Wasserknappheit und Wasserverschmutzung sind Kernprobleme vieler asiatischer Länder. Neben demografischer und ökologischer Einflüsse, beeinflusst die hohe weltweite Nachfrage nach in Asien produzierten Textilien die wasserwirtschaftliche Situation der Region zusätzlich.

Seit März 2017 läuft nun ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) für drei Jahre gefördertes Verbundprojekt. 14 deutsche Forschungs- und Industriepartner arbeiten unter der Leitung des Forschungsinstituts für Wasser- und Abfallwirtschaft an der RWTH Aachen (FiW) e.V. mit über zehn pakistanischen und einigen türkischen Kooperationspartnern zusammen.

Die CHT Gruppe ist, vertreten durch ein internationales Expertenteam von Kollegen aus Pakistan, der Schweiz und der Zentrale in Deutschland einer der InoCottonGROW Industriepartner.


Die CHT Gruppe bringt ihre umfassende chemische & textile Fachexpertise sowie Prozess Know-how über die gesamte textile Wertschöpfungskette in die Projektgruppe ein, die sich mit textilen Färbeprozessen befasst. Hier arbeitet die Unternehmensgruppe eng mit der Hochschule Niederrhein und dem Textilmaschinenhersteller Thies GmbH & Co. KG aus Coesfeld zusammen.

Erste gemeinsame Versuchsreihen bei einem ausgesuchten Kunden in Pakistan konnten nun ausgewertet werden. Zum Einsatz kamen abgestimmte Prozesshilfsmittel und Farbstoffe der CHT Gruppe aus dem innovativen Prozessverfahren 4SUCCESS. Im optimierten Färbeprozess „Tiefschwarz“ konnte, gegenüber dem bisherigen Standardverfahren des pakistanischen Färbereibetriebes, rund 35% Wasser eingespart werden.

Die Versuche sollen nun ausgeweitet und in größerem Umfang wiederholt bzw. weiter optimiert werden. Zusätzlich sind in den nächsten Monaten Prüfungen durch das Cleaner Production Institute (CPI) in Pakistan vorgesehen. Über den zukünftigen Projektverlauf berichten wir in kommenden Pressemeldungen.

Weiterführende Informationen
Mehr zum InoCottonGrow Projekt:
http://inocottongrow.net

4SUCCESS – Nachhaltig bleichen und färben:
www.cht.com/4success

Über die CHT Germany GmbH

Die CHT Gruppe ist ein mittelständischer Global Player für Spezialitätenchemie und ist weltweit aktiv in Entwicklung, Produktion und Vertrieb. Die CHT R. Beitlich GmbH in Tübingen ist Hauptsitz der Gruppe.

Die Produkte verbessern die Qualität, die Funktionalität und die Performance von Textilien, Baustoffen, Farben, Lacken, Papier und Agrochemikalien sowie von Reinigungs- und Pflegeprodukten im Bereich der Konsumgüterindustrie.

Durch die Bündelung der Stärken der gesamten Gruppe werden permanent innovative Produkte, Anwendungen oder Prozesse entwickelt. Hochqualifizierte Fachkräfte arbeiten in top ausgestatteten Laboren für Entwicklung, Analytik und Anwendungstechnik, um Ideen und Lösungen herauszuarbeiten, die modernsten Anforderungen gerecht werden.

Die CHT Gruppe ist mit eigenen Produktions- und Vertriebsstandorten weltweit durch mehr als 20 eigenständige Gesellschaften vertreten und erzielte im Geschäftsjahr 2016 mit rund 1.900 Mitarbeitern einen Konzernumsatz von 420 Mio. Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CHT Germany GmbH
Bismarckstr. 102
72072 Tübingen
Telefon: +49 (7071) 154-0
Telefax: +49 (7071) 154-290
http://www.cht.com

Ansprechpartner:
Dr. Annegret Vester
Head of Marketing & Communications
Telefon: +49 (7071) 154 321
Fax: +49 (7071) 154 290
E-Mail: annegret.vester@cht.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

ABO Wind erzielt Erfolge in Deutschland

Tarife für Windparks Spreeau (25,2 Megawatt) und Einöllen (15,9 Megawatt) bei Ausschreibung gesichert Genehmigung für zwei weitere Anlagen mit zusammen neun Megawatt in Gielert erwirkt Trotz des anhaltenden Genehmigungsstaus, der den Ausbau der Windkraft in Read more…

Energie- / Umwelttechnik

SMA hält über 1.500 Patente – Schutz von geistigem Eigentum wird immer wichtiger

Mit innovativen Technologien treibt die SMA Solar Technology AG (SMA) seit fast 40 Jahren entscheidend den weltweiten Ausbau der Photovoltaik und den Umbau zu einer sicheren, nachhaltigen und kostengünstigen Versorgung auf Basis erneuerbarer Energien voran. Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Umstellen auf die ISO 50001:2018 – die Uhr tickt!

Gemäß Übergangsregelung des IAF (International Accreditation Forum) und der DAkkS (Deutschen Akkreditierungsstelle) dürfen EnMS-Audits nur noch nach der Revision ISO 50001:2018 durchgeführt werden. Am 20.08.2021 verlieren die Zertifikate der ISO 50001:2011 ihre Gültigkeit. Die Umstellungswelle Read more…