Es ist noch gar nicht so lange her, dass sich um jede freie Lehrstelle ein Vielfaches an Bewerbern bemühte. Diese Zeiten haben sich gründlich geändert. Heute müssen viele Arbeitgeber dem professionellen Nachwuchs den besonderen Wert einer Ausbildung in ihrem jeweiligen Betrieb schmackhaft machen, sonst droht Fachkräftemangel in der Zukunft. Die Unternehmen der RETHMANN-Gruppe sind auch in dieser Hinsicht gut aufgestellt. Vom Umwelt- und Klimaschutz durch innovatives Recycling, über das Management weltumspannender Logistikketten bis hin zu Produkten und Dienstleistungen der stetig an Bedeutung zunehmenden Bioindustrie, bietet die Unternehmensgruppe jungen Menschen eine Vielzahl an sinnvollen und nachhaltigen Betätigungsfeldern. Daher ist es nur konsequent, dass REMONDIS, Rhenus und SARIA ihre gemeinsame Ausbildungsinitiative auch im Jahr 2017 noch einmal verstärkt haben. Insgesamt starten in diesem Jahr 632 junge Menschen in ihr Berufsleben in den Unternehmen der RETHMANN-Gruppe.

Die Themen nachhaltiges Wirtschaften, Recycling, Logistik und Bioindustrie verfestigen ihre Bedeutung als Wirtschaftsfaktor und Jobmotor in einer Zeit, in der traditionelle Industrien mit dem technologischen Wandel zu kämpfen haben. Eine viertel Million Menschen arbeiten heute alleine in der Kreislaufwirtschaft an einer nachhaltigeren Zukunft und erwirtschaften in Deutschland einen Umsatz von rund 70 Milliarden EURO. Die Ausbildungszahlen bei REMONDIS, dem größten der drei Schwesterunternehmen, spiegeln diese Entwicklung eindrucksvoll wider. Im Jahr 2017 nehmen 394 junge Menschen ihre Ausbildung "im Auftrag der Zukunft", wie es bei REMONDIS heißt, auf. Damit bildet alleine der Spezialist für Recycling Service und Wasserwirtschaft insgesamt 1185 Berufsanfänger aus, mehr als je zuvor. Bezogen auf alle Unternehmen der Rethmann-Gruppe nutzen insgesamt rund 2.000 Nachwuchskräfte in 2017 das breite Ausbildungsangebot in rund 50 zukunftsweisenden Berufen, vom chemisch-technischen Bereich über die Fahrzeug- und Umwelttechnik, kaufmännische und IT-Berufe, Elektronik und Elektrotechnik bis hin zu industriellen Metallberufen sowie Handwerk und Logistik. Das sind noch einmal 62 Auszubildende mehr als im Vorjahr.

Einmal mehr wird die Liste der TOP 3 Berufe in der Unternehmensgruppe von den Berufskraftfahrern mit 341 Auszubildenden angeführt, gefolgt von Kaufleuten für Spedition und Logistikdienstleistungen (285 Auszubildende) und Industriekaufleuten (247 Auszubildende). Speziell bei den Berufskraftfahrern zeigt sich die große Bedeutung der Ausbildungsinitiative. Alleine um den enormen Bedarf der Logistik-Branche zu decken, müssten bundesweit jährlich rund 25.000 neue Berufskraftfahrer ausgebildet werden. Vielerorts werden diese begehrten Fachkräfte, deren Ausbildung sich bei weitem nicht nur auf das Fahren beschränkt, sondern Planung, Logistik, Motorentechnik und alle weiteren Facetten der modernen Mobilität abdeckt, händeringend gesucht.  


Bei der traditionellen Einführungsveranstaltung für neue Auszubildende in der Lüner REMONDIS-Hauptverwaltung am 01. August betonte dann auch Norbert Rethmann die enorme Wichtigkeit einer guten Ausbildung für junge Menschen. Der Ehrenaufsichtsratsvorsitzende von REMONDIS sowie Geschäftsführer Herwart Wilms warfen einen optimistischen Blick in eine Zukunft, in der Umweltthemen wie Recycling und Wasser, aber auch kommunale und industrielle Dienstleistungen in Verbindung mit intelligenter Logistik zu den Fundamenten nachhaltigen Wirtschaftens in einer Welt mit bald 10 Milliarden Menschen werden. Die neuen Auszubildenden haben sich mit Ihrer Berufswahl in jedem Fall für eine nachhaltige Tätigkeit und ein erfülltes Berufsleben entschieden.

Die Gruppe ist auch international bestens aufgestellt. Bei REMONDIS, Rhenus und SARIA arbeiten an rund 1000 Standorten auf 4 Kontinenten über 70.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erwirtschaften 12,7 Milliarden EURO Umsatz mit Recycling, Service, Wasser, intelligenter Logistik und Bioindustrie.

Interessenten für das Ausbildungsjahr 2018 bei REMONDIS können sich auf http://www.remondis-karriere.de über den Ausbildungsbeginn 2018 informieren.

Über die REMONDIS SE & Co. KG

REMONDIS ist eines der weltweit größten privaten Dienstleistungsunternehmen für Recycling, Service und Wasser und erbringt Dienstleistungen für rund 30 Millionen Menschen. Über Niederlassungen und Anteile an Unternehmen ist REMONDIS in 24 europäischen Ländern sowie in China, Indien, Taiwan, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Ägypten, Australien und weiteren Ländern auf vier Kontinenten präsent. Das 1934 gegründete Familienunternehmen erwirtschaftet mit rund 32.000 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von 6,1 Milliarden Euro (2016). REMONDIS setzt auf partnerschaftliche Konzepte, neue Ideen und zukunftsweisende Perspektiven, um einen wesentlichen Beitrag zur Rohstoff- und Wasserversorgung der Zukunft zu leisten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

REMONDIS SE & Co. KG
Brunnenstrasse 138
44536 Lünen
Telefon: +49 (2306) 106-0
Telefax: +49 (2306) 106-530
http://www.remondis.de

Ansprechpartner:
Michael J. Schneider
Pressesprecher
Telefon: +49 (2306) 106-515
Fax: +49 (2306) 106-530
E-Mail: michael.schneider@remondis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Wie man auch schwierige Sachverhalte erklärt

Wie muss ich etwas ausdrücken, damit auch wirklich genau das ankommt, was ich sagen will? Viele Menschen verzweifeln regelmäßig an den Formulierungen in Betriebsanleitungen oder Behördenbriefen. Dass es auch anders geht, zeigt Prof. Dr. Annette Read more…

Ausbildung / Jobs

Mission: Fachkräfte für die Region gewinnen

regiojobs24.de, dem Online-Jobportal der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH (WHF), suchen und finden Studierende oder Absolventen derzeit fast 4.000 offene Ausschreibungen regionaler Arbeitgeber. Mit diesem Angebot setzt sich die WHF seit Jahren für gleich mehrere Zwecke ein: Read more…

Ausbildung / Jobs

Ferienkurs für Schülerinnen zu Roboterprogrammierung

Die Hochschule Kaiserslautern bietet in den Herbstferien am Standort Kaiserslautern einen Ferienkurs für Schülerinnen an. Eingeladen sind Schülerinnen der Klassenstufen 9 bis 13. An der zweitägigen Veranstaltung am 10. und 11. Oktober 2019 können die Read more…