Das Zentrum für Digitale Innovationen (ZDI) Mainfranken soll Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen miteinander besser vernetzen und so die Digitalisierung in der regionalen Wirtschaft verstärken.

Die bitbone AG unterstützt die Einrichtung als einer von 33 Netzwerkpartner aus der mainfränkischen Industrie als Sponsor. Die Unterstützung ist nicht nur finanzieller Art: eine gemeinsame Plattform vereint das aktuelle Wissen aller Partner, sowie den Stand der Forschung an Hochschule und außeruniversitären Forschungseinrichtungen zum Thema Digitalisierung.

„Selbst aus dem Würzburger Technologie- und Gründerzentrum hervorgegangen, wissen wir wie hilfreich eine frühe Unterstützung für Gründer ist, deshalb haben wir uns entschlossen dabei zu sein und das ZDI zu unterstützen.“ so Sebastian Scheuring, Vorstand der bitbone AG.


Netzwerk- und Fortbildungsveranstaltungen am ZDI Mainfranken sollen dazu beitragen, dass Potenzial der mainfränkischen Wirtschaft auch für Gründer zu heben. Drei Gebäude im Würzburger Stadtteil Hubland bilden den Standort für die Einrichtung. Sie umfassen ein Ideenlabor zur Entwicklung innovativer Geschäftsideen, ein Gründerlabor, in dem erste Unternehmensprototypen entwickelt werden können und einen eignen Inkubator, der als Raum für digitale Start-Ups dienen soll.

Der Staat unterstützt das Projekt in Form eines 5,3 Millionen starken Förderbescheids, den Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner anlässlich des 2. Würzburger Wirtschaftsdialogs am 21. März 2017 überreichte.

Weitere Informationen zum Zentrum für Digitale Innovationen Mainfranken finden sich unter www.zdi-mainfranken.de

Über die bitbone AG

Die bitbone AG ist ein im Jahre 2001 gegründetes Systemhaus aus Würzburg mit Fokus auf Open Source und Linux. Dabei liegt einer der beiden Schwerpunkte im Bereich Standardtechnologien, die komplexe IT-Infrastrukturen bilden, wie z. B. Servertechnologien, Plattformen, Virtualisierung und Automatisierung. Zudem spielen auch die entsprechenden Securitymaßnahmen durch Monitoring, Backup, Firewalls sowie Antimalware eine große Rolle. Die bitbone AG arbeitet in diesen Bereichen eng mit den Partnern Red Hat, Univention, Puppet Labs, NoMachine, SEP, Sophos, Kaspersky u. a. zusammen.

Weitere Informationen: www.bitbone.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

bitbone AG
Prymstraße 3
97070 Würzburg
Telefon: +49 (931) 250993-10
Telefax: +49 (931) 250993-199
https://www.bitbone.de

Ansprechpartner:
Ann-Kathrin Jacobs
E-Mail: jacobs@bitbone.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

parsionate Gruppe gründet prominent besetzten Beirat

Mit der Gründung eines beratenden Beirats schafft die parsionate Gruppe mit Sitz in Stuttgart eine weitere Voraussetzung für die Absicherung und den Ausbau des starken Unternehmenswachstums. Bereits seit Juli 2019 unterstützen drei bekannte Managementpersönlichkeiten die Read more…

Firmenintern

Mit dem Vertriebsbüro in Paris begann die Internationalisierung

Mehr als drei Jahrzehnte lang galt HARTING als ein rein deutsches Unternehmen. Das änderte sich ab 1979. Denn mit der  Eröffnung eines Vertriebsbüros in Paris wagte die Technologiegruppe vor nunmehr 40 Jahren den Schritt zur Read more…

Firmenintern

aConTech setzt sein soziales Engagement im Sportbereich fort

aConTech unterstützt seit einigen Jahren regelmäßig Sportprojekte in der Metropolregion, um einen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten und sich als verantwortungsbewusstes Unternehmen zu positionieren. Dieses Jahr geht die Unterstützung weit über die regionalen Grenzen Read more…