• Übernahme eines Technologieportfolios und Innovationsteams der US-Firma NuLabel Technologies, Inc.
  • Unternehmen entwickelt interdisziplinäre Lösungen für attraktive Verpackungsdesigns bei deutlich reduzierten Materialmengen

Der Spezialchemiekonzern ALTANA hat von der US-amerikanischen NuLabel Technologies, Inc., ein Technologieportfolio sowie eine Forschungs- und-Entwicklungsplattform erworben. Dazu gehören innovative Technologien für die additive Fertigung von nachhaltigen Dekorationslösungen ebenso wie eine neuartige Technologie für wiederverschließbare Verpackungen. Dieses umweltfreundliche Verfahren ermöglicht ein einzigartiges Verpackungsdesign bei gleichzeitig erheblich reduziertem Einsatz von Verbrauchsmaterialien. Die erworbenen Technologien werden in den ALTANA Geschäftsbereich ACTEGA North America integriert und dort zur Marktreife entwickelt. ALTANA übernimmt auch ein interdisziplinäres Forscherteam. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

„Wir freuen uns, mit ALTANA einen Eigentümer gefunden zu haben, der unsere Innovationspipeline in sein Kerngeschäft integrieren und zur Marktreife führen kann“, so Benjamin Lux, Geschäftsführer von NuLabel Technologies, Inc. „Mit der langjährigen Erfahrung von ACTEGA als führender Anbieter neuer und nachhaltiger Technologien für die Verpackungsindustrie wissen wir unser Innovationsteam und unsere Technologien in besten Händen.“ Benjamin Lux wechselt mit der Akquisition zu ACTEGA North America. Harold Schofield wird weiter als CEO für das NuLabel Team verantwortlich sein.


„Das Innovationsteam, das Know-how und die Forschungsprojekte von NuLabel Technologies ergänzen unser wachsendes Produktportfolio optimal“, sagt Mark Westwell, Präsident und CEO von ACTEGA North America. „Sie haben das Potenzial, unseren Kunden aus der Verpackungsindustrie nicht nur neue Wachstumschancen zu eröffnen, sondern auch einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit zu leisten.“

Über ACTEGA:

ACTEGA ist ein Geschäftsbereich des international operierenden Spezialchemiekonzerns ALTANA und entwickelt und produziert Lacke, Dichtungsmassen, Druckfarben und Klebstoffe für flexible und starre Verpackungen sowie die grafische Industrie. Diese Produkte verleihen Materialien wie Papier, Karton, Kunststoff oder Metall nicht nur eine attraktive Oberfläche, sondern auch funktionale Eigenschaften wie z.B. chemische und physikalische Beständigkeit.

Hauptabnehmer der von ACTEGA entwickelten, produzierten und vermarkteten Produkte ist die Verpackungsindustrie. ACTEGA gehört zu den Marktführern für Überdrucklacke und ist Technologieführer bei den wachstumsstarken Lacken für flexible Verpackungen. Die Produkte von ACTEGA tragen nicht nur dazu bei, dass die Verpackung eine ansprechende Optik aufweist sondern auch, dass das Füllgut länger frisch bleibt.
Bei Dichtungsmassen für Verschlüsse und Gläser ist ACTEGA bereits einer der weltweit führenden Anbieter; bei den wasserbasierten Dichtungsmassen für Dosen ist ACTEGA Technologieführer. Mit diesen Produkten werden die Kontaktflächen zwischen z.B.

Glas/Metall (Flaschenverschluss) oder Metall/Metall (Dosendeckel) abgedichtet. Damit bleiben das Füllgut und zum Beispiel das CO2 inner- und alle Verunreinigungen außerhalb der Verpackung.

www.actega.de

Über NuLabel Technologies:

NuLabel Technologies wurde 2009 mit dem Ziel gegründet, umweltverträgliche Lösungen für den Label-Druck zu entwickeln. Seitdem forscht ein Team aus Polymerchemikern, Chemieingenieuren und Technikern im Bereich aktivierbare Chemie für die Verpackungsindustrie. Der Sitz von NuLabel Technologies befindet sich in East Providence, Rhode Island (USA).

www.nulabeltechnologies.com

Über die ALTANA AG

ALTANA ist global führend in reiner Spezialchemie. Die Unternehmensgruppe bietet innovative, umweltverträgliche Speziallösungen für Lackhersteller, Lack- und Kunststoffverarbeiter, Druck- und Verpackungsindustrie, die Kosmetikbranche sowie die Elektroindustrie an. Das Produktprogramm umfasst Additive, Speziallacke und -klebstoffe, Effektpigmente, Dichtungs- und Vergussmassen, Imprägniermittel sowie Prüf- und Messinstrumente. Die vier Geschäftsbereiche von ALTANA, BYK Additives & Instruments, ECKART Effect Pigments, ELANTAS Electrical Insulation und ACTEGA Coatings & Sealants, nehmen in ihren Zielmärkten jeweils führende Positionen hinsichtlich Qualität, Produktlösungskompetenz, Innovation und Service ein.

Die ALTANA Gruppe hat ihren Sitz in Wesel am Niederrhein und verfügt über 48 Produktionsstätten sowie über 50 Service- und Forschungslaborstandorte weltweit. Konzernweit arbeiten rund 6.000 Mitarbeiter für den weltweiten Erfolg von ALTANA. Im Jahr 2015 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von mehr als 2 Milliarden Euro. Davon fließen jedes Jahr rund 6 Prozent in die Forschung und Entwicklung. Mit einer im Branchenvergleich hohen Ertragskraft gehört ALTANA zu den innovativsten sowie wachstums- und ertragsstärksten Chemieunternehmen weltweit.

www.altana.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ALTANA AG
Abelstr. 43
46483 Wesel
Telefon: +49 (281) 670-8
Telefax: +49 (281) 670-10999
http://www.altana.com

Ansprechpartner:
Sarah Grimhardt
Pressekontakt:
Telefon: +49 (281) 670-10304
Fax: +49 (281) 670-10999
E-Mail: press@ altana.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

Digitalisierung und Reproduktion von Bauteilen: Busse setzt auf 3D-Technologie

Als einer der wenigen Werkzeughersteller Deutschlands setzt die Busse Heizplattentechnik GmbH auf modernes Reverse Engineering mithilfe eines 3D-Scanners. Das Unternehmen ist dadurch in der Lage, Bauteile vollständig als digitales 3D-Modell zu erfassen und entsprechende CAD-Dateien Read more…

Produktionstechnik

Select, separate, protect – Sesotec macht Circular Economy bei Kunststoffen effizient

Als einer der führenden Hersteller von Metalldetektoren und Sortiersystemen für die Kunststoffindustrie stellt die Sesotec GmbH ihren K-Messe-Auftritt 2019 in Halle 10, Stand E60 ganz unter das Schwerpunktthema „Circular Economy“. Gezeigt werden maßgeschneiderte Lösungen, die Read more…

Produktionstechnik

Ein Klick – Viele Vorteile OPTILASH-CLICK – neuer RUD Zurrpunkt vereinfacht Beschichtung im Fahrzeugbau

Oft sind es die kleinen Kniffe, die einen großen Vorteil bringen: Ein Beispiel ist der OPTILASH-CLICK aus der schwäbischen Ideenschmiede RUD, der seine Stärke in der Automotive-Branche voll ausspielen kann. Denn durch seinen intelligenten Mechanismus Read more…