Das laufende Jahr steht ganz im Zeichen der ersten Umsetzungsentwürfe zur Mittelgroßen Feuerungsanlagen Richtlinie der EU (MCPD (EU) 2015/2193). Hinter diesem Kürzel verbirgt sich eine der großen Herausforderungen der Holzenergie im Leistungsbereich zwischen 1 – 50 MW (FWL) der kommenden Jahre. Von der nationalen Umsetzung wird maßgeblich abhängen, welche Anlagentypen und Betreibergruppen in den nächsten 10 Jahren in Deutschland vertreten sein werden. Auch im Leitungsbereich der Anlagen unter 100 kW hat die Politik bereits signalisiert, in der kommenden Legislaturperiode eine Novelle der 1. BImSchV angehen zu wollen. Auf unserem Kongress widmen wir dem Thema Emissionen einen ganzen Vortragsblock, um die Vielschichtigkeit des Themas darzustellen und Betreibern wie Anlagenbauern einen Blick auf die Herausforderungen zu ermöglichen. Ferner diskutieren wir mit Fachleuten technische Neuerungen und werfen einen Blick auf Ergebnisse und Erfahrungswerte aktueller Regelungen.

Am 28. und 29. September treffen sich rund 200 Branchenexperten zum 17. Fachkongress Holzenergie in Würzburg, um über den Beitrag der Holzenergie zur Erfüllung der CO2-Ziele zu diskutieren und ihre Marktperspektiven zu beleuchten. Welche Rohstoffe stehen für einen Marktausbau zur Verfügung? Wie kann ihre nachhaltige Mobilisierung gewährleistet werden? Technologische Innovationen werden erklärt und neue Konzepte zur Erschließung des enormen Potenzials der Holzenergie im Wärmemarkt erläutert.

Seien Sie dabei und erhalten Sie aktuelle Informationen aus erster Hand. Der Fachkongress bietet Ihnen die Möglichkeit, ins Gespräch mit Entscheidungsträgern aus Wirtschaft und Politik zu treten und ihr persönliches Netzwerk weiter auszubauen.


Nutzen Sie noch bis zum 20.08.2017 die Möglichkeit sich zu vergünstigten Konditionen anzumelden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bundesverband Bioenergie e.V.
Godesberger Allee 142-148
53175 Bonn
Telefon: +49 (228) 81002-22
Telefax: +49 (228) 81002-58
http://www.bioenergie.de

Ansprechpartner:
Markus Hartmann
Projektleiter
Telefon: +49 (228) 81002-22
Fax: +49 (228) 81002-58
E-Mail: hartmann@bioenergie.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Kipp Umwelttechnik GmbH setzt neues Reinigungssystem FluidMaster der Schwesterfirma mycon GmbH ein

Kipp Umwelttechnik hatte sich zuvor mit den Verfahren JetMaster, SpeedMaster und TubeMaster weitgehend auf die mechanische Reinigung von Wärmeübertragungssystemen konzentriert. Das System FluidMaster schließt hier eine Lücke für den Bereich geschlossener, nicht demontierbarer Wärmeübertragungssysteme. Somit Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Abschlussworkshop „Klebstoffe und Bindemittel“

Im Zeitraum 2015 bis 2019 wurden im Förderschwerpunkt „Klebstoffe und Bindemittel“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) 39 Vorhaben finanziell unterstützt. Die Ergebnisse stehen heute und morgen auf dem Abschlussworkshop beim Institut für Holztechnologie Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Schleswig-Holstein Netz hat Neubaugebiet in Heist im Kreis Pinneberg erfolgreich erschlossen

Die zur HanseWerk-Gruppe gehörende Schleswig-Holstein Netz hat die Erschließung mit Strom und Gas für das künftige Neubaugebiet Im Dorfe (B-Plan 6) in Heist abgeschlossen. Der Netzbetreiber ließ innerhalb von zwei Monaten 120 Meter Gasleitungen und Read more…