Die inVENTer GmbH bringt ab 3. Juli 2017 mit dem Wandeinbausystem Simplex für dezentrale Lüftungsanlagen eine Neuentwicklung auf den Markt, die Zeit und Kosten spart und damit Fachplanern, Architekten und Installateuren gleichermaßen die Arbeit erleichtert. Simplex vereint erstmalig Montageblock mit Wandeinbauhülse und wird direkt im Rohbau eingefügt. Dadurch entfallen beim späteren Einbau der dezentralen Lüftungsgeräte zwei Arbeitsschritte: die Kernbohrung und die nachträgliche Installation der Wandeinbauhülse, welche mit einer 24-Stunden-Aushärtung verbunden ist. Zudem wird Simplex nach Kundenwunsch und Projektmaß produziert. Aufwendiges Anpassen von Standard-Montageblöcken ist nicht mehr notwendig. Das Risiko eines Fehleinbaus und Probleme auf der Baustelle entfallen, der Endkunde hat eine maßgeschneiderte und einwandfrei funktionierende Lüftung. Erhältlich ist Simplex für die Lüftungssysteme der Reihe iV-Smart, iV14R und aV100.

Das neue Wandeinbausystem wird anstelle des Mauersteins im Rohbau integriert und deckt Mauerwerksstärken bis 490 Millimeter ab. Die Gesamtwandstärke kann flexibel mit der Wandeinbauhülse abgedeckt werden. Je nach Wandaufbau wird der Einbaublock von der inVENTer-Produktionsabteilung individuell auf das jeweilige Bauprojekt zugeschnitten. Auch die Wandeinbauhülse wird nach den Projektvorgaben fachgerecht installiert, d. h. sie verfügt bereits über das erforderliche Gefälle. Zudem ist sie im Montageblock „RAL“-konform integriert und fachgerecht vom Einbaublock schallentkoppelt. Mit diesem Arbeitsschritt übernimmt inVENTer den sensibelsten Teil der Montage, wodurch Einbaufehler vermieden werden.

Flächendeckendes Netz aus Werksvertretungen – Ansprechpartner vor Ort
Erhältlich ist das Wandeinbausystem Simplex bei den inVENTer-Werksvertretungen. Ein Ansprechpartner in der Nähe übernimmt die Betreuung inklusive der Abstimmung der Projektdaten und der Bestellung.


Technische Daten
• Abmessungen (B x H, T projektabhängig)
   o iV-Smart + iV14R 260 x 295 mm
   o aV100 249 x 249 mm
• Material: Neopor®
• Brandverhalten: schwer entflammbar
• min. Mauerwerksstärke: 175 mm
• max. Mauerwerksstärke : 490 mm
• Gesamtwandstärke: ≤ 715 mm

Über die inVENTer GmbH

Als erster Anbieter dezentraler Lüftungssysteme mit Keramikwärmespeicher definierte inVENTer den Lüftungsstandard neu. Durch Erfahrungen seit 1999 sind die inVENTer-Lüfter das am meisten erprobte System auf dem Markt. Mit der europäischen Volution Group im Hintergrund etablierte sich inVENTer als Innovationsgeber für dezentrale Lüftungsgeräte und Abluftsysteme. Hochwertige Produkte, starke Kundenbindung und innovative Forschung bestimmen das inVENTer-Prinzip.

Weitere Informationen: www.inventer.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

inVENTer GmbH
Ortsstraße 4a
07751 Löberschütz
Telefon: +49 (36427) 2110
Telefax: +49 (36427) 211113
http://www.inventer.de

Ansprechpartner:
Janett Bergmann
Mitarbeiterin Marketing
Telefon: +49 (36427) 211-352
E-Mail: j.bergmann@inventer.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Prokon erreicht Stromkaufvereinbarung über 130 MW mit Google in Finnland

Diesen Monat unterzeichnete ein Joint Venture aus Prokon Genossenschaft und Neoen eine Stromkaufvereinbarung mit dem US Technologieriesen Google. Ein neuer Windpark bei Mutkalampi in der Region Ostrobothnia im Westen Finnlands wird zukünftig ungefähr 250 Megawatt Read more…

Energie- / Umwelttechnik

NABU verbreitet Unwahrheit – Rotmilanbestand im Kreis PB sehr wohl stabil bis positiv / Kreis PB bestätigt diese Zahlen

Der Rotmilanbestand im Kreis Paderborn schwankt von Jahr zu Jahr und das ist vor allem abhängig von der Futtersituation während der Brutphase. Der starke Ausbau der Windkraft im Kreis Paderborn spielt bei der Populationsentwicklung ganz Read more…

Energie- / Umwelttechnik

IHK-News: Licht und Schatten beim Klimakompromiss

Die IHK begrüßt, dass die Bundesregierung ein Emissionshandelssystem für den Verkehrs- und Gebäudebereich einführen will. Damit macht Deutschland einen ersten Schritt, um seine Klimaschutzziele in diesen Bereichen zu erreichen. Ein Hemmnis auf diesem Weg ist Read more…