwickelnden französischen Marktes“, betont Donald Pilz, CEO von Hermes Europe. „Vor diesem Hintergrund ist Viviane Reichert-Brown für uns die optimale Besetzung, um die bereits angestossene Transformation unserer Distributionsgesellschaften aktiv voranzutreiben und die Marke Hermes jetzt auch in Frankreich nachhaltig und erfolgreich zu positionieren.“

Verstärkung im französischen Markt


Viviane Reichert-Brown war zuletzt bei der Palletways Europe GmbH in Zürich tätig, Westeuropas größtem Netzwerkanbieter für palettierte Fracht. Als Group Director zeichnete sie dort für die Geschäftsbereiche Service Quality und Customer Service verantwortlich. Zuvor besetzte sie zahlreiche Führungspositionen beim niederländischen Integrator TNT, unter anderem in den Bereichen Customer Service und Operations sowie als Mitglied der Geschäftsführung der französischen Business Unit in Lyon. Viviane Reichert-Brown übernimmt in der neuen Position die strategische Leitung der Geschäfte für Mondial Relay und Girard Agediss, die bisher durch den CEO der 3SI-Gruppe in Frankreich, Everett Hutt, verantwortet wurden.

Die Hermes France Holding SAS wurde Ende 2016 als fester Bestandteil der Hermes Gruppe gegründet, um die Präsenz auf dem wachsenden französischen E-Commerce-Markt auszubauen. Seit Anfang 2017 sind die zur Otto Group gehörenden französischen Logistikunternehmen Mondial Relay und Girard Agediss (zuvor 3SI) in diese Holding eingegliedert. Damit baut Hermes seine Aktivitäten in Frankreich sowohl im Paketgeschäft als auch im Bereich 2-Mann-Handling mit klaren Mehrwerten auch für deutsche Versender aus. Neben Frankreich ist Hermes in weiteren Ländern mit eigenen Unternehmen vertreten, u.a. in UK, Österreich, Russland und Italien. Die Hermes Gesellschaften stellten im vergangenen Geschäftsjahr die Rekordmenge von 640 Mio. Sendungen an ihre Kunden in ganz Europa zu.

Über die Hermes Germany GmbH

Hermes ist ein internationaler Handels- und Logistikdienstleister mit Sitz in Hamburg und Teil der Otto Group. Das Unternehmen ist führender Spezialist für handelsnahe Dienstleistungen und Partner zahlreicher Distanzhändler, Multi-Channel-Händler und Online-Retailer im In- und Ausland. Das Leistungsspektrum der zwölf unter der Marke Hermes operierenden Gesellschaften umfasst die gesamte Wertschöpfungskette des Handels: Sourcing, Qualitätsabsicherung, Transport, Fulfilment, Paketservice und Zwei-Mann-Handling. Im Geschäftsjahr 2016 erhöhte die Hermes Gruppe ihren Gesamtumsatz auf 2.640 Millionen Euro und beschäftigt aktuell 12.618 Mitarbeiter. Hermes ist weltweit aktiv und mit eigenen Gesellschaften in UK, Frankreich, Russland, Italien und Österreich vertreten. Weitere Informationen: newsroom.hermesworld.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hermes Germany GmbH
Essener Strasse 89
22419 Hamburg
Telefon: +49 (40) 53755-0
Telefax: +49 (40) 53754-870
http://www.hermesworld.com

Ansprechpartner:
Claudia Schanz
Telefon: +49 (40) 53755-374
Fax: +49 (40) 53755-565
E-Mail: Claudia.Schanz@hermesworld.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Logistik

Logistikprojekt der DAA zieht Zwischenbilanz

Die Zukunft gehört den Unternehmen, die die Chancen der Digitalisierung am besten nutzen und Mitarbeiter am besten vorbereiten. Echte digitale Fähigkeiten aufzubauen, wird deshalb zu einem Kernanliegen, gehen doch Prognosen führender Wirtschaftsforschungsinstitute davon aus, dass Read more…

Logistik

BIEK begrüßt Verzicht auf CO2-Steuer und plädiert für eine zügige Ausweitung des EU-ETS

Der Bundesverband Paket und Expresslogistik (BIEK) begrüßt die ordnungspolitisch richtige Grundsatzentscheidung der Bundesregierung, zur CO2-Bepreisung auf eine CO2-Steuer zu verzichten. Eine CO2-Steuer hätte dauerhaft negative Auswirkungen auf die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft, ohne die Garantie Read more…

Logistik

Den Dieben das Handwerk legen

Nachts auf der Straße kann es jeden Lkw treffen. Dabei ist es egal ob der Fahrer Iphones oder Babywindeln geladen hat – beides geht weg wie warme Semmeln. Klingt salopp, ist aber bittere Realität. Die Read more…