Selbstüberwachend, Bluetooth vernetzt und App-gesteuert – der E-Bike-Antrieb kommender Bike-Generationen wird nach Ansicht der Akkuexperten der Ansmann-Unternehmensgruppe eine Vielzahl intelligenter Funktionen haben, die neben den Fahrern auch den Herstellern sowie Bike-Pool-Betreibern und Verleihern gute Dienste leisten. Auf der Eurobike 2017 präsentieren die Experten für Akkusteuerungen und -Ladelösungen nun eine kostengünstige Standardlösung für die kabellose Verbindung zwischen E-Bike und Smartphone, die deutlich mehr Funktionsumfang besitzt, als bisher auf dem E-Bike und E-Roller Markt zu finden war.

Die neue Akku-App-Lösung besteht aus einer intelligenten, standardisierten Kombination aus aufladbaren Akkuzellen, hochintegriertem Steuerboard und betriebssystemneutraler Smartphone-App. Sie basiert auf der im vergangenen Jahr auf der weltgrößten Elektronik-Fachmesse Electronica vorgestellten „Bluetooth Direct-Connect“-Industrielösung von Ansmann, die in Kürze auch in verschiedensten anderen anspruchsvollen elektronischen Geräten mit smartem Antriebs-Monitoring- und Steuerungsbedarf zum Einsatz kommen wird.

Ergänzt wird das Ansmann-E-Bike Portfolio darüber hinaus um eine neue, besonders leichte Antriebs- und Akkulösung für City-Bikes. Die Lösung wiegt insgesamt nicht einmal vier Kilogramm – und damit weniger als der Antrieb des Marktführers alleine. Da es beim City­Bike nicht auf die Reichweite sondern auf Leichtigkeit und Flexibilität ankommt, wird für die Hersteller von City- und Klapprädern hierdurch – und noch mehr durch die Kombination dieser beiden Lösungen „light-Akku“ plus intelligente Bike-App – ein ganz neuer Kundenkreis optimal bedienbar.


Die im fränkischen Assamstadt ansässige Ansmann-Gruppe, die in der Öffentlichkeit primär für ihre qualitativ hochwertigen Akkuladegeräte in den namhaften Elektronikketten bekannt ist, betreibt seit nunmehr 10 Jahren eine eigene eigene E-Bike-Manufaktur und Ansmann-Akkupacks und Antriebe sind schon jetzt in den Bikes anderer Hersteller verbaut. In der nun präsentierten intelligenten Ebike-Lösung wurden all diese Expertisen gezielt zu einer Standardlösung für ein maximal intelligentes E-Bike verknüpft. Das Ergebnis ist laut Thilo Hack, Gruppenleiter Industrielösungen bei Ansmann: „Wir präsentieren hier das wohl intelligenteste E-Bike System überhaupt. Denn Antriebs-Intelligenz ist mehr als nur Ladestand und Reichweitenschätzung. Mit unserer Lösung streben wir einen umfassenden Funktionsumfang an, der jedem Marktteilnehmer ein Maximum an Komfort bietet.“

Mehr zu den intelligenten Ansmann E-BIKE Features und ausführliche Presseinformationen erhalten Sie an Stand A6-104

Über die ANSMANN AG

Die Ansmann Gruppe ist in Deutschland seit mehr als 25 Jahren für besonders sichere, technisch wegweisende und dennoch preiswerte Akkulösungen für alle privaten und industriellen Belange bekannt. Der Endverbraucher kennt die Marke Ansmann vorwiegend aufgrund ihrer Akkuladegeräte in den Elektromärkten. Im vergangenen Jahr wurde die Palette der OEM- und Industrielösungen um genanntes intelligentes Bluetooth-Modul ergänzt, das eine Vielzahl interaktiver Funktionen zwischen Akku und Smartphones oder anderen professionellen Lesegeräten ermöglicht. http://www.ansmann-energy.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ANSMANN AG
Industriestraße 10
97959 Assamstadt
Telefon: +49 (6294) 4204-0
Telefax: +49 (6294) 4204-44
http://www.ansmann.de

Ansprechpartner:
Maximilian Dunkel
Teamleiter Marketing
Telefon: +49 (6294) 4204-6397
Fax: +49 (6294) 4204-4400
E-Mail: MDunkel@ansmann.de
Miriam Leunissen
Comm.Motions
Telefon: +49 (8191) 9477676
E-Mail: mleunissen@comm-motions.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

IHK-News: Licht und Schatten beim Klimakompromiss

Die IHK begrüßt, dass die Bundesregierung ein Emissionshandelssystem für den Verkehrs- und Gebäudebereich einführen will. Damit macht Deutschland einen ersten Schritt, um seine Klimaschutzziele in diesen Bereichen zu erreichen. Ein Hemmnis auf diesem Weg ist Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Die Christliche Gewerkschaft Metall (CGM) begrüßt prinzipiell die Klimaschutzforderungen, warnt aber vor einem damit verbundenen übertriebenen und überzogenen Aktionismus zu Lasten des Industriestandortes Deutschland

Die CGM begrüßt grundsätzlich die Initiativen, die die Fridays-for-Future-Bewegung zu Beschleunigung der Umsetzung der Co2-Reduktionsprogramme ergreift, ist aber zunehmend besorgt wegen der damit einhergehenden autoritären Argumentationsweise sowie den oftmals unrealistischen Zielvorstellungen. Dies gefährdet inzwischen am Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Deltas USV-Systeme schaffen es in die Approved Procurement List der Agricultural Bank of China und der Bank of China für 2019

Delta, einer der weltweit führenden Anbieter für Energie- und Wärmemanagementlösungen, hat heute bekanntgegeben, dass seine USV in die Approved Procurement List (Liste der für die Beschaffung genehmigten Produkte) 2019 der Agricultural Bank of China und Read more…