San Francisco setzt verstärkt auf emissionsfreien Busverkehr. Im Anschluss an die Beschaffung von 93 Elektro-Gelenkbussen Xcelsior XT60 hat die San Francisco Municipal Transportation Agency (SFMTA) weitere 185 New Flyer XT40 Elektrobusse mit In Motion Charging von Kiepe Electric bestellt. Damit zählt Kiepe Electric zu den führenden Anbietern von Antriebssystemen für Elektrobusse in den USA.

Beim In Motion Charging (IMC) werden Trolleybusse auf oberleitungsfreien Sektionen wie Batteriebusse betrieben und dann bei der Fahrt unter den Oberleitungen wieder aufgeladen. „Wir wollen unseren Fahrgästen mehr Komfort bieten und die Umwelt entlasten. Daher brauchen wir dringend die neuen XT40 Elektrobusse für die steilen Strecken mit gleichzeitig hohem Fahrgastaufkommen. Je früher wir die Busse erhalten – desto besser“, so London Breed, der SFMTA-Vorsitzende. Dieser Vertrag komplettiert eine der bisher umfangreichsten Bestellungen von modernen Zero-Emission-Bussen in den USA. Die Trolleybusse der SFMTA befördern täglich 200.000 Fahrgäste durch zahlreiche der dichtest besiedelten Wohngebiete der Stadt. Die SFMTA betreibt die IMC-Busse auf Strecken mit einer Steigung von über 22% und damit auf einigen der steilsten Zero-Emission-Busstrecken der Welt.

„Die Einwohner von San Francisco haben ein Anrecht auf modernen, zuverlässigen öffentlichen Nahverkehr, der die Lebensqualität und die Wirtschaftskraft der Stadt gleichermaßen im Blick hat”, erklärte Ed Reiskin, Leiter der SFMTA Verkehrsbetriebe. „Mit der Investition in neue, leistungsfähige, geräuscharme und umweltfreundliche elektrische Trolleybusse wird der innerstädtische Verkehr attraktiver.“ Erst kürzlich hat San Francisco seine erste Option für weitere 33 derzeit in Produktion befindliche Gelenkbusse des Typs XT60 IMC eingelöst.


Mittlerweile haben San Francisco und Seattle 452 IMC-Ausrüstungen von Kiepe Electric bestellt. Weltweit sind inzwischen 844 IMC-Busse mit Trolley-/Batterieantrieb bestellt, 580 sind bereits im Fahrgastbetrieb. Damit gilt Kiepe Electric als international etablierter Anbieter innovativer elektrischer Antriebstechnologien im öffentlichen Nahverkehr.

Über die Knorr-Bremse AG

Knorr-Bremse ist führender Hersteller von Bremssystemen und Anbieter weiterer Subsysteme für Schienen- und Nutzfahrzeuge mit rund 5,5 Mrd. Euro Umsatz im Jahr 2016. Circa 25.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entwickeln, fertigen und betreuen Brems-, Einstiegs-, Steuerungs- und Energieversorgungssysteme, Klimaanlagen, Assistenzsysteme und Leittechnik sowie Lösungen rund um den Antriebsstrang. Als technologischer Schrittmacher leistet das Unternehmen schon seit 1905 mit seinen Produkten einen maßgeblichen Beitrag zur Sicherheit auf Schiene und Straße. Mehr als eine Milliarde Menschen weltweit vertrauen Tag für Tag den Systemen von Knorr-Bremse.

Das Knorr-Bremse Tochterunternehmen Kiepe Electric mit Sitz in Düsseldorf ist ein weltweit tätiger Anbieter elektrischer Systeme für die führenden Schienenfahrzeug- und Bushersteller. Das Unternehmen bietet effiziente Lösungen und ökologisch nachhaltige Konzepte für einen emissionsreduzierten öffentlichen Verkehr mit umweltfreundlichen Elektroausrüstungen für Straßenbahnen, U-Bahnen und Regionalbahnen sowie Batterie-, Trolley- und In Motion Charging (IMC)-Busse.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Knorr-Bremse AG
Moosacher Straße 80
80809 München
Telefon: +49 (89) 3547-0
Telefax: +49 (89) 3547-2767
http://www.knorr-bremse.de

Ansprechpartner:
Melanie Wiedenhöfer
Kommunikation
Telefon: +49 (211) 7497-352
E-Mail: melanie.wiedenhoefer@knorr-bremse.com
Dr. Detlef Hug
Vice President Corporate Communications
Telefon: +49 (89) 3547-1402
Fax: +49 (89) 444454192
E-Mail: detlef.hug@knorr-bremse.com
Eva Doppler
Corporate Communications
Telefon: +49 (89) 35471498
Fax: +49 (89) 444454-193
E-Mail: eva.doppler@knorr-bremse.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Upgrade für den Benz

Das Mercedes Benz C400 4-matic Cabrio bietet alles, was ein sportliches Auto braucht: ein durchzugstarker Motor verpackt in einer attraktiven Karosserie. Dabei weiß der Benz nicht nur durch schöne Formen zu überzeugen – auch seine Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Deutschlands Straßen werden schöner – die KeenMind GmbH ermöglicht beschädigten Alufelgen mit „FelgenHero“ eine zweite Chance!

Die Plattform "FelgenHero" bietet Premium-Qualität und Geschwindigkeit zu angemessenen Preisen. Über deutschlandweite FelgenHero ServicePartner lässt sich jetzt ganz einfach die professionelle Felgeninstandsetzung buchen. Sich von der Masse abzuheben ist auf Deutschlands Straßen schwierig. Viele hochpreisige Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Dynamic Pricing – nicht für jeden Händler geeignet

Aldi und Lidl: „Kopf-an-Kopf-Rennen“ bei der Kundenquote / Net Promoter Score bei Aldi verbessert, bei Lidl verschlechtert / Aldi ist Nr. 1 bei dem Kriterium „Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis“ / Kritische Bewertung des Dynamic Pricing aus Kundensicht Read more…