• Deutschlands erstes Micro-SUV für originelle Optik und pfiffige Details prämiert
  • Sonderpreis der Redaktion im Rahmen der Wahl zum „Allradauto des Jahres“
  • Einzigartiges Konzept kombiniert das Beste verschiedener Welten

Der neue Suzuki Ignis fällt auf: Das erste Micro-SUV auf dem deutschen Markt zieht mit seinem stylish-robusten Outfit die Blicke auf sich und begründet gleichzeitig ein neues Segment – das der Micro-SUV. Die Fachzeitschrift „Auto Bild Allrad“ würdigt diese markante Erscheinung nun im Rahmen der Preisverleihung für das „Allradauto des Jahres“ mit ihrem begehrten Designpreis.

Die prestigeträchtige Auszeichnung wird im Rahmen der alljährlichen Wahl zum „Allradauto des Jahres“ vergeben. Während die Leser von Europas größter Allradzeitschrift seit mittlerweile 16 Jahren die besten Modelle in zehn Kategorien in einer klassischen Leserwahl küren, prämiert die Redaktion von „Auto Bild Allrad“ zum zweiten Mal die Allradfahrzeuge, die dabei ganz besonders hervorstechen, mit einem exklusiven Redaktionspreis. Die drei Sonderpreise werden in den Kategorien Klassiker, Konnektivität und Design vergeben.


Diesjähriger Design-Sieger ist der neue Suzuki Ignis. „Sein Design ist originell, freundlich und birgt pfiffige Details“, begründet das Magazin seine Entscheidung. Bereits das Konzept eines Micro-SUV sucht seinesgleichen in Deutschland: Der seit Jahresbeginn zu Preisen ab 11.900 Euro erhältliche Ignis vereint auf 3,70 Metern Länge die Wendigkeit und Agilität eines Stadtflitzers mit dem SUV-typischen robusten Charakter und einer erhöhten Bodenfreiheit.

Diese einzigartige Kombination spiegelt sich auch im Design wider: Extrem kurze Überhänge verweisen auf die hohe Alltagstauglichkeit, während ausgestellte Radhäuser und breite C-Säulen den kraftvollen Eindruck betonen. Die nahezu senkrecht stehende Front dominiert ein schlanker Kühlergrill, der von auffälligen Scheinwerfern mit U-förmigem LED-Tagfahrlicht flankiert wird. Die markant gestaltete Frontschürze unterstreicht den robusten Eindruck.

Im Interieur setzt sich dieses Konzept fort: Hohe Funktionalität trifft auf farbenfrohe Dynamik. Trotz der ultrakompakten Abmessungen profitieren Insassen von einer optimalen Raumausnutzung.

Kraftstoffverbrauch Suzuki Ignis 1.2 DUALJET: innerorts 5,5 l/100 km, außerorts 4,1 l/100 km, kombinierter Testzyklus 4,6 l/100 km, CO2-Emissionen kombinierter Testzyklus: 104 g/km.

Kraftstoffverbrauch Suzuki Ignis 1.2 DUALJET ALLGRIP: innerorts 5,9 l/100 km, außerorts 4,5 l/100 km, kombinierter Testzyklus 5,0 l/100 km, CO2-Emissionen kombinierter Testzyklus: 114 g/km.

Kraftstoffverbrauch Suzuki Ignis 1.2 DUALJET SHVS: innerorts 4,9 l/100 km, außerorts 4,0 l/100 km, kombinierter Testzyklus 4,3 l/100 km, CO2-Emissionen kombinierter Testzyklus: 97 g/km.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) (unter www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.

Über die SUZUKI Deutschland GMBH

Die Suzuki Motor Corporation mit Sitz im japanischen Hamamatsu ist der international führende Anbieter im Minicar-Segment und hat im Geschäftsjahr 2015/2016 weltweit 2,9 Millionen Fahrzeuge produziert. Der Konzern, für den weltweit 51.503 Mitarbeiter tätig sind, vertreibt seine Produkte in 196 Ländern und Regionen und ist weltweit der zehntgrößte Automobilhersteller.

Im Geschäftsjahr 2015/16 lag der Umsatz bei 3.180,7 Milliarden Yen (25,6 Milliarden Euro*). Mit einem Betriebsergebnis von rund 195,3 Milliarden Yen (1,57 Mrd. Euro*) konnte die Suzuki Motor Corporation ihren Gewinn um 8,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern. Suzuki unterhält 35 Hauptproduktionsstätten in 24 Ländern und Regionen.

Mit seinem "Way of Life!" steht Suzuki weltweit für die Markenattribute Begeisterung, Bodenständigkeit, Wertigkeit, Sportlichkeit und Teamgeist. Diese Werte manifestieren sich unter anderem in innovativen, auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittenen Produkten und überzeugenden Kernkompetenzen, unter anderem in den Bereichen Offroad und Allrad, basierend auf einer über 100-jährigen Unternehmensgeschichte.

Die Suzuki Deutschland GmbH steuert vom hessischen Bensheim aus die bundesweiten Aktivitäten der drei Geschäftsbereiche Automobile, Motorrad, ATV und Marine. Mit 385 Mitarbeitern erzielte die Gesellschaft im Geschäftsjahr 2015/16 einen Umsatz in Höhe von rund 655 Millionen Euro. Im Jahr 2016 wurden 31.372 Fahrzeuge zugelassen.

*Wechselkurs vom 12. Mai 2016: 1 Euro = 124,4 Yen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SUZUKI Deutschland GMBH
Suzuki-Allee 7
64625 Bensheim
Telefon: +49 (6251) 5700-0
Telefax: +49 (6251) 5700-200
http://auto.suzuki.de

Ansprechpartner:
Jörg Machalitzky
Press & Public Relations Automobile
Telefon: +49 (6251) 5700-411
Fax: +49 (6251) 5700-200
E-Mail: machalitzky@suzuki.de
Susann Beddies
Telefon: +49 (6251) 5700-422
E-Mail: beddies@suzuki.de
Sybille Zimmermann
Telefon: +49 (6251) 5700-0
E-Mail: sybille.zimmermann@suzuki.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Honda und Vattenfall planen flexible Energieverträge

. Absichtserklärung heute unterschrieben Aktives Management der Netznachfrage – Maximierung der Nutzung erneuerbarer Energien Einführung zeitgleich mit Honda e Honda hat heute die Zusammenarbeit mit Vattenfall, einem der führenden europäischen Energieversorger, bekannt gegeben. Ziel der Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Honda treibt Strategie mit neuen Zielen voran

. Alle Volumenmodelle in Europa bis 2022 elektrifiziert Einführung von sechs elektrifizierten Modellen in den nächsten 36 Monaten Kooperation mit Vattenfall – umweltfreundliche Energie für Nutzer von Elektrofahrzeugen Honda beschleunigt seine Elektrifizierungspläne für Europa mit Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Bärenstark und einfach zu bedienen – Batterieladegerät Flash CS120

Das bisher stärkste Ladegerät aus der Flash-Serie und damit eines der stärksten Batterielader auf dem Markt überhaupt ist jetzt im Sortiment Elparts erhältlich. Herth+Buss beobachtet ständig den Teilemarkt. Ein Rückschluss daraus ist der stetig wachsende Read more…